Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Altdeutschland Oldenburg: Belege
Gernesammler Am: 13.04.2017 19:47:15 Gelesen: 1224# 1 @  
Hallo Sammlerfreunde,

an diesem Brief konnte ich, auch wenn es nicht mein Sammelgebiet ist, nicht vorbei gehen und möchte diesen hier zeigen, es ist ein Brief aus dem Herzogtum Oldenburg.

Schon Anfang des 17. Jahrhunderts wurde durch den Grafen von Oldenburg eine Brief und Fahrpost gegründet, die hauptsächlich von Kaufleuten genutzt wurde. Zu Anfang von privater Hand geführt wurde ab 1800 die Postregie vom Staat Oldenburg betrieben.

Am 1. Januar 1852 schloss sich die oldenburgische Postverwaltung dem Deutschen Postverein an. Sie umfasste 114 Quadratmeilen, hatte 49 Postanstalten, davon 21 Posthalter und 93 Beamte. Ab 1868 gehörte Oldenburg zum Norddeutschen Postbezirk.

Der Brief an Wilhelm Hagendorff vom 2.7.1858 wurde von Oldenburg nach Rastede einem Ort der ca. 1,6 Meilen entfernt ist spediert, gestempelt mit Rahmenstempel Zweizeilig von Oldenburg und auf der Rückseite der gleiche Stempeltyp von Rastede als Ankunftsstempel, auch ist hier ein noch erkennbares Papiersiegel zu sehen.

Das zu verklebende Franko für den Brief für eine Entfernung bis 10 Meilen war eine Marke mit einem Wert von 1/30 Thaler oder 2 2/5 Groschen oder 1 Silbergroschen, diese wurde mit einem Franco Stempel versehen.

Ich habe einmal den Text mit angehangen, sollte hier etwas interessanters stehen würde ich mich freuen wenn mir bei der Auflösung des Textes geholfen werden kann, leider hat jemand auf der Rückseite oberhalb etwas durchgestrichen.

Gruß Rainer



 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.