Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Deutsches Reich Dauerserie Germania Druckabweichungen
Das Thema hat 274 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10   11  oder alle Beiträge zeigen
 
erron Am: 19.10.2015 16:16:26 Gelesen: 128476# 250 @  
@ zonen-andy [#249]

Die braune Farbe auf einem Teil der Marken ist durch zu viel Sonnenlicht entstanden.

Lege mal andere Marken eine Zeitlang in die Sonne und decke einen Teil davon ab. Dann bekommst du den gleichen Effekt.

In dieser Erhaltung wertlos.

mfg

erron
 
zonen-andy Am: 19.10.2015 16:52:55 Gelesen: 128469# 251 @  
@ erron [#250]

Hallo erron,

vielen Dank für die schnelle Antwort. So etwas ähnliches hatte ich auch schon in Verdacht. Ich konnte mir das Braun auf einer grünen Marke nicht erklären.

freundliche Grüße

Andreas
 
zonen-andy Am: 21.11.2015 12:00:35 Gelesen: 126957# 252 @  
Hallo Germaniaexperten,

bei der Mi.Nr.151 habe ich folgende deutliche Druckabweichungen gefunden.

1.länglicher weißer senkrechter Fleck in den Haaren am Hinterkopf
2.innere Rahmenlinie unter "D" gebrochen

Kennt oder hat jemand diese Fehler?





Mit freundlichen Grüßen
Andreas
 
Claudius Kroschel Am: 21.11.2015 12:20:09 Gelesen: 126954# 253 @  
@ zonen-andy [#252]

Die unterbrochene Rahmenlinie unter dem D von DEUTSCHES habe ich schon mehrfach gesehen, auch in etwas unterschiedlichen Ausprägungen, dieser Fehler scheint gar nicht so selten zu sein. Der weiße Fleck in der Hinterkopfpartie ist mir so bisher noch nicht aufgefallen, aber winni könnte dazu was wissen, da er einiges an Fehlern und Druckzufälligkeiten der 151 besitzt. Mir ist bisher auch nicht bekannt, ob die 151 mal methodisch mit Feldnachweisen nach PF durchsucht worden ist.

Mir sind einige Farbspieße (Farbpunkte) in Rahmenfarbe bekannt, die ich von den Marken aus 1902 (ohne Wasserzeichen) bis in die 1920er Ausgaben nachweisen kann, allerdings habe ich keine Nachweise auf welchen Feldern - wobei winni diese Fehler auch alle in seiner Sammlung hat. Das legt die Vermutung nahe, dass die Platten für die zweifarbigen Marken sehr lange in Gebrauch waren.
 
winni Am: 23.11.2015 22:57:33 Gelesen: 126554# 254 @  
@ zonen-andy [#252]

Hallo Andy,

zu den Fehlern auf der Mi 151; den hellen Fleck im Haar kenne ich nicht, der kleine Bruch unter dem D kenne ich auch, wie Claudius schon erwähnte.

Hier einige Druckspiese



Und noch die Mi 149 - kennt jemand diesen Bruch ?



Viele Grüße

Winni
 
zonen-andy Am: 12.07.2017 14:39:50 Gelesen: 83363# 255 @  
Hallo,

von mir auch mal wieder 2 Druckabweichungen? Vielleicht sind die Fehler ja bekannt. Für eine Antwort wäre ich dankbar.

Auslandspostamt: China Mi.Nr.16

1. weißer Fleck am Hals links?
2. I von Reichspost unten gebrochen und mit Farbstrich waagerecht.





Grüße Andreas
 
Claudius Kroschel Am: 12.07.2017 17:10:06 Gelesen: 83333# 256 @  
@ zonen-andy [#255]

Der Fleck im Hals ist bisher nicht als Plattenfehler registriert. Da man bei den frühen Germania-Ausgaben nicht auf ausreichend Bogenmaterial zurückgreifen kann, wird in der ArGe ein Plattenfehler erst als Plattenfehler definiert, wenn der Fehler mindestens fünf mal bestätigt bzw. vorgelegen hat.

Dieser Fehler liegt auch in meiner Vergleichssammlung nicht vor. In der ArGe nennen wir einen solchen Fehler "Schraffenbruch" und diese gibt es zuhauf. Beim 10Pf.-Wert z.B. hat die ArGe mehrere Hundert Druckabweichungen gefunden! Beim 5 Pf.-Wert sieht es ähnlich aus, es gibt sehr viele Druckabweichungen und auch echte Plattenfehler.

Der Farbfleck mit dem gebrochenen I könnte sich aus Handbuchplattenfehler G3/2 "Farbpunkt neben dem I" weiterentwickelt haben. Fehler G3/2 liegt mir leider auch nicht im Original sondern nur in Abbildung vor, aber den G3/2 haben einige Spezialsammler in der ArGe, das wäre kein Problem, wenn Du das ganz genau wissen musst.

Bezüglich dieser beiden Abweichungen kann ich aber gerne bei unserem Forschungsleiter nachfragen, ob er die Fehler bereits kennt.
 
erron Am: 12.07.2017 20:47:46 Gelesen: 83299# 257 @  
@ zonen-andy [#255]

Dieser Plattenfehler (Stamm des "I" mit Querbalken) ist mir schon seit längerer Zeit bekannt.



mfg
erron
 
zonen-andy Am: 18.07.2017 16:14:38 Gelesen: 82770# 258 @  
@ Claudius Kroschel [#256]

Hallo Claudius,

vielen Dank für die Beurteilung für die beiden Marken. Und vielen Dank für das Bestimmen des Fehlerfeldes.

@ erron [#257]

Hallo erron,

auch dir vielen Dank für das Zeigen deines Fehlers.

Mit freundlichen Grüßen
Andreas
 
Holzinger Am: 09.12.2017 19:08:01 Gelesen: 70624# 259 @  
Deutsches Reich Germania Mi 198 - Teilweiser Druckausfall ?

Handelt es sich hier um einen teilweisen Druckausfall des orangeroten Rahmens der Marke oder um einen sonstigen Mangel? Ich neige zum Ausfall, da das dunkelkarminlila im Bereich ja nicht betroffen ist.

Im ersteren Falle: Was könnte man an €-Wert als Ausgleich ansetzen, da ich dann die Marke entnehmen und behalten würde?


 
doktorstamp Am: 09.12.2017 19:12:57 Gelesen: 70622# 260 @  
Es geht hier um eine Ausbleichung der Rahmenfarbe. Wert tendiert zu Null.

mfG

Nigel
 
Holzinger Am: 09.12.2017 19:14:57 Gelesen: 70620# 261 @  
@ doktorstamp [#260]

Danke sehr, das ging ja schnell. Da bleibt sie wo sie ist. :-)
 
Germaniaanhänger Am: 09.12.2018 10:22:19 Gelesen: 37156# 262 @  
Hallo,

auffällige Druckabweichung Nr.101a vom Unterrand Infla geprüft. Rechte 5 beschädigt und wahrscheinlich entstand so die dünne Rahmenlinie rechts.

Vielleicht findet sich ja hier im Forum ein zweites Stück dieser Abweichung vom Normalbild.



MfG Germaniaanhänger
 
Burkhardt Am: 22.01.2019 15:05:42 Gelesen: 33946# 263 @  
Hallo,

die Auffälligkeit zieht sich zur 5 senkrecht durch die ganze Marke, das H von Reich und der untere Rahmen sind auch versetzt. Sieht mir fast aus, wie eine fehlerhafte oder teilweise bei Druck nasse Papierbahn.

MfG. Burkhardt
 
zonen-andy Am: 08.01.2020 11:45:12 Gelesen: 20490# 264 @  
Hallo,

anbei zeige ich Druckabweichungen bzw. Farbüberlagerung? von der Mi. 85II an den Rahmen der Wertkästen. Wenn bekannt bitte ich um eine Rückmeldung. Vielen Dank im voraus.



Mit freundlichen Grüßen

Andreas
 
Burkhardt Am: 30.01.2020 14:25:17 Gelesen: 19297# 265 @  
@ zonen-andy

Hi Andreas,

bei deinen gezeigten Stücken sehe ich einen recht fetten Druck. Die Druckauffälligkeiten könnten durch eine verschmutzte Druckplatte und/oder schlechte Druckfarbe herrühren (sog. Putze). Ein Plattenfehler im klassischen Sinne kann es nicht sein, da PFs bei den Germanias NICHT bildgebend sind, das heißt, für einen Plattenfehler muss Bildinformation fehlen, nicht "zu viel" da sein.

Viele Grüße,
Burkhardt
 
Wildgans Am: 20.03.2020 20:35:11 Gelesen: 17468# 266 @  
Germania Mi. A 113 Plattenfehler oder Druckzufälligkeit

Guten Abend Germania-Sammler,

ich habe bei mir nachfolgende Marke entdeckt, die im I vom Reich einen Farbpunkt trägt. Ist dieser Punkt eine Druckzufälligkeit oder eventuell ein Plattenfehler. Ich würde mich sehr über eine Beurteilung freuen.

Mit herzlichem Dank im Voraus

Wildgans


 
Niklas1996 Am: 22.03.2020 19:37:22 Gelesen: 17422# 267 @  
Hallo zusammen!

Es geht hier um eine Germania Mi. Nr. 101 Ich hoffe die Nummer ist aktuell.

Ich bin beim Durchforsten einiger Germania Marken auf dieses Stück gestoßen. Es geht hierbei um die linke Marke auf dem Bild.

Der Schriftzug "Deutsches Reich" sieht um einiges dünner aus als bei all meinen anderen Briefmarken. Er ist quasi nicht fett gedruckt.

Könnte das irgendetwas besonderes sein bzw. sogar eine Fälschung?

Ich bin für jede Information dankbar.

Niklas


 
Zeitlos Am: 26.03.2020 18:29:56 Gelesen: 17305# 268 @  
@ Claudius Kroschel [#256]
@ erron [#257]

Hallo Andreas
hallo Claudius,
hallo an alle Germania interessierte,

das ist schon interessant - mit dem Fehler am Hals - hier habe ich eine Mi 60 mit dem fast identischen Fehler.



Vielleicht können weitere gefunden werden.

Schöne Grüße

Helmut
 
erron Am: 26.03.2020 19:06:33 Gelesen: 17294# 269 @  
@ Niklas1996 [#267]

Ist eine Druckzufälligkeit [1], dieser etwas dünnerer Schriftzug.

Ob es sich um die Farbvarianten a, b oder c handelt, ist anhand deines Scans nicht ersichtlich.

mfg

erron

[1] http://www.philadb.com/?site=list&catid=&catuid=484&id=746
 
erron Am: 26.03.2020 19:16:50 Gelesen: 17293# 270 @  
@ Zeitlos [#268] [#266]

Ist eine Druckzufälligkeit bei der Germania Nr 60 [1].

Der rote Farbpunkt im "I" von Reich bei der Inflationsmarke Nr A 113 ist bekannt.

Ich führe ihn unter der Rubrik: Druckzufälligkeiten.

mfg

erron

[1] http://www.philadb.com/?site=list&catid=1&catuid=483&id=814
 
Zeitlos Am: 29.03.2020 14:58:31 Gelesen: 17253# 271 @  
Danke erron, die Marke Mi 60 hat weitere Druckzufälligkeiten.



Zusätzlicher Strich an der Rahmenlinie


R - angebrochen

Zudem auch den - die Fehler - n von Beitrag

[#214][#217][#218]



Kronenring gebrochen

Hallo an alle, eine Mi. 151 - mit org. Gummi - Farbe ?

Ich habe die Ausführungen, Fehler oben am Kronenring-Kreuz gesehen und ich zeige einmal etwas, mit oben ohne Ring und mit Ausbruch in der Halterung des Rings.





Ein Druckzufälligkeit ist es ja nicht - ist ja nichts gedruckt. ;-)

Schöne Grüße

Helmut
 
Zeitlos Am: 09.04.2020 20:40:28 Gelesen: 16977# 272 @  
Hallo zusammen,

ich habe heute eine Michel 152 mit Druckabweichungen.

Besonders schön finde ich den Knicksenkfuß am H und die dünne Verbindung U u.T







Beste Grüße
Helmut
 
Ameise Am: 26.08.2020 13:21:19 Gelesen: 10604# 273 @  
Hallo,

habe gerade meine Bögen DDR durchgesehen und durch Zufall war ein kleiner Teilbogen der Deutsches Reich Nr. 151 I dabei.

Hier sind ja die Druckabweichungen zum Teil sehr häufig.

Beispiel:



Lade mal den Teilbogen hoch, wer will kann ja mal nach Druckabweichungen suchen. Er wird auf jeden Fall bei mehreren Marken fündig.



Viel Spaß beim suchen und viele Grüße
Enrico
 
erron Am: 26.08.2020 20:50:07 Gelesen: 10562# 274 @  
@ Ameise [#273]

Diesen Farbpunkt, den du bei der 1 1/4 M Marke auf Bogenfeld 99 zeigst, gibt es auch bei den Germania-Freimarken der Wertstufen zu 25, 30, 40, 50 Pf, sowie 1 1/4, und 2 Mark.

Vermutlich ist es ein stehengebliebener Grat bei der Herstellung der Druckplatten.

Dieser Farbpunkt wurde in den Infla Berlin-Berichten, Folge 155 und 200, beschrieben.

mfg

erron
 

Das Thema hat 274 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10   11  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.