Thema: DDR Spezial: Unterscheidung von DDR Dienstmarken
Stefan Am: 07.03.2011 21:43:08 Gelesen: 72347# 15@  
Auf der Suche nach informationen bzw. Abbildungen stieß ich bei ebay bzw. bei Felzmann Düsseldorf auf die nachfolgenden Auktionen. Dort wird jeweils ein Beleg, frankiert mit der seltenen (und allgemein sehr teuren) Mi-Nr. 40yA, angeboten. Zwei der Stücke weisen einen Kurzbefund des Prüfers Paul BPP auf, wonach auf Anweisung des DIA (= Deutscher Innen- und Außenhandel?) für den Briefmarkenexport gelaufenen Belege produziert wurden (= Gefälligkeitsentwertung und keine Bedarfsverwendung!).

Die angebotenen Belege weisen jeweils eine Mischfrankatur der Mi-Nr. 40 yA und eines 20 Pf-Wertes auf und sind an "Deutscher Buch-Export und Import GmbH Kontaktstelle" in der Mauerstr. 77, Berlin W8 adressiert. Absender ebenfalls "Deutscher Buch-Export und Import GmbH" aus Leipzig.

Die Marken wurden vom Postamt Leipzig C13 mittels Handstempel (Unterscheidungsbuchstabe hh) am 30.03.1960 um 21 Uhr entwertet. Bei den drei Belegen ist die Nummerierung des Einschreibezettels auffällig: Nr. 0111; 0161 und 0586 von Leipzig C13 (ap L2). Demnach könnte es mehrere 100 Exemplare dieser Belege gegeben haben. Anscheinend waren gebrauchte Exemplare der Mi-Nr. 40y A bereits kurz vor Ende der Gültigkeit dieser Dienstmarke (30.04.1960 bzw. Duldung bis 07.06.1960) selten? Weiß jemand mehr?

Einschreiben Nr. 0111:



http://www.felzmann.de/de/katalog-auktion-132/briefmarken-dienstmarken-einzellose-24604/los-283630.html?iCatalogId=132&iCategoryId=24604&iLotId=283630&sLotState=single&iLotId=283630&sLotState=single&sSearchLink=YToxOntzOjEwOiJpQ2F0YWxvZ0lkIjtzOjM6IjEzMiI7fQ==

Einschreiben Nr. 0161: [...]

Einschreiben Nr. 0586: [...]

Im Beitrag [#9] wird auf den DDR-Universal-Katalog von 1986 (1. Auflage, Transpress-Verlag) im Kapitel 16 auf S. 601 zur Ausgabe Mi-Nr. 34A-41A (nach Lipsia Nr. 29A-36A) verwiesen:

"... 35 [50Pf] echt gest[empelt] und auf Brief selten (3 Briefe bekannt), 29A [5Pf] bis 36A [70Pf] mit Gefälligkeitsentwertungen bekannt ( Buch-Export)"
-> Hierbei dürfte es sich um Exemplare für den Buch-Export handeln.

Gruß
Pete

[...] Inaktive Links redaktionell entfernt]
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/514
https://www.philaseiten.de/beitrag/35754