Thema: Moderne Postgeschichte: Konsolidierer und deren Kodes
Pommes Am: 23.05.2012 23:35:40 Gelesen: 649488# 54@  
Zurück aus dem schönen Regensburg (Danke noch mal an Dich Peter für die Stadtführung!) und bester Laune, wage ich zu fragen: Noch ein paar Beispiele zu Williams Lea vs. InHaus bzw. Inhouse gefällig? Vermutlich nur bei den interessierten Hardcorefans ;-) . Dennoch hier, was ich so aus dem neueren Posteingang herausfischen konnte:

Zuerst der von Thomas schon gezeigte Neopost 1D1000109:



Der alte Zudruck WILLIAMS LEA vom 30.04.2012 und der neue DP INHOUSE SERVICES GMBH auch wie bei Thomas vom 03.05.2012. Absender bei beiden: "Der Polizeipräsident in Berlin".

Als zweites der Neopost 1D100010D3. Alt vom 19.04.2012 und neu 02.05.2012:



Vom Neopost 1D100010D4 habe ich bisher nur den alten mit WILLIAMS LEA gefunden.

Aber als drittes Beispiel der Neopost 1D100010D5:



Alt vom 24.04.2012 und neu vom 08.05.2012.

Als letztes Beispiel dieser Art der Neopost 1D1000018F. Absender sind hier u. a. das Amtsgericht Köpenick, das Amtsgericht Schöneberg und die Senatsverwaltung für Finanzen Berlin.



Alt vom 20.04.2012 und neu vom 04.05.2012.

Zum Schluss noch ein weiterer, der sogar die exakte Firma benennt:



Neopost 1D09000183 des Dienstleistungszentrums Poststraße 2 in 90471 Nürnberg. Einmal (alt) vom 24.04.2012 mit Williams Lea / Inhouse Solutions GmbH und einmal (neu) vom 10.05.2012 mit Deutsche Post / InHaus Services GmbH. Auch der Spray des Konsolidierers hat sich äußerlich verändert.

Vermutlich wurden also alle Maschinen zum oder um den 01.05.2012 umgestellt.

Mit den besten Sammlergrüßen
Thomas
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/2696
https://www.philaseiten.de/beitrag/50102