Thema: Moderne Postgeschichte: Freimachung (DV) im Fenster
DL8AAM Am: 19.04.2011 17:46:30 Gelesen: 107094# 11@  
@ DL8AAM [#10]

Frankturen mit diesen dreigeteilten Rechtecken tauchen auch heutzutage immer noch auf, d.h. Frankierhinweise in der Mittelzeile. Leider finde ich bei der Post keinerlei näheren Informationen über die aktuellen Verfahrenweisen für diese Art der DV-Franktur.



Großbrief "PreSort" zu 1,45 € vom April 2011 (04.11) aus Blaufelden (ohne die sonst übliche Nennung einer PLZ, Fehldruck?), Postabrechnungsnummer 07470. Absender ist der Coke-Store von Coca Cola, hinter dem (laut Lieferschein) übrigens die "Swiss Post Solutions GmbH" in 74572 Blaufelden, eine Tochergesellschaft der schweizer Post "Swiss Post" steht.

Hat jemand weitere Informationen zu diesen dreiteiligen Frankturvermerken ? Zu dem Produktzusatz "PreSort" ( presorted, vorsortiert) findet sich auch nichts entsprechendes auf den Webseiten der Deutschen Post AG ?

Gruß
Thomas
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/3067
https://www.philaseiten.de/beitrag/37143