Thema: (?) (11) Marken ablösen: Moderne Privatpost
drmoeller_neuss Am: 22.09.2011 00:57:37 Gelesen: 13545# 5@  
Selbstklebende Marken bekommt man mit Pinselreiniger ("Terpentinersatz") aus dem Baumarkt herunter. Es tun auch andere Lösungsmittel, die man in der Apotheke bekommen kann. Am billigsten ist aber Pinselreiniger, und man kann das Zeug kaufen, ohne gleich als Terrorist verdächtigt zu werden.

Am besten erst einmal mit billigen Marken üben. Dazu eignen sich die bundesdeutschen selbstklebenden Marken am besten obwohl die sich auch dank einer zusätzlichen Gummischicht zwischen dem Markenpapier und der Selbstklebeschicht auch in Wasser ablösen lassen.

Vor der Arbeit die Gebrauchsanweisung lesen ! Am besten im Freien, z.B. auf dem Balkon, arbeiten und wegen der Brandgefahr nicht rauchen. Bei richtiger Anwendung sind keine Gesundheitsschäden zu befürchten, wenn man nicht jeden Tag mit diesem Zeug arbeitet. Handschuhe (Haushaltshandschuhe) sind empfehlenswert, da Lösungsmittel das Fett aus der Haut lösen, und die Haut rauh und stumpf machen.

Einen Lappen mit Pinselreiniger betupfen, und damit die Rückseite der Papierunterlage bestreichen, auf der die Marke klebt. Wenn das Lösungsmittel durch das Papier gezogen ist, lässt sich die Marke einfach abheben. Sollten auf der Markenrückseite Kleberreste verbleiben, diese mit einem mit Lösungsmittel getränkten Lappen abwischen, oder mit einem stumpfen Messer vorsichtig abschaben. Vorsicht, dass keine Kleberreste auf die Markenvorderseite gelangen.

Generell Vorsicht geboten ist bei Thermopapier (spanische Automatenmarken) und bei bestimmten Druckfarben (Vogelserie Schweiz).

Übung macht den Meister.
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/3596
https://www.philaseiten.de/beitrag/41002