Thema: (?) (94) Vorphilatelie 19. Jahrhundert: Belege vorgestellt
Fips002 Am: 15.01.2015 20:17:40 Gelesen: 26124# 84@  
@ bayern klassisch [#82]

Hallo,

noch einige Erläuterungen zu den Additional Stempel, 1/2d-Stempel.

Differenzierte Zölle existierten ab 1663 bis in die Mitte des 19.Jahrhunderts. Diese Steuern wurden erhoben, um die Instandhaltung der Straßen sicherzustellen. Es erfolgte die Einführung einer Ausgleichsabgabe von 1/2d je Brief für die von der Post an die Trust zu zahlenden Zölle, sofern der Brief, wann auch immer auf seiner Beförderungsroute, mittels eines mehr als zweirädrigen Postfahrzeuges innerhalb Schottlands befördert wurde.

Am 8. Juni 1813 erließ der Präsident des Inland Office London folgende Dienstanweisung:

Alle für Schottland bestimmten Briefe sind zusätzlich zu den derzeit geltenden Posttarifen mit einem 1/2d Zuschlag zu belegen. bei Briefen von Schottland ist morgen früh in der gleichen Weise zu verfahren. Es wird darauf hingewiesen, dass ohne Rücksicht auf Gewicht der Zuschlag nur jeweils 1/2d pro Briefeinheit betragen darf. Die Ausgabe der "Add 1/2d" Stempel erfolgt zuerst an die Hauptämter in London, Edinburgh und Glasgow.

Die vollständige Gebühr für den Brief, einschließlich der 1/2d, hatte der Empfänger zu bezahlen.

Beste Grüße

Dieter
 
Quelle: www.philaseiten.de
https://www.philaseiten.de/thema/6497
https://www.philaseiten.de/beitrag/99876