Thema: Schweiz: Bestimmung und Wertschätzung von Belegen
JohannesM Am: 29.08.2014 11:09:44 Gelesen: 15385# 7@  
Dies war dann wohl auch so etwas wie eine Nachnahme.

Aufgegeben: AARAU 13.12.1917; Ankunft: REICHENAU 14.12.1917 (Rückseite).

Es wurde eine Frist bis 21.12.1917 gesetzt, bis zu der der Empfänger die 20,13 Franken hätte zahlen müssen - was er wohl nicht hat (Aufkleber "Nicht eingelöst") - und dann? Ging die Karte an den Absender zurück?

Beste Grüße
Eckhard


 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/4831
https://www.philaseiten.de/beitrag/90850