Thema: Moderne Postgeschichte: Konsolidierer und deren Kodes
DL8AAM Am: 21.10.2011 15:24:43 Gelesen: 655779# 34@  
Alle hier bisher beschriebenen K4005 Belege [#27][#29][#33] stammen von Absendern in Köln. Deshalb geht meine Idee nun erst einmal in Richtung eines dortigen "Lettershops",

Zwei Anrufe und " K4005" ist geklärt - das hätten wir schon vor Wochen haben können. ;-)



Die Poststelle vom VdS teilte mir gerade mit, dass sie ihre Mailings über die Druckerei DFS " DFS Druck Brecher GmbH" in Köln abwickeln würden und Google warf als Treffer für Köln dann die "DFS Druck Brecher GmbH" aus. Deren Webseite [1] gibt als ein Geschäftsfeld ausdrücklich "Lettershop > Konsolidierung" an. Ein kurzer Anruf dort bestätigte, dass deren Kennung auch wirklich K4005 sei. Auf Nachfrage erklärte man mir, dass sie "eigentlich" nur für den Kölner Raum als Konsolidierer aktiv seien (und ich als Göttinger nicht als Kunde in Frage kommen würde ... hi). Diese Aussage bestätigt sich auch in der Herkunft aller bis dato zusammengetragen Belege. Bleibt noch die Frage nach der rückseitigen Nicht-DPAG rosaroten Kodierung.

Das Kürzel DFS steht übrigens für den Namen der ehemaligen Einzelfima "Druck-Form-Service", gegündet 1975 durch Georg Brecher, die 1979 in die "DFS Druck Brecher GmbH" umgewandet wurde.

Gruß
Thomas

[1]: http://www.dfs-druck.de/lettershop/portooptimierung/index.html
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/2696
https://www.philaseiten.de/beitrag/41705