Thema: (?) (660/661/676) Moderne Postgeschichte: Konsolidierer und deren Kodes
Journalist Am: 18.05.2014 09:19:22 Gelesen: 609359# 301@  
@ DL8AAM [#300]

Hallo Thomas,

ja Deine Vermutung, daß die DAK in Hamburg auch selbst Postkonsolidier ist haben sich soweit verdichtet, daß man dies nun als gegeben feststellen kann. Die ersten Spuren sind schon mehrere Jahre alt. Auch anhand von Stellenausschreibungen beobachtet über einen längeren Zeitraum sieht man, daß hier alles selbst gemacht wird, von der Digitaliserung bis zum eigenen Versand. Um hier dann Portokosten zu sparen, bietet sich ja Postkonsolidierung besonders an und wie man auf der DAK-Webseite sieht, ist hier alles in Hamburg zentralisiert, es kommt also genug Volumen zusammen. Außerdem existiert vermutlich eine Zusammenarbeit mit der auch in Hamburg ansässigen HEK (Hanseatische Krankenkasse) für die man im eigenen Postzentrum diesen Service mitmacht.

Es gilt also:

K-7005 DAK Postzentrum / 22779 Hamburg als nun bekannten Konsoliderer festzuhalten.

Auch ich habe aus den letzten Tagen dazu einen Beleg:



Außerdem gibt es nach dem Hosenfeld-Treffen eine weitere Spur bezüglich K-2021, wo die bisherigen Hinweise auf einen Konsolidierer aus Reutlingen deuten - mal sehen was die Feinanalyse in der nächsten Zeit hier zu Tage bringt, vielleicht kann ja dann auch dieser Konsolidierer entgültig enträtselt werden.

Soweit aus dem Konsolidierer-Forschungslabor für heute. :-)

viele Grüße Jürgen
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/2696
https://www.philaseiten.de/beitrag/85584