Thema: Niederlande: Rollenzähnung
Sammler Am: 13.01.2012 09:45:12 Gelesen: 11413# 4@  
@ Richard [#2]

http://www.nl-philatreff.eu/t12-rollenzaehnung_eine_kurze_einfuehrung.html

Für alle, die Interesse haben und nicht Bescheid wissen hier eine kurze und einfache Einführung zur ROLLENZÄHNUNG:

"Ab 1903 wurden in den Niederlanden Briefmarken auch in Rollen zu 500 oder 1000 Stück verausgabt. Diese waren für Automaten und für Firmen, welche kleine Maschinen verwendeten. Ein wichtiger Punkt war der, das die Marken nicht in Rollen gedruckt werden konnten. Es wurden Bögen gedruckt und diese zerteilt und zusammengeklebt, so entstanden eben die Rollen. Da die Zähnung immer brach und Probleme bereitete begann man 1925 mit Probezähnungen welche wir heute ROLLENZÄHNUNG nennen. Noch immer mußten Bogen gedruckt werden, diese wurden auch an Händler und Sammler abgegeben und so sind Einheiten von diesen Bögen auch heute gar nicht so selten. 1936 war dann der Druck von ganzen Rollen möglich und das war auch gleichzeitig das Ende der Rollenzähnung, sie wurden nie mehr gemacht."
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/2434
https://www.philaseiten.de/beitrag/44549