Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Altdeutschland Württemberg 1. Ausgabe 1851/52 Zifferserie
Das Thema hat 28 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
Manne Am: 25.06.2017 20:23:18 Gelesen: 6009# 4 @  
Hallo,

hier ein Brief aus Schwenningen nach Tübingen vom 08.11.1851.

Die Drei-Kreuzer Marke wurde mit einem blauen Zweizeiler abgestempelt.

Gruß
Manne


 
hajo22 Am: 25.06.2017 21:50:05 Gelesen: 5999# 5 @  
Ein schöner 3-Kreuzer-Brief in Frühverwendung. Gratuliere.

hajo22
 
hajo22 Am: 26.07.2017 18:27:08 Gelesen: 5906# 6 @  


Kleines Faltbriefchen mit 3 Kreuzer-Marke (Nr.2) aus Altshausen entwertet mit Steigbügel-Stempel vom 26.11.1855 nach Daugendorf (heute zu Riedlingen gehörig).

Inlandsbrief bis 1 Loth und bis 12 Meilen.

hajo22
 
bayern klassisch Am: 26.07.2017 19:02:28 Gelesen: 5899# 7 @  
@ hajo22 [#6]

Hallo hajo22,

nicht häufig ist auch die quadratische Faltung - aber auch so sind Marke und Aufgabestempel allerfeinst erhalten.

Danke fürs Zeigen und liebe Grüsse von bayern klassisch
 
hajo22 Am: 27.07.2017 08:22:41 Gelesen: 5847# 8 @  


Auf den ersten Blick könnte man meinen es handelt sich hier um eine Mehrfachfrankatur der 3 Kreuzer-Marke.

Aber falsch: Der Brief wurde 2x an den gleichen Adressaten verschickt: Aus Ellwangen (Steigbügel-Stempel) zunächst am 15.7., ging zurück mit einem Antwortschreiben und wurde dann am 8.8.1853 mit Zusatztext auf gleichem Couvert neuerlich verschickt. Auf der Rückseite 2x Ankunftsstempel vom Juli und August 1853 in Künzelsau.

Auf der Vorderseite handschriftlich vermerkt: "Post 2" (neben der linken Marke).

hajo22
 
bayern klassisch Am: 27.07.2017 17:04:44 Gelesen: 5802# 9 @  
@ hajo22 [#8]

Hallo hajo22,

ich glaube, dass es eher "Kost 2 (fach)" heißen sollte und bei der Überprüfung das 2. Gewicht festgestellt wurde.

Kannst du mal unter die linke Marke lugen?

Liebe Grüsse von bayern klassisch
 
hajo22 Am: 27.07.2017 18:10:31 Gelesen: 5791# 10 @  
@ bayern klassisch [#9]

Euer Wunsch ist mir Befehl! Unter der linken Marke ist keine Schrift erkennbar.

hajo22
 
wuerttemberger Am: 27.07.2017 21:45:59 Gelesen: 5765# 11 @  
@ hajo22 [#8]

Ein hübsches Stück, der gar nicht so seltenen Doppelverwendung eines Briefes in Württemberg. Die erste Versendung vom 15. Juli 1853 wurde mit der 3 Kreuzer Type I freigemacht. Die zweite Versendung vom 8. August 1853 zeigt die Type II.

Spannend sind solche Belege aus dem Sommer 1853 allemal, da dort die amtlich verfügte Änderung der Stempelfarbe von blau nach schwarz vollzogen wurde. Ellwangen stempelte laut Thomas Heinrich BPP am 7.7.1853 zum letzten mal blau. Der erste schwarze Abschlag war am 20. 07. 1853 registriert. Mit diesem Beleg kannst Du die Lücke ein wenig schließen.

Die Ankunftsstempel von Künzelsau dokumentieren den Stempelwechsel von blau nach schwarz sehr schön. Der erste Ankunftsstempel ist noch in blau abgeschlagen und der zweite schon in schwarz. Laut Handbuch ist der schwarze Stempel erst ab 20. 08. 1853 bekannt. Auch hier ist ein früheres Datum dokumentiert.

Gruß

wuerttemberger
 
hajo22 Am: 28.07.2017 14:15:15 Gelesen: 5730# 12 @  


2x6 Kreuzer (Nr.3) auf Brief aus Stuttgart vom 7.6.1855 nach Bergamo.

Franco 12 Kreuzer: DÖPV über 20 Meilen: 9 Kreuzer + Transitgebühr Schweiz: 3 Kreuzer.

Leitweg (m.E.): Stuttgart-Lindau-Chur-Mailand-Bergamo.

Der Transitstempel "Via di Svizzera" wurde für ein- und ausgehende Post durch die Schweiz in Mailand angebracht.

hajo22
 
bayern klassisch Am: 28.07.2017 23:51:49 Gelesen: 5698# 13 @  
@ hajo22 [#12]

Hallo hajo22,

ich glaube eher an eine Verbindung Stuttgart - Ulm - Friedrichshafen - Romanshorn, als an Lindau.

Ansonsten sehe ich ihn genauso wie du.

Liebe Grüsse von bayern klassisch
 
hajo22 Am: 29.07.2017 11:06:40 Gelesen: 5668# 14 @  


Kleines Faltbriefchen aus Heilbronn vom 27.11.1855 nach Zwiefalten, Ankunft 29.11., frankiert mit 6 Kreuzer (Nr.3).

Franco 6 Kreuzer: 1 Loth über 12 Meilen Inland.

hajo22
 
hajo22 Am: 30.07.2017 07:27:27 Gelesen: 5622# 15 @  


Faltbrief aus Biberach (Steigbügel-Stempel) vom 1.6.1856 nach Hachenburg, Ankunft 2.6. über Frankfurt a.M., frankiert mit 9 Kreuzer (Nr.4b, doppelt gepr. Thoma BPP).

Franco 9 Kreuzer: 1 Loth über 20 Meilen im Postverein.

hajo22
 
hajo22 Am: 01.08.2017 10:49:47 Gelesen: 5578# 16 @  


Faltbrief aus Stuttgart vom 7.8.1855 nach London, Ankunft 10.8. über Baden und Frankreich, frankiert mit 18 Kreuzer (Nr.5) und 3 Kreuzer (Nr.2). Diverse Grenzübergangsstempel VS und RS.

Franco 21 Kreuzer: 1 Loth Postverein über 10 Meilen 6 Kreuzer + Weiterfranco 15 Kreuzer (Transit Frankreich 9 Kreuzer + England 6 Kreuzer).

hajo22
 
bayern klassisch Am: 01.08.2017 11:24:17 Gelesen: 5562# 17 @  
@ hajo22 [#16]

Hallo hajo22,

ein Brief ganz nach meinem Geschmack - farbig und 7 Stempel allein vorne, das hat was!

Danke fürs Zeigen dieser Rosine in gar nicht so häufig guter Erhaltung für die Erstausgabe von Württemberg.

Liebe Grüsse von bayern klassisch
 
hajo22 Am: 02.08.2017 15:31:27 Gelesen: 5510# 18 @  
Ich habe alle 5 Marken der 1. Ausgabe Zifferserie 1851/52 auf Briefen gezeigt.

Ich freue mich auf Resonanz aus dem Forumskreis.

hajo22
 
bayern klassisch Am: 02.08.2017 18:34:05 Gelesen: 5490# 19 @  
@ hajo22 [#18]

Hallo hajo22,

ich fürchte mit deinen Belegen nicht mithalten zu können.



Ich habe nur wenige der Erstausgabe von Württemberg und spontan fiel mir nur der hier ein - ein feines Stück mit 9 Kr. aus Heidenheim nach Hengersberg an Salegg vom 28.3.1854, zur Post gegeben erst 2 Tage später. Ich finde ihn ganz ansprechend, auch wenn es nur eine Einzelfrankatur ist und Bayern das häufigste Zielland Württembergs darstellen dürfte.

Liebe Grüsse von bayern klassisch
 
hajo22 Am: 02.08.2017 20:18:47 Gelesen: 5468# 20 @  
@ bayern klassisch [#19]

Da Du ja auch in der Arge Baden Mitglied bist, habe ich einen Thread eröffnet für die Zifferserie Badens (Mi.Nr. 1-8).

Mal sehen was da so geht.

hajo22
 
hajo22 Am: 03.08.2017 13:10:02 Gelesen: 5434# 21 @  


Ortsfaltbrief (wiederverwendet) Stuttgart v. 2.7.1853. 1 Loth Franco 1 Kreuzer (Nr.1).

hajo22
 
hajo22 Am: 22.12.2019 11:49:30 Gelesen: 1209# 22 @  
Dieser Thread ist ein wenig in Vergessenheit geraten.

Faltbrief aus Ulm vom 7.4.1856 nach Oberdorf, frankiert mit einer 3-Kreuzer-Marke (Nr.2) vom (m.E.) rechten Bogenrand.



hajo22
 
Manne Am: 23.12.2019 12:11:59 Gelesen: 1181# 23 @  
Hallo,

aus Schwenningen ein Brief nach Rottweil vom 21.07.1852. Die Drei-Kreuzer Marke wurde mit einem blauen Zweizeiler abgestempelt.

Gruß
Manne


 
hajo22 Am: 23.12.2019 12:47:17 Gelesen: 1173# 24 @  
@ Manne [#23]

Ich habe im Grobe Altdeutschland-Katalog (5. Auflage / 1975) nachgesehen.

Diesen Zweizeiler (L 2) von Schwenningen gibt es in schwarzer oder blauer Farbe. Für Abstempelungen nach 1851 wertet er mit 250 (DM), auf der 3-Kreuzer-Marke jedoch leider nur mit 20 (DM).

Schöne Weihnachtsfeiertage,
hajo22
 
Manne Am: 23.12.2019 14:13:09 Gelesen: 1157# 25 @  
@ hajo22 [#24]

Danke.

Habe eine Dokumentation der Schwenninger Stempel ab 1840 bis heute erstellt.

Daraus ein Auszug der Zweizeiler.

Gruß
Manne


 
hajo22 Am: 23.12.2019 17:00:24 Gelesen: 1134# 26 @  
@ Manne [#25]

Sehr schön!

Ich werde bei Gelegenheit (nicht mehr vor Weihnachten) nachsehen, ob ich einen Schwenninger Stempel (L 2) aus der betreffenden Zeit in meiner Brief-Sammlung finde.

Schöne Weihnachtsfeiertag,
hajo22
 
Manne Am: 23.12.2019 17:17:39 Gelesen: 1127# 27 @  
Hallo,

noch ein Brief aus Schwenningen vom 17.01.1854, gelaufen nach Oberbaldingen, heute zu Bad Dürrheim gehörend.

Gruß
Manne


 
Manne Am: 25.12.2019 11:33:57 Gelesen: 1094# 28 @  
Hallo,

habe noch einen Brief vom selben Absender, ging am 22.05.1854 von Schwenningen nach Tübingen.

Gruß
Manne


 

Das Thema hat 28 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1   2  oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.