Thema: Moderne Postgeschichte: Konsolidierer und deren Kodes
Pete Am: 08.03.2012 23:15:53 Gelesen: 651849# 46@  
@ sachsen-teufel [#45]

@ Pete [#44]

Ich würde mich mal versuchen: Der WAZ-Postservice hat Anfang 2011 die eigene Briefsortierung/-frankierung aufgegeben und diese Leistungen an Williams Lea (K4000) vergeben. Williams Lea konsolidiert nun für den WAZ-Postservice, druckt dessen Logo mit auf und gleichzeitig die eigene K4000-Kennung (da braucht man diese dann nicht nochmal separat aufzu"sprayen" oder -drucken, das macht nun diese Maschine. Maschinentyp kenne ich nicht, Stempel sieht ähnlich wie Frankit aus (mit zusätzlichem Werbeklischee), allerdings ohne Frankit-, Matrix- und Maschinennummeraufdruck. Allesamt 2011 gelaufen: Später geht wohl auch nicht, da WAZ-Postservice Ende 2011 "dichtgemacht" hat.

Thema verfehlt ?


Thema fast vollständig getroffen. :-)

Der WAZ Post Service hatte zum 31.12.2010 die eigene Briefesortierung eingestellt und den Sortierauftrag an die Posttochter Williams Lea (Niederlassung Essen) übergeben, nachweisbar anhand der Nummer K4000 in der gezeigten Frankierung. Dieses Unternehmen nahm Anfang Januar 2011 die Tätigkeit in diesem Bereich auf. Im Jahr 2011 wurde sowohl für die "Eigen"zustellung des WAZ Post Service frankiert (Bsp. siehe gezeigte Abbildungen) als auch Sendungen (meist) mittels Frankit DPAG-frankiert (und anschließend konsolidiert K4000), welche nicht im Zustellgebiet lagen. Die "Eigen"zustellung erfolgte über die Posttochter First Mail mit Sitz in Düsseldorf. Zum 01.02.2010 nahm diese den Zustellauftrag des WAZ Post Service für das Ruhrgebiet entgegen, nachdem WPS zuvor die Zustellung durch eigenes Personal aufgegeben hatte. Die Sendungen der "Eigen"zustellung von 2010 kennzeichnen sich durch die zusätzliche Angabe des Briefzustelldepots in der WPS-Frankierung (welche bis Ende Januar 2010 bei den WPS-Sendungen nicht auftrat).

Die gezeigten Sendungen sind trotz der Angabe K4000 nicht über die DPAG sondern über First Mail zugestellt worden. Eine Zustellung über DPAg wäre bei dieser Frankierung nicht zulässig gewesen.

Ende Dezember 2011 schlossen sowohl die Posttochter First Mail als auch WPS. Williams Lea frankiert(e) in diesem Jahr Sendungen von WPS-Kunden ausschließlich mittels Frankit und entsprechenden Werbeeinsatz. Die in Sammlerhand gelangte und mir bisher bekannt gewordene Menge an Frankits mit WPS-Logo ist seit Anfang 2012 allerdings deutlich zurückgegangen. Eventuell wird nur noch ein kleiner Kundenkreis betreut.

Gruß
Pete
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/2696
https://www.philaseiten.de/beitrag/47043