Thema: Arbeitsgemeinschaften: Wie können Auflösungen verhindert werden ?
KaraBenNemsi Am: 02.06.2014 21:15:08 Gelesen: 15076# 8@  
@ Richard [#1]

Lieber Richard,

grundsätzlich finde ich es nicht schlimm, wenn sich gelegentlich mal eine Arge auflöst. Argen kommen und gehen. In der Auflösung kann auch die Chance zu einem Neustart liegen. Wenn es genug Interessenten für ein Thema gibt, wird sich mit einiger Wahrscheinlichkeit eben einfach an anderer Stelle ein neuer Kern von Sammlern und Forschern dieses oder jenes Gebiets zusammenfinden.

Ansonsten gilt das, was für alle Vereine gilt: Bestehen in einer Arge Probleme, die innerhalb der Arge nicht gelöst werden können (manchmal wirkt auch schon ein neuer Vorstand Wunder ;-)), bietet es sich an, den Blick im Rund der Argen schweifen zu lassen:

- Wie schon Soliver [#3] schrieb, kann sich eine Arge einer anderen anschließen und dort eine Untergruppe oder ähnliches bilden. Es gibt sowohl bei den thematischen als auch bei den Länderargen diverse Kombinationsmöglichkeiten.

- Argen können auch auf gleicher Augenhöhe fusionieren, gern auch mehr als zwei.

Von beiden Möglichkeiten wurde schon Gebrauch gemacht. Auch aktuell laufen einige Zusammenschlüsse von Argen.

Letztlich kommt es immer darauf an, ein paar Aktive zu haben, die gern gemeinsam zu einem Thema weitermachen wollen. Gibt es solche Leute nicht, schläft das Ganze halt irgendwann ein.

Möglichkeiten gibt es viele. Es muss nur jemand da sein, der/die das Heft des Handelns ergreift, nicht an Posten und Pöstchen klebt, auf andere zugeht (z.B. auch mal bei anderen Argen fragt: "Wie habt Ihr das eigentlich gemacht?") usw.

Was konkret die Arge Malta angeht, kann man als Außenstehender ohnehin nicht beurteilen, ob die Auflösung satzungsgemäß gelaufen ist. Auf Gerüchte sollte man nicht allzu viel geben. Falls die Auflösung nicht korrekt lief, besteht die Arge noch und es ist Sache der Vereinsmitglieder das untereinander auszumachen (ggf. mit externer Hilfe).

Viele Grüße

Carsten
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/6769
https://www.philaseiten.de/beitrag/86532