Thema: Schweizer Philatelistenverband VSPhV vor ungewisser Zukunft
Richard Am: 29.09.2014 09:08:45 Gelesen: 4721# 3@  
Wurden Rundsendehefte und Zahlungserlöse veruntreut ?

Dies könnte gefolgert werden, wenn man die folgende Meldung auf der Internetseite des Schweizer Philatelisten Verbandes liest:

Die Société Philatélique des Franches Montagnes will die Verantwortung für die Rundsendezentrale nicht mehr weiter wahrnehmen und hat Bernard Bouille, Beauftragter des Rundsendedienstes deshalb gebeten, eine Schlussabrechnung zu erstellen und sämtliche Rundsendehefte an die Einlieferer zurückzusenden. Anlässlich der Präsidentenkonferenz vom 23. August 2014 in der Romandie, hat die Präsidentin der Société Philatélique des Franches Montagnes, Liliane Rérat, darüber informiert, dass die Abrechnungen kontrolliert und geprüft wurden, ebenso die Rücksendung der Rundsendehefte erfolgt ist.

Es scheint jetzt aber, dass die Einlieferer weder ihre Rundsendehefte zurückerhalten noch irgendwelche Zahlungen erhalten haben. Alle Mitglieder des VSPhV, welche sich in der gleichen Situation befinden, werden aufgefordert, bis spätestens 15. Oktober 2014 eine Kopie des Empfangsscheins ihrer Rundsendehefte, die sie an Herrn Bernard Bouille geschickt haben, an das Verbandssekretariat zu schicken. Nach Eingang dieser Dokumente wird der Zentralvorstand das weitere Vorgehen festlegen.

Verband Schweizerischer Philatelistenvereine, Z.I. la Maillarde 9, 1680 Romont FR - E-Mail : vsphv@bluewin.ch


Quelle: http://www.vsphv.ch/de/uber-uns/strukturen/informationen/

Schöne Grüsse, Richard
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/7122
https://www.philaseiten.de/beitrag/92200