Thema: (?) (162) Verzähnungen
volkimal Am: 12.02.2013 11:13:28 Gelesen: 86336# 70@  
@ rostigeschiene [#28]

Hallo Werner,

durch Zufall bin ich auf Deine Frage von 2010 gestoßen. In meiner Sammlung "Rund um die Philatelie" habe ich zwei Viererblocks, mit deren Hilfe die ungewöhnliche Zähnung bei Deiner Marke erklärt werden kann:





Links ist die normale Kammzähnung, rechts die Kreuzkammzähnung zu sehen. Zur Verdeutlichung habe ich auch noch jeweils die Form des Kammes abgebildet.

Bei Unregelmäßigkeiten entsteht bei der Kammzähnung z.B. am unteren Ende der Marken rechts und links ein spitzer Zahn oder ein breiter Zahn. Bei der Kreuzkammzähnung ist der Ansatz des Kammes nicht am Rand der Marke sondern "mitten" in der Zähnungsreihe. Aber auch dort ist der spitze oder breite Zahn jeweils rechts und links, also auf beiden Seiten der Marke, zu sehen.

Der Fehler bei Deiner Marke entstand also durch einen versetzten Kreuzkamm.

Viele Grüße
Volkmar
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/371
https://www.philaseiten.de/beitrag/60989