Thema: (?) (21) Rumänien: Ein seriöses Briefmarkenland ?
Wim Ehlers Am: 03.07.2013 09:18:46 Gelesen: 12603# 8@  
Liebe SammlerInnen von Briefmarken aus Osteuropa,

zunächst: Was sammelwert ist, bestimmt keine Postverwaltung, kein Briefmarkenverein, keine ARGE, sondern einzig und allein der Sammler, die Sammlerin selbst!

Wenn bei diesem Thema die Spezialisten für 4er-Blocks oder Bedarfsbelegen teilweise fast jammern ob der Postverwendung, möchte ich dagegen stellen die Sammler, die einfach nur Spaß daran haben, nach und nach ihre Ländersammlung mit zum großen Teil sehr schön gestalteten Briefmarken zu komplettieren. Und das zu sehr zivilen Preisen, die auch der Jugend einen Einstieg in unser Hobby vom Taschengeld aus ermöglicht.

Wenn es dann noch gelingt, in Rumänien einen fairen Tauschpartner zu finden, wird auch diese Ländersammlung Freude bereiten und - je nach Beschäftigung mit dem Land - das Wissen um Geografie, Kultur und Geschichte mehren.

Für einige meiner Motivsammlungen sind für mich Briefmarken aus Rumänien quasi unverzichtbar. Deswegen meine ich, dass auch in diesem Fall unterschieden werden muss zwischen wertbestimmter Sammlung und - ich will es hier mal sehr einfach ausdrücken: - Spaß an der immer weiter wachsenden Sammlung.

Nicht nur aus diesen Gründen ist und bleibt Rumänien bei mir sogar ein bevorzugtes Sammelgebiet.

Beste Grüße
Wim
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/3984
https://www.philaseiten.de/beitrag/68425