Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Portobestimmung von Belegen: Altdeutschland Bayern - Schweiz
Das Thema hat 52 Beiträge:
Gehe zu Seite:  1   2 3 oder alle Beiträge zeigen
 
12 kreuzer rot Am: 21.03.2017 05:52:06 Gelesen: 8098# 1 @  
Hallo,

kann mir jemand Auskunft geben über diesen Wertbrief von Bayern in die Schweiz ? Finde leider im Michel nichts Genaueres.



Porto 1,05 Mark für Wertbrief über 600 Mark, von Ingolstadt (21.07.1904) nach Luzern (22.07.1904).

Davon 60 Pf (bis 45 Gramm) in die Schweiz?
20 Pf Einschreiben?
25 Pf. für was?
Laut Michel für je 300 Mark 5Pfennig Versicherung, das wäre dann 10 Pf.
Ich kämme dann auf 90 Pf.
Was bedeutet die Angabe 750? Neben der Wertangabe? Etwa Franken?

Mit freundlichen Grüßen
12 Kreuzer rot
 
bayern klassisch Am: 28.03.2017 17:06:10 Gelesen: 8015# 2 @  
Hallo 12 Kreuzer rot,

kann ich leider nicht - bin Kreuzersammler und da nur für die Briefpost. Sorry!

Liebe Freunde,

heute zeige ich einen einfachen Frankobrief aus Würzburg vom 13.12.1860 nach Einsiedeln in der Schweiz. Es gibt eine Sondersituation Unterfrankens zur Schweiz hinsichtlich der Leitung über Bayern bzw. über Baden zu berücksichtigen.



Hier wohl über Bayern ohne Involvierung der badischen Bahnpost (oder im geschlossenen Briefbeutel, was ich aber weniger glaube). Jedenfalls war der Brief (9 Kreuzer für Bayern, 3 Kreuzer für die Schweiz, von derselben hinten in Rötel notiert) schon am Folgetag in Zürich (Respekt!) und dürfte auch nicht viel später in Einsiedeln (ca. 40 km südöstlich davon) ausgetragen worden sein.

Verwendung fanden 2 nette Exemplare der Nr. 4 Platte 3 - Inhalt hat er leider keinen mehr, aber damit kann ich leben.

Liebe Grüsse von bayern klassisch
 

Das Thema hat 52 Beiträge:
Gehe zu Seite:  1   2 3 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.