Thema: (?) (1736) Altdeutschland Bayern: Schöne Belege
Gernesammler Am: 30.10.2014 17:05:23 Gelesen: 431615# 412@  
Hallo zusammen,

habe gestern diesen Frachtbrief bekommen, hier wird ein Fass Essig zu 720 Pfund mit der Bahn versendet, dafür wurde eine Nachnahmegebühr von 4 Gulden und 56 Kreuzern erhoben, mit allen Gebühren waren es dann 6,17 Gulden. Versendet wurde ab Nördlingen nach Kleinfeld mit der Königlich Bayerischen Staats-Eisenbahn.

Genial ist ja das rückseitig die gesamte Transportverordnung abgedruckt ist. Das gute Stück passt eigentlich nicht so richtig in meine Sammlung aber liegenlassen konnte ich so etwas schönes auch nicht, vielleicht kommt ja noch etwas dazu.

Gruß Rainer




 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/1262
https://www.philaseiten.de/beitrag/93969