Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Berlin Dauerserie Deutsche Bauwerke
Das Thema hat 82 Beiträge:
Gehe zu Seite:  1   2 3 4 oder alle Beiträge zeigen
 
HWS-NRW Am: 11.06.2017 21:54:26 Gelesen: 12002# 1 @  
Von mir heute Abend ein weiterer "netter" Berlin-Beleg:



Luftpost-Eil-R-Brief mit u.a. einem 14er Block-der 15 Pfg-Wertstufe plus einem waagerechten Pärchen des 60-Pfg-Wertes.

mit Sammlergruß
Werner
 
Christoph 1 Am: 11.06.2017 23:19:23 Gelesen: 11990# 2 @  
@ HWS-NRW [#1]

Hallo Werner,

ein sehr tolles Stück!

Ich zähle ein Gesamtporto von 3,75 DM. Die Stempel sind von 1973, wenn ich es richtig sehe?

Damals kostete ein Standardbrief 0,40 DM, Zusatzleistung Einschreiben 1,30 DM und Eilzustellung 2,00 DM. Das wären 3,70 DM - somit wäre der Brief mit 5 Pfennig überfrankiert.

Allerdings gehört das gute Teil nicht zu diesem Thema, denn es sind ja keine Marken aus der Dauerserie Burgen und Schlösser, sondern aus der DS "Kleine Bauten". Dazu gibt es (noch) kein passendes eigenes Thema... Aber immerhin ist ja ein Berliner Schloss (Tegel) auf der 15er Marke abgebildet.

Gruß, Christoph

[Beiträge [#1] und [#2] redaktionell verschoben aus dem Thema "Berlin: Dauerserie Burgen und Schlösser"]
 
hopfen Am: 12.06.2017 18:26:39 Gelesen: 11944# 3 @  
@ csjc13187 [#2]

Und was ist mit dem Luftpostzuschlag von 5 Pfennig ?
 
hopfen Am: 12.06.2017 18:38:08 Gelesen: 11941# 4 @  
@ HWS-NRW [#1]

"plus einem waagerechten Pärchen des 60-Pfg-Wertes."

Ich erkenne ZWEI Einzelmarken, was einen erheblichen (Michel-) Preisunterschied zum Pärchen ausmacht!
 
Christoph 1 Am: 12.06.2017 21:37:20 Gelesen: 11909# 5 @  
@ hopfen [#3]

Stimmt, habe ich übersehen! Also absolut portorichtig, noch besser!

@ hopfen [#4]

Stimmt wohl auch, aber der Michel-Preis ist doch bei so einem Beleg wirklich egal, oder?

Gruß, Christoph
 
Christoph 1 Am: 12.06.2017 21:59:10 Gelesen: 11901# 6 @  
@ HWS-NRW [#1]

Hallo zusammen,

jetzt, da es ein eigenes Thema gibt (Danke an Richard fürs Verschieben!) will ich hier gleich mal weitermachen, aber im Gegensatz zu Werner kann ich nur das Brot und die Butter zeigen:

Zunächst die Mi-Nr. 242 (kleine Bauten 10 Pf) als portorichtige Mehrfachfrankatur auf einer Glückwunschkarte von Berlin nach Düsseldorf von 1966.

Und dann noch die Mi-Nr. 272 (große Bauten 10 Pf) als portorichtige Einzelfrankatur auf einem Trauerbrief innerhalb Berlins 1969 gelaufen (mit Werbestempel zum 125. Geburtstag des Berliner Zoos).



Gruß
Christoph
 
Frankenjogger Am: 10.03.2018 16:30:41 Gelesen: 11336# 7 @  
Hallo,

ich will dieses Thema mal wieder hervorholen. Belege dieser beiden Dauerserien sind, wenn man Portostufen sammelt, nicht ganze einfach zu finden.

Ich fange mal wie Christoph mit den kleinen Werten an und habe vor, nach und nach weiter machen.

Bild 1 zeigt den 10-Pf-Wert als EF auf einem normalen Ortsbrief, der normalerweise nicht spannend ist. Hier jedoch vom Zollamt, die einen eigenen Stempel "Postverzollungsstelle" hatten.



Bild 2 zeigt die selbe Marke auch als EF auf einer Streifband-Drucksache nach Westdeutschland. Wahrscheinlich waren die Vertragsbedingungen für den aufgedruckten Frei-Vermerk nicht mehr gültig und es musste frankiert werden.



Bild 3 zeigt die Marke als Mehrfachfrankatur auf Fernbrief mit Eilzustellung, hier mit einem Teil aus dem Markenheftchenbogen (2x KZ2). Der Brief ist vom 1.9.1966, also nach der Portoerhöhung.

Porto F-Bf 30 Pf + Eilgebühr 100 Pf = 1,30 DM. Aus Sicht des Zusammendruckes ist leider nur eine MiF.



Und nun noch Bild 4, eine Mischfrankatur mit dem Heftchen-Blatt 12, die schon eher schwer zu bekommen ist. Es ist ein Lp-Übersee-Einschreiben (6-10 g) in die USA vom 27.1.1966, also noch vor der Portoerhöhung.

Das Porto setzt sich wie folgt zusammen: A-Bf: 40 Pf + R-Geb. 50 Pf + LP 2x 20 Pf je 5g = 1,30 DM



Viele Grüße,
Klemens
 

Das Thema hat 82 Beiträge:
Gehe zu Seite:  1   2 3 4 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.