Thema: Altdeutschland: Mecklenburg-Schwerin Postgeschichte
briefmarkenwirbler24 Am: 29.11.2014 12:30:08 Gelesen: 38534# 37@  
@ briefmarkenwirbler24 [#36]

Guten Tag,

da niemand die Antwort zu sagen vermag, gebe ich euch an dieser Stelle die Auflösung:

Es musste eine Änderung der Klischees erfolgen, um eine Beschädigung der Marken zu vermeiden, sodass der neue Abstand 2/1/2 mm gewesen ist, folglich bekam der Durchstich so mehr freien Platz.

Die oben vorgestellte Marke, Mnr. 4, ist insofern die seltenste Marke Mecklenburg-Schwerins, da lediglich 500 Bögen gedruckt wurden. Als Ausgabetermin ist der Juli 1864 anzunehmen, weil die Lieferung als dringlich gekennzeichnet wurde!

Also sind ca. 60.000 Stück in den Umlauf gekommen!

MfG

Kevin
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/7184
https://www.philaseiten.de/beitrag/96367