Thema: (?) (660/661) Moderne Postgeschichte: Konsolidierer und deren Kodes
DL8AAM Am: 17.12.2014 22:15:51 Gelesen: 583781# 357@  
@ Marcel [#356]

K7020 Ich weiss jetzt aber nicht wie weit Ihr gekommen seit.

Marcel, danke für das Zeigen. Noch nicht so weit, bisher ist die Konsolidierernuss K7020 leider noch immer nicht geknackt.

Ich vermute einmal, dass hier ein Dienstleister dahintersteckt, der für große Unternehmungen Rechnungen bzw. Abrechnungen erstellt, druckt, kuvertiert und dann selbst verschickt bzw. der Post andient. Gerade Strom- oder GWS-Abrechnungen werden kaum noch von den Lieferanten selbst erstellt und versendet. Dafür gibt es besonders spezialisierte, externe Dienstleister. Welcher das in diesem Fall sein könnte, muss noch erforscht werden.

============================================================================================================================

Und wie es nicht besser hätte passen können, heute kam hier noch so ein neuer unbekannter Konsolidierer rein: K7043 möglicherweise einer aus der gleichen Spezialdienstleister-Ecke?



Absender (und auch hier sicherlich nicht der eigentliche Ersteller und Versender) ist im diesem Fall "E.ON Energie Deutschland GmbH" aus Kassel. Versendet wurde eine Stromabrechnung. Die Konsolidiererkennzeichnung für K7043 findet sich auch hier ausschließlich im Fenster, auf dem Umschlag selbst sind keinerlei weitere Hinweise.



Dateninhalt der DV-Freimachung:
Post-Unternehmen: DEA
Frankierart: 18
Version Produkte/Preise: 31
Kundennummer: 6201770901
Frankierwert: 0,60 Euro
Einlieferungsdatum: 16.12.2014
Produktschlüssel: 1
laufende Sendungsnummer: 00011604
Teilnahmenummer: 2
Entgeltabrechnungsnummer: 780
 

Das Gebiet der unbekannten Konsolidierer wird scheinbar täglich umfangreicher ;-)

Unter dem hier angegebenen Postfach 101205 in Kassel versendete früher "E.ON Mitte" seine Abrechnungen, konsolidiert über dem bekannten unbekannten K7020,
siehe http://www.philastempel.de/stempel/zeigen/52300
Aus der privaten "E.ON Mitte" ist hier in der Mitte Deutschlands inzwischen der neue 'alte' (re-kommunalisierte, verstaatlichte) EAM-Verbund geworden. Die Rest-E.ON, d.h. "E.ON Deutschland" hat seinen Hauptsitz in München.
Siehe http://de.wikipedia.org/wiki/EAM_%28Energieversorger%29 .

Gruß und FF
Thomas
 

Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/2696
https://www.philaseiten.de/beitrag/97905