Thema: Moderne Postgeschichte: Freimachung (DV) im Fenster
DL8AAM Am: 20.01.2011 17:24:48 Gelesen: 97698# 10@  
@ Postgeschichte

versandspezifisch genutzten Postentgeltermittlungsanlagen der Hersteller Bizerba

Nur am Rande, schöne Bespiele von Frankiervermerken von Bizerba-Maschinen zeigt die (sehr schöne) philatelistische Aufarbeitung des Thema "Quelle – ein deutsches Versandhaus 1927 bis 2009" auf http://www.postautomation.de/90.html

Hier werden auch die ansonsten fast nie beachteten Frankiervermerke auf "Quellepaketen" ausführlich beackert:



Bizerba-Maschinennummer "BI/40505" (Abb. als Links aus der o.g. Arbeit)

Diese Dokumentation ist wirklich eine ausgesprochen schön und gut gemachte philatelistische Dokumentation dieses sehr interessanten Themas, macht Lust auf mehr! Quelle als Triebfeder der Postautomatisation seit den 60er Jahren. Man kommt fast ins tiefe tiefe "sich schwarz ärgern", dass man damals einfach diese Pakete nicht beachtet hat. Aber wer hat denn schon Quellepakete gesammelt. ;-)

Man kann es nur mit dem Autor sagen " 1961 ... 15 Millionen Paketsendungen und damit 50 Millionen DM Post- und Bahngebühren! ( Wo sind nur eigentlich die ganzen Belege geblieben?)" Wo?

Gruß
Thomas
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/3067
https://www.philaseiten.de/beitrag/33849