Thema: Briefzentren und ihre Stempel
LOGO58 Am: 08.07.2014 13:16:15 Gelesen: 345544# 199@  
@ Sachsendreier53 [#198]

Hallo Claus,

da hast du aber etwas festgestellt, was mir in meiner "BZ-Betriebsblindheit" noch nicht aufgefallen war. Chapeau!

Zunächst zum Posthorn im Stempelkopf. Siehe hierzu http://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?PR=73626 . Seit dem 1.3.2004 tragen (sollen tragen) die Stempelköpfe der Maschinenstempel der BZ unten ein Posthorn. Gleichzeitig wird mitgeteilt, dass dieses Stempelmotiv (Posthorn) nicht in Handstempeln (Faust- und Hammerstempel) sowie Handrollstempeln der Briefzentren geführt wird. Bei diesen Stempeln fehlt bis heute das Posthorn.

Jetzt aber zu deiner Feststellung der Schreibweise BREMEN. Ich habe es an Hand meiner Unterlagen überprüft und kann zu dem Werbeklischee sagen:

Soweit mir bekannt, ist das Klischee nicht offiziell angekündigt worden. Aber ich habe da meine Recherchen noch nicht beendet. Mein frühester Abschlag stammt vom 13.04.2000. Den von dir festgestellten Wechsel der Schrift kann ich auf den Zeitraum 18.05.2004 - 21.06.2004 eingrenzen.



Links schmale Schrift BREMEN vom 18.05.2004.

Rechts breite Schrift BREMEN vom 21.06.2004. Dieses Klischee wird auch noch heute eingesetzt.

Warum man einen kaum feststellbaren Klischeewechsel vorgenommen hat, kann ich leider nicht sagen und spekulieren will ich nicht.

Du hast mir sehr geholfen.

Vielen Dank und Grüße aus dem Norden
Lothar
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/375
https://www.philaseiten.de/beitrag/88441