Thema: (?) (669) Deutsche Bandstempelmaschinen: Vorstellung und Bestimmung
Jürgen Witkowski Am: 15.03.2012 22:20:45 Gelesen: 515813# 272@  
@ volkimal [#271]

Der Stempel hat eine recht bewegte Geschichte. Er wurde in drei Verwendungszeiträumen eingesetzt, die im Katalog mit den Nummern 2, 4 und 6 bezeichnet sind. Der Stempelkopf nutzte sich mit der Zeit immer stärker ab und man könnte den Eindruck gewinnen, dass er von einem Kreisstempel mit Segment oben und unten zu einem Kreisstegstempel mit Bogen oben und unten mutierte.

Der obere Abschlag (Katalognr. 2) zeigt den Stempelkopf in seinem ursprünglichen Zustand in 1914. Bereits 1916 (Katalognr. 4) sind deutliche Abnutzungsspuren erkennbar. Es haben sich Striche neben den Segmenten gebildet. Die Striche sind auch zu Beginn der dritten Einsatzperiode (Katalognr. 6 früh) zu erkennen. Zum Ende seiner Verwendungszeit Mitte 1921 (Katalognr. 6 spät) sind diese Striche zum großen Teil wieder verschwunden.

Dein Stempel liegt zwar nahe am aktuellen Frühverwendungsdatum, dieses ist jedoch auf dem dritten Beleg von oben zu sehen - 15.03.1919.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen


 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/852
https://www.philaseiten.de/beitrag/47396