Thema: (?) (660/661/676) Moderne Postgeschichte: Konsolidierer und deren Kodes
DL8AAM Am: 03.03.2014 17:18:35 Gelesen: 614889# 272@  
@ Nachtreter [#271]

Schade, mit manuellen Klötzchenzählen komme ich leider nicht an die Daten dran. ;-)

Hier übrigens ein weiterer bisher unbekannter Konsolidierer, der unter der Kennung " K7005" aktiv ist.



Absender ist hier die "HEK - Hanseatische Krankenkasse" aus 22041 Hamburg, mit standardisierten Schreiben der Abteilung für Firmenkunden. DV-Frankturen mit "ECC200" 2D-Datamatrixcode im Fenster zu 60 Cent aus Januar und Februar 2014. Auch in diesen Fällen kann man ziemlich sicher sein, dass die HEK wohl nicht selbst für den Versand verantwortlich zeichnet, vielmehr wird scheinbar ebenfalls ein externer Dienstleister mit der Erstellung, dem Ausdruck und dem Versand der Schreiben beauftragt worden sein, wer?

Zur Vervollständigung die aus dem 2D-Datenmatrixcode ausgelesenen Informationen:

Post-Unternehmen: DEA
Frankierart: 18
Version Produkte/Preise: 30
Kundennummer: 5046539966
Frankierwert: 0,60 Euro
Einlieferungsdatum: 27.01.2014
Produktschlüssel: 1
laufende Sendungsnummer: 00000985
Teilnahmenummer: 7
Entgeltabrechnungsnummer: 302

Post-Unternehmen: DEA
Frankierart: 18
Version Produkte/Preise: 30
Kundennummer: 5046539966
Frankierwert: 0,60 Euro
Einlieferungsdatum: 24.02.2014
Produktschlüssel: 1
laufende Sendungsnummer: 00000039
Teilnahmenummer: 7
Entgeltabrechnungsnummer: 210
 

Hat zu K7005 jemand nähere Informationen oder hat weitere Belege zu bieten?

Gruß
Thomas
 

Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/2696
https://www.philaseiten.de/beitrag/81515