Thema: Software für Briefmarkensammler
taro Am: 27.08.2013 20:45:24 Gelesen: 18257# 10@  
Hallo Wim,

@ eurowelter [#8]

Erwähnt werden sollten aber auch die Nachteile:

- Kein Einfügen von Textpassagen möglich
- keine Änderung der automatischen Positionierung möglich
- Dezimalangaben bei Markengröße nicht möglich (die für das Deutsche Reich meistgenutzte Zuschnittsgröße, gerade in den Anfangsjahren, beträgt 21,5 x 26 mm)
- Die Bedienung ist teils umständlich gelöst - ein verschieben von Markenfeldern ist nur sehr umständlich möglich

Ich hatte das Programm bereits vor einiger Zeit getestet, davon jedoch wieder Abstand genommen

@ eurowelter [#9]

Apache OpenOffice ist auch hier [1] kostenlos verfügbar. Das spart dann auch die 3,90 €.

... und teilweise die Funktionen der teuren Microsoft-Programme sogar noch übertrifft.

Unabhängig davon, dass es eine gute Alternative zu MS Office in welcher Version auch immer darstellt, ist mir keine Funktion über den Weg gelaufen, welche von OpenOffice geboten wird, jedoch in MS Office fehlt oder unzureichend gelöst ist.

Für Mitarbeiter von größeren Firmen, welche mit einer Volumenlizenz ausgestattet sind lohnt sich jedoch die Nachfrage nach dem sogenannten "Home Use Program" [2]. Durch dieses ist es möglich, MS Office in aktueller Version zu Hause für eine einmalige Gebühr um die 20 € zu nutzen.

Viele Grüße
Sven

[1] http://www.openoffice.org/de/
[2] http://www.microsofthup.com/hupemea1/home.aspx?culture=de-DE
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/2818
https://www.philaseiten.de/beitrag/71137