Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Vatikan: Echt gelaufene Belege
Mondorff Am: 03.06.2017 23:25:39 Gelesen: 4555# 1 @  
Bedarfspost (und seien es auch "nur" Ansichtskarten) aus dem Vatikanstaat, sind scheinbar nicht so häufig zu finden.



Ansichtskarte mit der Mi.-Nr. 5 vom 1. September 1929 mit Stempel Poste Vaticane nach Luxemburg

Schönen Gruß
DiDi
 
Mondorff Am: 06.06.2017 23:17:52 Gelesen: 4516# 2 @  
Hier noch ein Streifband eine römischen Briefmarkenhändlers frankiert mit Marken des Vatikanstaats.



Streifband als Drucksache (Stampe) versandt vom 27.1.1966 ab Cita del Vaticano nach Luxemburg.

Gruß DiDi
 
cilderich Am: 17.06.2017 18:18:51 Gelesen: 4465# 3 @  
Hallo,

mal was Neueres. Eine Freundin sandte einer weiteren Geburtstagsgrüße. Die Erstere studierte in Rom, die Zweitere in GB. Das Ergebnis war ein recht hübscher Brief.

Gruß ccilderich


 
Michael Mallien Am: 22.09.2017 07:25:11 Gelesen: 4282# 4 @  
@ Mondorff [#7]

Bedarfspost (und seien es auch "nur" Ansichtskarten) aus dem Vatikanstaat, sind scheinbar nicht so häufig zu finden.

Eigentlich müsste es viel Bedarfspost aus dem Vatikan geben, denn Vatikanstadt wird von sehr vielen Touristen besucht und auch die eigene Bevölkerung versendet fleißig Post, wie diesem schönen Vergleich entnommen werden kann: In der Vatikanstadt werden pro Einwohner und Jahr die meisten Poststücke versandt (7200); zum Vergleich: in den Vereinigten Staaten sind es 660 und in Italien 109 pro Jahr. [1] Okay, dieser Vergleich hinkt insofern, dass der Vatikan nur knapp 1000 Einwohner hat.

Schön an dieser Ansichtskarte nach Münster vom 26.9.1975 finde ich, dass passender weise ein Geistlicher adressiert wurde und dass selbst im Jahr 1975 noch in Sütterlin geschrieben wurde. Das kannte ich aus der Zeit noch von meiner Großmutter.



Im Stempel ist mir bei der Inschrift oben noch das AN. IVB. aufgefallen, das ich nicht deuten kann.



Die Freimachung betrug 70 Lire.

Viele Grüße
Michael

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Vatikanstadt
 
Heinrich3 Am: 22.09.2017 10:59:24 Gelesen: 4262# 5 @  
@ Michael Mallien [#4]

Hallo Michael,

dann sieh mal in die Stempeldatei rein:

http://www.philastempel.de/stempel/zeigen/184548

Gruß
Heinrich
 
Michael Mallien Am: 22.09.2017 11:53:04 Gelesen: 4253# 6 @  
@ Heinrich3 [#5]

Hallo Heinrich,

herzlichen Dank. Ich gestehe, dass ich die Stempeldatenbank bislang kaum gewürdigt oder genutzt habe. Natürlich ist das die erste Adresse, wenn man etwas zu einem Stempel erfahren möchte.

Allen fleißigen Stempelreportern meinen Dank für die tolle Arbeit.

Viele Grüße
Michael
 
Martinus Am: 09.07.2018 21:59:12 Gelesen: 3473# 7 @  
Hier möchte ich doch gern mal drei Belege zeigen, die ich am Wochenende von meinem Onkel geschenkt bekommen habe. Ich finde alle drei schön, da es sich um echt gelaufene Ersttagsbriefe aus dem Vatikan handelt. Aber schaut selbst!





mit Sammlergruß Martinus
 
bignell Am: 09.07.2018 22:27:43 Gelesen: 3462# 8 @  
Hallo Martinus,

ich kann dazu nur einen Brief zeigen:



Satzbrief "Pius XI" von 1929 nach Rom, kenne die Tarife zwar nicht, aber er dürfte total überfrankiert sein. War ein Beifang.

Lg, harald
 
Martinus Am: 09.07.2018 22:54:12 Gelesen: 3449# 9 @  
@ bignell [#8]

Toller Beleg ! :)
 
Michael Mallien Am: 26.02.2019 19:50:22 Gelesen: 2726# 10 @  
Einschreiben vom 21.1.1991 Eschenburg-Wissenbach, frei gemacht mit 5200 Lire.



Rückseitig ist die Absenderadresse eingedruckt: Dott. Enzo Diena - Via Crescenzio, 19 - 00193 ROMA

Viele Grüße
Michael

[Redaktioneller Hinweis: Enzo Diena war ein bekannter italienischer Sammler - https://en.wikipedia.org/wiki/Enzo_Diena ]
 
saeckingen Am: 26.02.2019 21:21:07 Gelesen: 2716# 11 @  
Wie oben angemerkt, ist Bedarfspost aus dem Vatikan nicht gerade Masse, aber Bedarfspost in den Vatikan wohl noch weniger.

Und dann noch so ein Empfänger:



Es handelt sich um eine Drucksache aus Deutsch Ostafrika die 24.1.10 von Dar-es-Salaam nach Rom in den Vatikan geschickt wurde.

Empfänger ist Sanctitati Suae (Seine Heiligkeit) Papst Pius X.
 
Fips002 Am: 23.07.2019 21:42:49 Gelesen: 2226# 12 @  
Postkarte mit Mi.Nr.7 aus dem Vatikanstaat, Stempel Poste Vatikane 29.12.1929, nach Strasskirchen bei Straubing.



Dieter
 
Seku Am: 08.08.2019 06:37:28 Gelesen: 2100# 13 @  
Eine Ansichtskarte mit Motiv aus Rom und Mi.-Nr. 327, 1980 gesandt nach Villette in der Schweiz:


 
DERMZ Am: 29.09.2019 17:35:05 Gelesen: 1819# 14 @  
@ Mondorff [#1]


Bedarfspost (und seien es auch "nur" Ansichtskarten) aus dem Vatikanstaat, sind scheinbar nicht so häufig zu finden.

Guten Sonntag,

ich gestehe, ich suche eigentlich keine Bedarfspost aus dem Vatikan, meist sind es Beifänge, die dann in der Sammlung hängen bleiben. So auch dieser - meines Erachtens - zeigenswerte Beleg von 1954 aus dem Vatikan nach Bergen auf Rügen, damals in der DDR gelegen.



Dazu die beiden Stempel:



Beste Grüße Olaf
 
GSFreak Am: 27.11.2019 16:49:46 Gelesen: 1493# 15 @  
Hier eine Ansichtskarte aus Rom vom 06.01.1983, frankiert mit insgesamt 350 Lire, entwertet mit dem vatikanischen Maschinenstempel.



Gruß Ulrich
 
fogerty Am: 24.12.2019 17:37:10 Gelesen: 1288# 16 @  
R-Brief aus dem Vatikan nach Brixen vom 19.6.1973. Das Generalsekretariat des Phila-Numismastik-Büros schrieb: "In Bezug auf ihre Anfrage vom 12.6.73 übermitteln wir ihnen 26 Serien der letzten Ausgabe, Nennwert Lire 300, zum Betrag (von ihnen bereits erhalten) von lire 7.800. Eine Serie wurde für die Frankatur verwendet"



Grüße
Ivo
 
10Parale Am: 16.04.2020 19:16:39 Gelesen: 666# 17 @  
@ fogerty [#16]

Dann mach ich mal weiter mit dieser schönen Ansicht der Kuppel des Petersdomes aus dem Blickwinkel der Gärten des Vatikans. Diese Ansichtskarte lief am 10.X.1933 von Rom nach Basilea. Freigemacht mit einer 3-Farben-Frankatur aus frühen Sätzen, z.B. Michel Nr. 17 zum Heiligen Jahr der Erlösung 1933.

Liebe Grüße

10Parale


 
DL8AAM Am: 07.06.2020 18:19:15 Gelesen: 332# 18 @  
Wenn ich schon mal beim Sichten alter Ansichtskartenbestände meines Vaters bin, hier eine Urlauber-Ansichtskarte aus Rom, aber verschickt über die vatikanische Post. Eigentlich ist sowas nichts besonderes, aber das schöne Eckrandstück ist trotzdem recht nett anzuschauen. Da darf ich ruhig mal eine Ausnahme machen. ;-)



Frankatur mit zwei Marken zu 450 Lire ("Abraham") der Ausgabe "40 Jahre Caritas International" vom 05.06.1990 [1].

Leider ist das Stempeldatum nicht zu erkennen, aber ich würde auf Grund der verwendeten Briefmarken auf 1990/1991 tippen.

Beste Grüße
Thomas

[1] https://arago.si.edu/record_195488_img_1.html
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.