Thema: Moderne Postgeschichte: Konsolidierer und deren Kodes
sachsen-teufel Am: 12.04.2013 22:11:36 Gelesen: 614480# 194@  
@ DL8AAM [#189]

Die Frage ist, ob das Gerät vom Absender oder vom Konsolidierer betrieben wird. Da das fehlende Kundenklischee (oft ein Hinweis auf ein Fremdgerät) mit dem Kundeneindruck des Umschlag optisch schön passt, könnte das gewollt sein und das Gerät könnte vielleicht doch dem Absender selbst gehören?

Hallo Thomas,

ich denke, das Gerät 4D06000502 wird nicht vom Absender betrieben. Mir liegen zwei Belege, frankiert eben mit dieser Maschine vor, wo der gesamte Brief "reinweiß" ist, also keinerlei (auch keine K-Kennung) Absenderaufdrucke aufweist. Ein Beleg davon hat noch links neben der Matrix eine senkrechte Zählnummer. Ich tippe deshalb als Anwender auf den Konsolidierer K2082, wer immer das ist.

Und hier gleich noch ein weiterer (mir) unbekannter Konsolidierer: K2113; rückseitig abgeschlagener Handstempel auf einem Beleg "FRANKIT" mit Maschinenkennung 3D030004ED.



Hat jemand eine Idee, wer hier konsolidiert bzw. vielleicht auch frankiert hat ?

Gruß
Michael
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/2696
https://www.philaseiten.de/beitrag/64440