Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: **** (?) (13) DDR 1954 MiNr.:439
Alex5111 Am: 03.03.2017 14:24:17 Gelesen: 3433# 1 @  
Hallo!

Wer weiß etwas?


 
Michael Mallien Am: 03.03.2017 14:47:22 Gelesen: 3415# 2 @  
Ich !

Im Ernst, was möchtest Du wissen?

Die Michelnummer der Marke ist 439. Abgestempelt ist sie in Gotha, soweit ich erkennen kann.

Viele Grüße
Michael
 
Bernd Steudner Am: 03.03.2017 14:48:42 Gelesen: 3414# 3 @  
Papierkorb :-)
 
Alex5111 Am: 03.03.2017 15:03:21 Gelesen: 3405# 4 @  
Danke für die schnelle Antwort. Was würde die Marke eigentlich kosten?
 
Pete Am: 03.03.2017 15:36:32 Gelesen: 3366# 5 @  
@ Alex5111 [#4]

Hierbei handelt es sich um die Mi-Nr. 439, die Urmarke im Offsetdruck und dem Stempeldatum nach mutmaßlich die Mi-Nr. 439b. Aufgrund der Qualität (Knicke im Papier oben und Zahnfehler) liegt der Wert m.E. bei 0,00 Euro. Willi561 schrieb richtig, dass man derartig erhaltene Stücke normalerweise im Papierkorb entsorgt.

Gruß
Pete
 
Alex5111 Am: 03.03.2017 15:44:47 Gelesen: 3359# 6 @  
Hallo Pete,

ich danke Ihnen vielmals für Ihre ausführliche Antwort.

MfG
Alex5111
 
Alex5111 Am: 03.03.2017 15:59:01 Gelesen: 3357# 7 @  


Ich habe noch weitere Marken dieser Art. Was können Sie zu denen sagen?
 
Alex5111 Am: 03.03.2017 16:50:20 Gelesen: 3333# 8 @  






Da habe ich das gleiche, nur einzeln und mit dunkel Untergrund.
Danke.
 
Alex5111 Am: 03.03.2017 20:10:11 Gelesen: 3282# 9 @  
Hat jemand eine Idee, ob die oben etwas wert sind?
 
klinhopf Am: 03.03.2017 21:06:43 Gelesen: 3269# 10 @  
@ Alex5111 [#9]

Etwas wert, aber Hallo,

für einen Aufdruck-Abarten/-Nuancen-Sammler schon:

oberste Reihe Aufdruck Marke links verschoben nach unten, mitte verschoben nach oben und rechts zentrisch!
Ansonsten ist zu bemerken, dass es sich bei #1 und #8 um verschiedene Urmarken handelt.

@ Alex5111 [#1]

Willkommen bei den philaseiten.de und hier im Forum - doch künftig bitte etwas genauer sich äußern, um was es Ihnen eigentlich geht.

"Hallo!

Wer weiß etwas?"


ist leider sehr dürftig! Wer weiß etwas -> zur Marke, zum Stempel, zum Aufdruck, zur Zähnung etc. ?

meint mit phil. Gruß
Ingo pfennig
 
Pete Am: 04.03.2017 10:09:44 Gelesen: 3204# 11 @  
@ Alex5111 [#7]; [#8] und [#9]

Hat jemand eine Idee, ob die oben etwas wert sind?

Zum Scan aus Beitrag [#7]:

Reihe oben: 4x DDR Mi-Nr. 439c = Nachdruck (ND) im Offsetdruck zu Sammelzwecken der Mi-Nr. 439b im Offsetdruck
Reihe unten: 4x DDR Mi-Nr. 439aI im Buchdruck, die beiden linken Exemplare als Nachdruck; die beiden rechten Exemplare weisen eine Stempelentwertung aus bedarfsmäßiger Verwendung auf

Zum Scan aus Beitrag [#8]:

5x DDR Mi-Nr. 439c

Der Katalogwert ist für die Normalausführung jeweils marginal und der Handelswert pro Stück bei vernünftiger Qualität der Briefmarke im (unteren) Centbereich anzusetzen.

Bei der Mi-Nr. 439 ist vor allem die Unternummer 439aII von Interesse, welche im November 1954 mit einer Auflage (laut Literatur) von 600 Exemplaren versehentlich verausgabt wurde. Die irrtümlich genutzte Urmarke (Mi-Nr. 371) dieser Aufdruckausgabe erschien im Offsetdruck, während die Normalausführung Mi-Nr. 439aI im Buchdruck an die Schalter kam. Um Spekulationen einzudämmen, entschloss man sich seitens der Post der DDR zu einer offiziellen Nachauflage, woraus die Mi-Nr. 439b resultiert und im März 1955 mit einer Auflage von 2.000.000 Exemplaren verausgabt wurde. Zwecks Verkauf an den philatelistischen Fachhandel entschied man sich später (1957) zur Produktion von Nach- und Neudrucken der Marken im Buchdruck (Mi-Nr. 439aI ND) und Offsetdruck (Mi-Nr. 439c ND) mit einer Auflage von jeweils 20.000.000 Exemplaren. Die DDR Mi-Nr. 439 war hier im Forum bereits einige Male ein Thema, siehe auch [1].

Gruß
Pete

[1] http://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ST=365&CP=0&F=1
 
Alex5111 Am: 04.03.2017 14:07:18 Gelesen: 3181# 12 @  
@ klinhopf

Ich werde mich zukünftig genauer äußern. :-)

@ Pete

Danke für Ihre und klinhopf's ausführliche Beschreibungen. Ich hätte noch einige Marken, über die ich gerne mehr erfahren möchte. Hoffentlich nerve ich Sie nicht mit solchen Fragen, ich habe mich erst vor kurzem mit Philatelie befasst.

MfG alex5111
 
Stella Am: 28.05.2020 22:16:48 Gelesen: 258# 13 @  
Hallo in der Runde,

ich habe die besagte Briefmarke ohne Stempel, hat die eigentlich ein guten Wert ?

Das 2. E endet unter den T.

Ich kenne mich überhaupt nicht aus. :-(

Danke

Liebe Grüße
 
prefico74 Am: 29.05.2020 10:00:39 Gelesen: 218# 14 @  
@ Stella [#13]

Um etwas zu Beschreiben, sollten Sie es schon zeigen!

MfG
 
Richard Am: 01.06.2020 15:04:52 Gelesen: 157# 15 @  
@ Stella [#13]

Hallo Stella,

willkommen auf den Philaseiten.

Hier im Forum wird gerne geholfen, aber dazu wird, wie von prefco geschrieben, ein gutes (!) Bild, besser noch ein Scan der Marke gebraucht.

Dann ist die exakte Bezeichnung der Marke (Michel-Nummer), deren Katalogwert und deren üblicher Handelswert schnell ermittelt.

Bleib gesund, Richard
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.