Thema: Altdeutschland Helgoland: Großzügige Auktionsbeschreibung
Lars Boettger Am: 06.12.2011 06:55:21 Gelesen: 8553# 6@  
@ LK [#5]

1. Es gibt anerkannte Experten, die weder im BPP oder AIEP sind. M.W. prüft doktorstamp Helgoland für die Expertenkommission der RSPL.

2. In vielen Fällen "muss" man in der Tat nicht nachprüfen. Falls man glaubt, dass jede Signatur echt ist und das es keine Forschung gibt. Aber ich kann nur jedem Sammler eines Gebietes, das fälschungsgefährdet ist raten, dass er prüfungsmässig am Ball bleibt.

3. Bei Deinem Beitrag kommt wieder das Vorurteil ggü. Prüfern zum Vorschein, dass das alles unheimlich reiche Leute sind, die auf Kosten der Sammler leben. Versuche doch einfach, selbst Prüfer zu werden. Dann merkst Du schnell, wie sehr Du draufzahlst.

Beste Sammlergrüsse!

Lars
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/3832
https://www.philaseiten.de/beitrag/43205