Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (36) Belege aus Portugal
Das Thema hat 54 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3  oder alle Beiträge zeigen
 
henrique Am: 28.07.2017 19:12:41 Gelesen: 13909# 30 @  
Hallo,

wieder einmal was ganz Aktuelles:

Einschreibsendung vom 3. Juni 2017 / PENHA FARO nach Österreich / Ausschnitte vom Großkuvert



"100 Jahre Marienerscheinung von Fatima"



"Teilnahme des Papstes an den Feierlichkeiten"

Ausgabe vom 13. März 2017

Euer Portugal-Fan
Henrique
 
henrique Am: 16.09.2017 12:31:33 Gelesen: 13323# 31 @  
JESUITAS

Marken und Blockausgabe vom 18. März 2016

[

Ausschnitt von Einschreibsendung Portugal nach Österreich

Markenbilder von links nach rechts: São João de Brita 1647-1693 / Padre Luis Archer 1926-2001 / São Francisco Xavier 1506-1552

Markenbild unten: Padre Manuel Antunes 1918-1985

Francisco de Xavier (7.4.1506–3.12. 1552) war Mitbegründer des Jesuitenordens. 1539 arbeitete er in Rom mit Ignatius beim Entwurf der jesuitischen Ordenssatzung zusammen. Der portugiesische König Johann III. bat im selben Jahr Papst Paul III. um Missionare für die portugiesischen Besitzungen in Ostindien. Nach seiner Ernennung zum apostolischen Nuntius für ganz Asien brach Franz Xaver 1541 mit einer königlichen Flotte nach Indien auf und landete am 6. Mai 1542 in Goa. Im Alter von 46 Jahren starb er auf der Insel Shangchuan Dao. Er fand 1554 in Velha Goa in der Nähe von Panjim seine letzte Ruhestätte. 1619 wurde er selig und 1622 heiliggesprochen.



Padre Antonio Vieira 1668-1697

Euer Portugal-Fan
Henrique
 
Seku Am: 28.10.2017 12:13:23 Gelesen: 12929# 32 @  
Etwas ganz aktuelles für den Portugal-Fan:


 
Manne Am: 29.10.2017 10:50:35 Gelesen: 12888# 33 @  
Hallo,

ein Brief an die Fa. Schmid-Schlenker in Bad Dürrheim vom 07.12.1953.

Gruß
Manne


 
henrique Am: 29.10.2017 11:08:47 Gelesen: 12882# 34 @  
@ Seku [#32]

FRANQUIA sind Freistempel-Etiketten der Portugiesischen POST (ersetzen die Markenfrankatur oder als Frankatur-Ergänzung)

Beleg: Ersetzt Markenfrankatur



Beleg mit Marke und Frankatur-Ergänzung



Beleg mit selbstklebenden Automatenmarken und Frankatur-Ergänzung



Beste Grüße
Henrique
 
Setubal Am: 30.10.2017 10:33:06 Gelesen: 12841# 35 @  
Guten Morgen ins Forum,

wie bereits mehrfach erwähnt wurde, sind die 25 Reis Frankaturen aus dem Beginn der Markenzeit häufig vorhanden. Allerdings sind bei Portugal einige Sachen zu beachten. Auch bei Transitbriefen verlangte die portugiesische Post das Inlandsporto. Dies bewirkte, das Briefe aus Südamerika, die im Transit durch Portugal liefen, an einen Forwarding Agent in Lissabon gerichtet wurden, der dann das Inlandsporto zahlte und die jeweiligen Briefe zur weiteren Beförderung an die portugiesische Post übergab.

Hier als Beispiel ein Brief aus Rio de Janeiro über Lissabon nach Zürich in die Schweiz:



Rolf-Dieter
 
bayern klassisch Am: 06.10.2018 09:48:27 Gelesen: 7136# 36 @  
Lieber Rolf-Dieter,

aus ähnlicher Zeit kann ich da auch etwas zeigen.

Ich möchte euch 2 nette Briefe mit Inhalt vorstellen, die beide in Braganca in Portugal geschrieben wurden und an Dr. Gomes de Abreu in Bronnbach bei Wertheim in Baden gerichtet wurden.

Dort war der portugiesische König Miguel I seit 1851 im Exil (bis 1866). Text aus wikipedia:

"Exil von Miguel I.

Von 1851 bis zu seinem Tod im Jahr 1866 lebte der ehemalige portugiesische König Miguel I. in Bronnbach im Exil. 1834 hatte er unter dem Druck seines Bruders Dom Pedro, Kaiser von Brasilien, auf die Krone verzichtet. Die Wahl des Exils fiel auf Bronnbach, da Miguel I. die Schwester des Fürsten zu Löwenstein geheiratet hatte, welchem das Kloster zu jener Zeit gehörte. Es erfuhr dadurch eine Aufwertung zum Schloss. Der Sohn aus dieser Ehe, Miguel II., ließ durch seine Bestattung in der Klosterkirche die Tradition der Grablege wiederaufleben. Auch zwei Enkel von Miguel I. sind dort bestattet.[3] "

Beginnen wir mit dem 1. Brief:





Lissabon, 5.5.1865, im geschlossenen Transit durch Spanien, Frankreich und Belgien, erhielt ihn die preussische Bahnpost von der belgischen Bahnpost der Linie Verviers - Köln am 10.5. (blauer Zugstempel), weiter Richtung Süden nach Bingerbrück am 11.5., via Taxis (Hessen) noch am selben Tag mit der bayerischen Bahnpost nach Aschaffenburg, dort nach Wertheim in Baden, um am 12.5. in Bronnbach einzulangen. Es ist der einzig mir bekannte Brief aus Portugal über Bayern nach Baden.







Der 2. Brief stammt aus Braganca vom 4.7.1865 und lief praktisch genau so - via Lissabon am 8.7., Verviers - Köln am ??/7, nun aber nach Heidelberg am 14.7., dann weiter nach Wertheim am 15.7. und am selben Tag nach Bronnbach, womit eine Leitung über Bayern vermieden wurde.

Beide Briefe waren nicht bezahlt worden, weil der Absender offenbar Portofreiheit besaß - jedes Mal erhielten die Briefe den P.D. - Stempel und einmal brachte man, vermutlich in Bayern, eine "NULL" - Paraphe vorne an, um zu zeigen, dass Privatbriefe auch ohne Marken nicht mit Porto belastet werden durften.

Die Inhalte (vom 1. Brief nur die 1. Seite, weil größer als A3!) füge ich bei - wer Portugiesisch kann, ich kann es leider nicht, braucht sie nicht mühsam zu transkribieren - es würde mir allemal reichen, wenn man mich über Interessantes im Inhalt informierte. Vielen Dank hierfür schon vorab.

Liebe Grüsse von bayern klassisch
 
Manne Am: 15.02.2019 10:42:33 Gelesen: 5845# 37 @  
Hallo,

heute einen Express-Brief aus Lissabon vom 26.04.1969 an die Fa. Kayser in Schwenningen. Ankunftstempel Schwenningen vom 28.04.1969.

Gruß
Manne


 
henrique Am: 15.02.2019 23:26:25 Gelesen: 5803# 38 @  
Hallo,

anbei ein Schmuckumschlag anlässlich des Besuches Papst Johannes Paul II in Portugal



Sonderstempel vom Ausgabetag 13. Mai 1982

Henrique
 
remstal Am: 16.02.2019 08:28:18 Gelesen: 5785# 39 @  
Hallo zusammen,

vielleicht nicht ganz zum Thema passend, hier eine (Kriegsgefangenen) Karte von 1916 des Roten Kreuzes in Portugal, geschrieben in der Stadt Angra do Heroismo (Azoreninsel Terceira), über Lissabonn nach Genf (Schweiz) gelangt und von dort postalisch nach Darmstadt gelaufen.

mfg remstal


 
henrique Am: 27.02.2019 19:00:40 Gelesen: 5571# 40 @  
Hallo,

anbei RECO-Brief mit EUROPA-CEPT Marken der Ausgabe von 1979



Gesendet am 9.5.1979 von LISSABON nach München mit ERSTTAG-Sonderstempel

Henrique
 
StefanM Am: 28.02.2019 07:48:05 Gelesen: 5550# 41 @  
@ henrique [#40]

Gesendet am 9.5.1979 von LISSABON nach München mit ERSTTAG-Sonderstempel

Schöner Beleg! Ich finde das Versendedatum "9.5.79" gar nicht auf dem Beleg oder übersehe ich da etwas?

Gruß
Stefan
 
henrique Am: 28.02.2019 14:35:49 Gelesen: 5510# 42 @  
@ StefanM [#41]

Hallo Stefan,

erfreulich, dass du dir Belege genau ansiehst.

Aufgabestempel (LISBOA 9.5.79) ist auf der Rückseite. Hätte ich erwähnen sollen.

Beste Grüße
Henrique
 
henrique Am: 07.03.2019 18:58:50 Gelesen: 5365# 43 @  
Hallo,

ein weiterer RECO-Brief mit 2 Marken aus der Serie "100 Jahre Geographische Gesellschaft". Ausgabe vom 19. Nov 1975 mit Ersttag-Sonderstempel.



Gesendet von LISSABON nach HAMBURG. Stempel auf Rückseite: Aufgabepostamt "LISBOA 20. Nov 75".

Grüße
Henrique
 
Franz88 Am: 19.03.2019 18:48:56 Gelesen: 5263# 44 @  
Hallo Sammlerfreunde,

Brief von Lissabon nach Judendorf Straßengel (Österreich).

Rückseitiger Aufgabestempel von Lissabon am 10.8.1950 und Weiterleitungsstempel von Leoben-Seegraben am 16.8.1950



Liebe Grüße
Franz
 
Manne Am: 20.03.2019 09:51:48 Gelesen: 5243# 45 @  
Hallo,

heute zeige ich einen Banken-Brief aus Lissabon, der eingeschrieben per Luftpost am 07.10.1972 in die Schweiz versandt wurde. Luftpoststempel rückseitig vom 07.10.1972. Zustand des Briefs leider sehr schlecht.

Gruß
Manne


 
henrique Am: 23.03.2019 00:06:01 Gelesen: 5217# 46 @  
Hallo,

anbei RECO-Brief von Lissabon nach Düsseldorf (Stempeldatum nicht feststellbar)



Frankatur: 3 Marken aus der Freimarkenserie "Ritter" Ausgabe 1953 und Flugpostmarke zu 1,00 ESC.

Henrique
 
henrique Am: 06.05.2019 11:00:05 Gelesen: 4845# 47 @  
Ein weiterer Beleg:

Geschäftspost von Lissabon nach Wien, Flugpost via Berlin, geöffnet vom Oberkommando der Deutschen Wehrmacht



Stempeldatum schlecht lesbar vermutlich 12.10.40

Grüße
Henrique
 
Franz88 Am: 06.01.2020 17:20:37 Gelesen: 2957# 48 @  
Hallo Sammlerfreunde,

ein Auslandsbrief von Lissabon nach Skopje (Jugoslawien). Der Brief wurde am 19.10.1938 in Portugal aufgegeben und kam am 25.10.1938 in Skopje an.



Liebe Grüße
Franz
 
Ichschonwieder Am: 20.07.2020 13:10:27 Gelesen: 1539# 49 @  
15.04.2004 Golden Oriole (Oriolus oriolus) Mi. Nr. 2796



VG Klaus Peter
 
Ichschonwieder Am: 12.09.2020 12:53:23 Gelesen: 896# 50 @  
03.03.2000 Mi. Nr. 2391 Northern Gannet (Morus bassanus) - Basstölpel



VG Klaus Peter
 
Franz88 Am: 17.09.2020 15:45:15 Gelesen: 823# 51 @  
Hallo Sammlerfreunde,

ein Reko- Auslandsbrief vom 25.4.1895 von Lissabon nach Linz.

Siegelseitiger Ankunftstempel LINZ STADT 1.5.1895

Der Brief wurde mit 100 Reis frankiert. Die 100 Reis dürften die Gebühr für einen einfachen Auslandsbrief + Reko abdecken.

Der Brief wurde mit 3 Siegeln verschlossen.

Liebe Grüße
Franz


 
henrique Am: 13.10.2020 13:01:14 Gelesen: 467# 52 @  
Anbei ERSTTAG vom 7. November 1973

"100 Jahre öffentliche Verkehrsmittel in der Stadt Porto" mit Sonderstempel von LISBOA, PORTO, COIMBRA, FUNCHAL



Henrique
 
henrique Am: 26.10.2020 15:36:53 Gelesen: 193# 53 @  
Anbei ERSTTAG vom 21. März 1975

"Die Streitkräfte und das Volk"

Satz mit drei Marken

Markenbild: Bauer mit Heugabel & Soldat mit Gewehr



Henrique
 
Cantus Am: 29.10.2020 00:33:48 Gelesen: 73# 54 @  
Von mir ein R-Brief, gelaufen am 1.9.1970 nach den USA.



Viele Grüße
Ingo
 

Das Thema hat 54 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2   3  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

52973 81 01.07.20 13:20Gerhard
9930 16 15.02.19 23:44henrique
8642 17 29.07.18 22:01LK
2784 03.07.14 03:10chuck193
4934 29.12.09 19:01asmodeus


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.