Thema: Die Philaseiten Bücherbörse
Richard Am: 12.06.2008 09:48:46 Gelesen: 40835# 16@  
Es gibt viele Gründe, warum keine Antworten kommen. Beispiele:

Der Absender hat in seinem Profil bei der Anmeldung eine falsche Mail-Adresse angegeben. Diese wird bei der Anfrage über Philaseiten automatisch übermittelt und derjenige, der die Antwort gibt, sendet die Antwort an diese falsche Adresse zurück. Das Problem liegt beim Absender.

Beispiel aus einer Mail von vorgestern: "Hallo, ich hatte diesbezüglich schon mal angefragt, bin neu hier, und hatte mich leider bei der Mailadresse im Profil vertippt. Daher jetzt nochmal:"

Zweiter Grund, der Empfänger hat bei der Anmeldung eine falsche Mail-Adresse angegeben. Er wird in diesem Fall, wenn die Anfrage über Philaseiten erfolgt, diese nie erhalten. Das Problem liegt beim Empfänger.

Als Fehler genügt eine Leerstelle, ein fehlender Buchstabe usw.

Weitere Gründe:

- Das Postfach des Empfängers ist 'voll', Mails werden nicht angenommen.
- Ein Spamfilter ist zu eng eingestellt und lässt keine Mails durch.
- Die Mail-Adresse hat sich geändert, wurde aber im Profil auf Philaseiten nicht eingetragen
- Das zum Schutz vor 'Mail-Grabbern' in der für Mitglieder einsehbaren Adresse wurde das * nicht durch das @ Symbol ersetzt.

Es gibt noch viele weitere Gründe.

Der letzte Grund, warum es manchmal bei mir (oder anderen) etwas länger dauert, ist eine reine Zeitfrage. Zur Betreuung des Forums, den über 600 Mitgliedern, der Neuprogrammierung vieler Verbesserungen und Erweiterungen, der Ausschau nach interessanten Meldungen, meinen Beiträgen im Forum und vielem mehr bleiben mir nur 2 Stunden täglich, beginnend um etwa 22 Uhr. Dann sind auch die täglich rund 30 Mails mit Anmeldungen, Änderungen, Fragen und Informationen dran, welche die Philaseiten betreffen.

Es handelt sich keinesfalls eine vielleicht vermutete absichtliche Nichtbeachtung.

Schöne Grüsse, Richard
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/13
https://www.philaseiten.de/beitrag/6839