Thema: Sindelfingen: Uwe Decker informiert über erstes Jahr des BDPh-Vorstand
drmoeller_neuss Am: 28.10.2014 10:02:11 Gelesen: 5837# 13@  
@ Concordia CA [#8]

Die Fachvorträge sind auf jeden Fall ihr Geld wert. Jede Dorf-Volkshochschule nimmt höhere Gebühren.

Man darf aber ruhig fragen, warum man für eine Werbeveranstaltung von der Firma Rauhut Eintritt bezahlen muss.

Für Berichte vom Vorstand sollte sich eine solche Frage erst gar nicht stellen. Jedes Mitglied eines Vereines oder Verbandes hat m. E. einen Anspruch darauf, vom Vorstand über laufende Aktionen informiert zu werden. Dies ist keine Holschuld des Mitgliedes, sondern eine Bringschuld des Vorstandes. Insofern ist ein Eintritt, egal wie hoch, vollkommen unangemessen. Oder soll die Weihnachtsansprache unserer Kanzlerin auch ins Bezahlfernsehen?

P.s. Der BDPh-Vorstand hat nach seiner Wahl grosse Vorschusslorbeeren kassiert, die Kommunikation zwischen dem Verband und den Mitgliedern zu verbessern. Und der Kontakt mit den einfachen Sammlern, die "nur eine Sitzplatz suchen, um in Ruhe ihre Leberkässemmel zu essen", dürfte aufschlussreicher sein als die Rückmeldung von wenigen Mitgliedern, die Eintritt abgedrückt haben. Da bleiben die "Uwe-Decker-Fans" und die Berufsstänkerer und BDPh-Meckerer auf der anderen Seite unter sich und geben kein repräsentatives Bild ab.
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/7240
https://www.philaseiten.de/beitrag/93807