Thema: (?) (676/684) Moderne Postgeschichte: Konsolidierer und deren Kodes
Pete Am: 13.05.2014 15:56:23 Gelesen: 621985# 295@  
@ curiositas [#294]

Mich interessiert es schon seit geraumer Zeit, ob es sich bei diesen Texten wirklich um eine Freitexteingabe via Frankiermaschine handelt. Ich dachte bisher, dass diese Angaben von dem Numerator (IJ-85 Numerator von NEOPOST) kommen.

Ich gehe hier, d.h. bei den Belegen aus dem Beitrag [#293] von einer Zuschaltung = Texteingabe des Begriffs "K4000" aus, welche während des Frankiervorgangs neben dem Frankt (und Werbeeinsatz) zusätzlich in einem Arbeitsgang auf der Briefvorderseite aufgebracht wird. Wenn dies der Fall wäre, müsste der Abstand zwischen "K4000" und den restlichen Bestandteilen des Frankit (Bsp. Werbeeinsatz oder Matrix) generell identisch sein. Sollte ein Numerator (Bsp. IJ-85 Numerator von Neopost) zum Einsatz kommen, sollte der Abstand zwischen den verschiedenen Frankierbestandteilen generell variieren. Mir sind für das Frankiergerätemodell 1D15 allerdings bisher keine Abweichungen aufgefallen oder "verunfallte" Belege (Bsp. kopfstehende oder verschobene bzw. schräg verlaufende "K4000") über den Weg gelaufen. Es wäre auch damit zu rechnen, dass eine abweichende Farbe auftritt, welche für den Numerator verwendet wird (im Vergleich zum Frankit). Das Modell 1D15 von Neopost scheint mir i.d.R. eine spezifische Stempelfarbe zu benötigen, welche kaum bzw. nicht bei anderen Frankitmodellen auftaucht.

Ich sehe inhaltlich keinen Sinn, einen Numerator einzusetzen, welcher lediglich das Kürzel "K4000" auf die Briefvorderseite stempelt, ohne eine Zählnummer (schwarz) aufzubringen (siehe dritter Scan in [#293], oberer Beleg). Eine derartige Vorgehensweise würde m.E. unnütze Kosten (Personal, Arbeitszeit, Stempelfarbe usw.) verursachen.

Im nachfolgenden Fall wurde m.E. unabhängig von der Frankierung ein Numerator verwendet, welcher neben der Zählnummer zeitgleich das Kürzel "K4000" aufbringt:



- oben: K4000 und Zählnummer nach rechts in die Frankierung hinein verschoben
- mittig: K4000 und Zählnummer zusammengeschoben
- unten: K4000 und Zählnummer kopfstehend bedingt durch eine kopfstehend eingeführte Sendung



- oben: K4000 und Zählnummer normalstehend vom 16.04.2014
- unten: Fehleingabe "TEXT 4" anstelle "K 4000" vom 15.04.2014

Gruß
Pete
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/2696
https://www.philaseiten.de/beitrag/85347