Thema: Die 'Briefmarken vor der Post' waren keine
Richard Am: 20.04.2008 20:37:30 Gelesen: 12592# 2@  
Briefmarke mit Blumenmotiv

Main-Rheiner, Bingen (16.04.08) - Alle Briefmarkensammler können sich auf ein besonderes Schmankerl zur Landesgartenschau freuen: Pünktlich zum Eröffnungswochenende der Gartenschau wird es am Freitag, 18. April, von 9 bis 18 und Samstag, 19. April, von 9 bis 14 Uhr vor der Filiale der Deutschen Post in der Binger Rheinstraße einen Sonderstand geben.

Hier wird der Philatelistische Sammler-Dienst Briefmarken mit Blumenmotiven, eine Sonderausgabe zur Landesgartenschau und historische Gedenkblätter mit Vignettenblock in Gold-, Silber- und Schwarzdruck anbieten.

Der LGS-Sammlerblock bildet eine historische Ansicht von Bingen mit Rosenmotiv ab, die Auflage ist nach Angaben des Philatelistischen Sammler-Dienstes auf 500 Stück limitiert.

Außerdem werden noch eine Sonderpostkarte und eine vierseitige Dokumentation, in der Auflage von 100 Stück, angeboten.

(Quelle: http://www.main-rheiner.de/region/objekt.php3?artikel_id=3243979)

---

Aha. Seltene Briefmarken vor der Filiale der Deutschen Post ! Historische Gedenkblätter, Vignettenblocks (was ist das ?) in vielen tollen Farben, ein Sammlerblock, Sonderpostkarte und eine Dokumentation in einer Auflage von nur 100 Stück. Bedeutet: Selten = wertvoll !

Wer oder was ist der Philatelistische Sammler Dienst ?

Es tut mir furchtbar leid, dass ich die Meldung erst jetzt gesehen habe und die Leser die Philaseiten darum gebracht werden, diese Seltenheiten zu erwerben.

Aber vielleicht demnächst bei Ebay für einen Euro ?
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/11
https://www.philaseiten.de/beitrag/5493