Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Veranstaltungen: Literatur Weltausstellung Italia 2018 in Verona
Richard Am: 26.07.2017 09:55:25 Gelesen: 1843# 1 @  
Internationale Ausstellung für Philatelistische Literatur (ca. 23.–24. März 2018)

(wm) Endlich und nach mehr als fünf Jahren findet weltweit wieder eine Internationale Ausstellung für philatelistische Literatur statt, die an die Erfolge der letzten, der IPHLA 2012 in Mainz, anknüpfen will. Im nächsten Jahr ist Mailand der Austragung dieser Wettbewerbsausstellung, die nach dem jüngst verabschiedeten Reglement für philatelistischer Literatur der FEPA durchgeführt wird. Dies zu betonen ist wichtig, denn damit ist auch digitale Literatur aller Art salonfähig und kann teilnehmen. Die AIJP, Dr. Giancarlo Morolli (er war bis 2016 Vizepräsident dieses internationalen Autoren- und Journalistenverbandes der Philatelie), aber auch deren Präsident haben sich stets für die Gleichbehandlung und Öffnung für alle Literaturarten ausgesprochen. Deshalb sind diese auch alle zugelassen.

Autoren und Verleger werden es sicherlich ebenfalls begrüßen, dass bei der ITALIA 2018, ausgerichtet vom Italienischen Philatelistenverband im Rahmen der MILANOFIL 2018, nur je ein Exemplar eines Exponates einzureichen ist, außerdem, dass die Exponatgebühr nur 40 Euro beträgt, was für Weltausstellungen ungewöhnlich moderat ist und die einfach per Paypal zu bezahlen sind. Damit wird eine sehr schlanke Organisationsstruktur möglich. Interessierte Autoren und Aussteller können sich nur über die Webseite http://www.italia2018.eu anmelden, die Jury hat drei Monate Zeit – zu Hause –, die Exponate zu bewerten; es bedarf also keines langen kostenintensiven Aufenthalts bei der Ausstellung. Die ITALIA 2018 geht also neue Wege und man kann ihr dazu nur Erfolg wünschen.

Der späteren Jury gehören neun namhafte Literaturkenner an. Bereits bestimmt sind der Jury-Präsident, Giancarlo Morolli, von der FEPA als Consultant José Ramón Moreno und FEPA-Juror Bruno Crevato-Selvaggi. Sekretär der Jury ist Michelle Caso aus Italien. Die weiteren Namen der Jurymitglieder werden in Kürze bekannt gegeben. Als sicher gilt, dass ihr bekannte Autoren, Verleger und Zeitungsmacher, die sich in der Welt der Literatur auskennen, angehören.

Aussteller können ihre Exponate ab sofort über die Internetseite anmelden. Die ersten Meldungen auf http://www.italia2018.eu liegen bereits vor.
 
22028 Am: 26.07.2017 12:10:41 Gelesen: 1822# 2 @  
Ich plane da eine meiner Webseiten anzumelden, welche steht noch nicht fest, über die Ausstellung war ja ein ausführlicher Artikel in der aktuellen Ausgabe des "Philatelic Journalist".
 
22028 Am: 25.11.2018 09:57:32 Gelesen: 1419# 3 @  
Ergebnisse der ITALIA 2018, Internationale Literatur Ausstellung

Die Ergebnisse der Italia 2018, Exhibition of Philatelic Literature Verona, Italy, 23-25 November 2018 (Internationale Ausstellung Philatelistischer Literaturstellung ITALIA 2018 sind nun online.

http://expo.fsfi.it/italia2018/documentazione/Results.pdf

Die Deutschen Teilnehmer haben folgende Ergebnisse erzielt:

Class 1: Books, specialized catalogues, special studies and other publications of primarily investigative research nature
45. Arnim Knapp: Die Franko-Couverts der Königlich Sächsischen Postverwaltung / The postal stationery of the Royal Saxon Post Office.
0 Punkte, Warum? Fehler im Palmares oder kam das Buch nicht an?

87. Phil*Creativ Verlag, Wilhelm van Loo: Postverkehr Kurland (1944-1945) / The Post in Kurland (1944-1945)
87 Punkte

95 . Heinz Wewer: "Abgereist, ohne Angabe der Adresse". Postalische Zeugnisse zu Verfolgung und Terror im Nationalsozialismus / "He left without leaving an address". Postal records on persecution and terror in National Socialism.
0. Warum? Fehler im Palmares oder kam das Buch nicht an?

97. Heinz Wewer: Postalische Zeugnisse zur Deutschen Besatzungsherrschaft im Protektorat Böhmen und Mähren / Postal documents of the German occupational regime in the Protectorate of Bohemia and Moravia.
0 Punkte. Warum? Fehler im Palmares oder kam das Buch nicht an?

145. Manfred Karl: Die erste offizielle Luftpostausgabe Brasiliens 1929-1934 / The first official edition of air mail stamps by Brasil 1929-1934
90 Punkte

161. BDPh Bildung & Philatelie, Dietrich Ecklebe - Peter Lang: Bildung & Philatelie - Thema Musikinstrumente / Education & philately - musical instruments
75 Punkte

186. Elmar Dorr: Dorr Historische Streifzüge durch die Postgeschichte der Stadt Neustadt an der Haardt / Historical Wanderings through the Postal History of the Town Neustadt an der Haardt
87 Punkte

259. Detlef Enke: Briefmarken Katalog der Märkischen Post Ausgabe 2018 / Stamp Catalogue Issue 2018
73 Punkte

Class 2: Books and other publications of promotional and documentation nature
86. Hans-Joachim Schwanke: Wolfgang Jakubek Thema 3. Reich. in Bildband und Erinnerungen / Theme Third Reich. Memoire and an Illustrated Handbook
90 Punkte

123. Global Philatelic Network, Germany: EDITION D’OR Band 52: Schiffspost höherer Gewichtsstufen vor 1876 - Die Paul Wijnants Sammlung / EDITION D’OR volume 52: Stampless maritime overweight mail pre 1876 - The Paul Wijnants Collection
81 Punkte

124. Global Philatelic Network, Germany: EDITION D’OR volume 53: U.S. Civil War Era Fiscal History Panorama - the Michael Mahler Collection
85 Punkte

125. Global Philatelic Network, Germany:EDITION SPÉCIALE: Altschweiz - Band II - Abstempelungen 1850-1854 / EDITION SPÉCIALE: Classic Switzerland - part 2 - Cancellations 1850-1854
85 Punkte

126. Global Philatelic Network, Germany: EDITION SPÉCIALE: Altschweiz - Band I - Kantonal- und Bundesmarken 1843-1863 - die Jack Luder Sammlung / EDITION SPÉCIALE: Classic Switzerland - Part 1 - Cantonal and Federal stamps 1843-1863 - the Jack Luder collection
85 Punkte

138. Global Philatelic Network, Germany: EDITION SPÉCIALE: Postmaster’s Provisionals - United States and Confederate States - The Erivan Collection
80 Punkte

139. Global Philatelic Network, Germany: Erivan Haub EDITION SPÉCIALE: Auslandsbriefe der Altdeutschen Staaten (Band II) - Preussen, Sachsen, Hannover, Der Norddeutsche Postbezirk, Elsass-Lothringen - Die Sammlung Erivan / EDITION SPÉCIALE: Covers from the German States (Vol. II) - Prussia, Saxony, Hanover, the North German Federation and Alsace-Loraine - The Collection Erivan
80 Punkte

Class 3: General Catalogues
276. Auktionshaus Ulrich Felzmann GmbH & Co. KG, Claus Geissler: Das System des Terrors 1933-1945 / The System of Terror 1933-1945
91 Punkte

238. Schwaneberger Verlag GmbH: MICHEL Deutschland / MICHEL Germany
0 Punkte, warum?

239. Schwaneberger Verlag GmbH: MICHEL Plattenfehler Deutsches Reich 1872-1945 / Plate Flaws German Empire 1872-1944
86 Punkte

240. Schwaneberger Verlag GmbH: MICHEL-Großbritannien Spezial, Michel / Great Britain Specialized
87 Punkte

241. Schwaneberger Verlag GmbH: MICHEL Handbuch-Markenheftchen Alliierte Besetzung - Bund - Berlin, MICHEL Handbook Stamp Booklets Allied Occupation - Federal Republic of Germany - Berlin
86 Punkte

242. Schwaneberger Verlag GmbH: MICHEL Motiv Olympische Spiele / MICHEL Motif Olympic Games
83 Punkte

243. Schwaneberger Verlag GmbH: MICHEL Kolonien Frankreich / MICHEL French Colonies
83 Punkte

244. Schwaneberger Verlag GmbH: MICHEL Britische Kolonien und Gebiete in zwei Bänden / MICHEL British colonies and territories in two volumes
83 Punkte

245. Schwaneberger Verlag GmbH: MICHEL Briefe Deutschland / MICHEL Covers Germany
86 Punkte

246. Schwaneberger Verlag GmbH: MICHEL Zeppelin- und Flugpost-Spezial / MICHEL Zeppelin and Airmail Specialized
87 Punkte

247. Schwaneberger Verlag GmbH: MICHEL Ganzsachen Deutschland / MICHEL Postal Stationery Germany
88 Punkte

248. Schwaneberger Verlag GmbH: MICHEL Deutschland Spezial in zwei Bänden / MICHEL Germany Specialized in two volumes
90 Punkte

249. Schwaneberger Verlag GmbH: MICHEL Übersee in 20 Bänden - hier Nordamerika (1.1) / MICHEL Overseas in 20 Volumes - here MICHEL North America (Volume 1.1)
83 Punkte

250. Schwaneberger Verlag GmbH: MICHEL Europa in sieben Bänden - hier Südeuropa (Band 3) / MICHEL Europe in seven volumes - here Southern Europe (volume 3)
85 Punkte

251. Schwaneberger Verlag GmbH: MICHEL Österreich Spezial / MICHEL Österreich Spezial
86 Punkte

Class 4: Periodicals
56. Arbeitsgemeinschaft Bayern (klassisch), Arbeitsgemeinschaft / Study Group
90 Punkte

79. Tobias Zywietz: The Middle East Bulletin
85 Punkte

Class 5: Internet Seiten:
46. Rainer Fuchs, Overland Mail Baghdad Haifa Pages
85 Punkte

53. Michael Kogan, Paleophilatelie web site - focal point between Paleontology and Philately
81 Punkte

Class 7: Other digital works
254. Laszlo Boros, Motivkatalog für Physik und Astronomie 2017/18 / Thematic Catalogue for Physics and Astonomie 2017/18
70 Punkte
 
Richard Am: 12.12.2018 10:12:52 Gelesen: 1237# 4 @  
ITALIA 2018 in Verona: Enormer Zuspruch und eine sehenswerte Literatur-Ausstellung

(wm) Der Briefmarkensammlerverein in Verona führt seit langer Zeit die VERONAFIL, eine jährlich stattfindende Sammlermesse, im Messezentrum der Stadt durch. In früheren Jahren dominierte die Philatelie mit mehreren hundert Ständen diese Messe. Über 300 waren es in diesem Jahr vom 23. bis 25. November 2018 immer noch, allerdings nahm der philatelistische Anteil der Händlerstände nur einen kleineren Bereich von rund 80 Ständen ein. Weit mehr gab es im numismatischen Teil der Messe und den Rest füllten Händler, die rund um alles Sammelbare ihre Offerten feilboten. Von deutschen Firmen waren besonders die namhaften Zubehörverleger wie Leuchtturm, Lindner und SAFE vertreten, um nur einige zu nennen.

Philatelistischer Kern der Messe war die ITALIA 2018, die neben einer Ausstellung zum 100jährigen Ende des Ersten Weltkrieges auch die 4. Internationale Philatelistische Literatur-Ausstellung präsentierte (nach einer Ausstellung in Brüssel 1935, der Milanofil 1984 und der IPHLA 2012 in Mainz). Während die Briefmarken-Ausstellung nur geringen Besucherzuspruch verzeichnete, war dies bei der Literaturausstellung anders: Rund 400 Besucher fanden bereits an den ersten beiden Tagen den Weg zum ausgesprochen großzügig angelegten Leserraum, in dem alle Print-Exponate einzusehen waren. Die Aufsicht wurde durch Rainer von Scharpen, dem Generalsekretär der AIJP, gewährleistet.

Knapp 300 digitale oder Printexponate waren für diese Ausstellung gemeldet worden. Der Jury gehörten unter der Leitung von Dr. Giancarlo Morolli (Italien) weitere acht versierte Experten aus verschiedenen Ländern Europas an. Das Ergebnis war sehenswert und bestätigte die Stärke mehrerer Länder Europas, die im Bereich der philatelistischen Literatur mit führend sind: Über 100 Exponate wurden mit Gold oder Großgold-Rängen ausgezeichnet!

Bruno Crevato-Selvaggi, Publizist und Literaturexperte aus Venedig, hatte die Ausstellung im Rahmen der bestehenden Möglichkeiten optimal organisiert. Dass diese eine Innovation war, zeigte besonders eine Jugend-Webseite („Stamp Active“), die aus Großbritannien angemeldet worden war. Sie erreichte – erstmalig für ein digitales Exponat! – ebenfalls 95 Punkte und wurde in ihrer Klasse als bestes Exponat mit Großgold ausgezeichnet.

Der Grand Prix der Literaturausstellung ging ebenfalls nach England. Dieses Mal an die Royal Philatelic Society in London für das Buch des Autors Brian Trotter über „Southern African mails / Routes, rates and regulations 1806–1916“, dem 96 Punkte zugesprochen wurden. Für den Londoner Verein und den Autor nahm Christopher Harman den Preis, eine Murano-Glasfigur, in Empfang.

Die Beteiligung deutscher Autoren, Verlage und Vereine an dieser Ausstellung war überschaubar, was an der wenige Wochen zuvor in Sindelfingen durchgeführten 2. Nationalen Literaturausstellung der Arbeitsgemeinschaften gelegen haben mag. Mit dabei waren die Auktionshäuser Corinphila, Ulrich Felzmann, Heinrich Köhler sowie der Schwaneberger Verlag, der mit dem Deutschland-Spezialkatalog einmal mehr eine Goldmedaille erreichte.



Jurypräsident Giancarlo Morolli bei der Übergabe des Grand Prix der Literaturausstellung an Christopher Harman aus England. Foto: Wolfgang Maassen
 
22028 Am: 12.12.2018 13:01:29 Gelesen: 1210# 5 @  
@ Richard [#4]

Organisatorisch war zumindest die Internetseite der Ausstellung sehr schlecht. Die Literaturexponate in den Internetseiten sind nach wie vor nicht nicht komplett mit Screenshots versehen, auch die Detaillierten Ergebnisse (Punkteverteilung) wurde noch nicht mitgeteilt, auch die Urkunden welche elektronisch versandt werden sollten kamen noch nicht an.
 
filunski Am: 12.12.2018 19:19:06 Gelesen: 1180# 6 @  
@ 22028 [#5]

Organisatorisch

Die Ausstellung wurde ja auch von Italienern organisiert! ;-)

Ich wage mir solch ein Urteil zu erlauben, da ich 14 Jahre in diesem schönen Land gelebt habe und aus eigener Erfahrung weiß, dass "Organisation" dort ein Fremdwort ist.

Getreu der folgenden "Weisheit":

Der Himmel ist dort, wo die Briten die Polizisten sind, die Franzosen die Köche, die Deutschen die Mechaniker, die Italiener die Liebhaber und organisiert wird alles von den Schweizern.

Die Hölle ist dort, wo die Briten die Köche sind, die Franzosen die Mechaniker, die Schweizer die Liebhaber, die Deutschen die Polizisten und organisiert wird alles von den Italienern. :-)

Auguri,
Peter
 
Erdinger Am: 13.12.2018 11:12:40 Gelesen: 1129# 7 @  
Liebe Freunde,

wie dem auch sei - die Arbeitsgemeinschaft Bayern (klassisch) freut sich mit den Autoren und ihren Mitgliedern über 90 Punkte und Large Gold für den zweimal jährlich erscheinenden Rundbrief. Für uns war es ein Experiment, an der erst vierten internationalen Literaturausstellung im Ausland teilzunehmen, nachdem der Rundbrief schon bei der IPhLA in Mainz sehr gut bewertet wurde. Dass eine Steigerung beim Ergebnis noch möglich wäre, hätten wir angesichts der internationalen Konkurrenz kaum zu hoffen gewagt.

Glückwünsche auch an alle anderen deutschen Teilnehmer, deren Zahl Wolfgang Maassen zwar "überschaubar" fand, die sich aber im internationalen Vergleich gut präsentieren konnten.

Danke auch an die Organisatoren und Juroren, die viel ehrenamtliche Zeit in das Projekt gesteckt haben, das muss man sich vielleicht auch einmal wieder vor Augen halten. Dazu kam dann noch die Verschiebung vom Frühjahr auf den Herbst, die sicherlich einige zum Schwitzen gebracht hat. Fast die ganze Vorbereitung lief bis zur eigentlichen Veranstaltung digital ab, die Kosten waren mit einer Pauschale von €40 ziemlich günstig. Und die Juroren hatten richtig Zeit, sich eine Meinung über die eingereichten Werke zu bilden.

Viele Grüße aus Erding!
 
woma Am: 13.12.2018 17:33:51 Gelesen: 1089# 8 @  
Vielleicht einige Antworten auf gestellte Fragen:

Null Punkte bedeutete, dass das angemeldete Exponat nicht vorgelegen hatte.

Jurieren war von der Temperatur her abenteuerlich: Am ersten Tag - zwei Tage vor Eröffnung - saßen die Juroren in einem ca. 3-5 Grad kalten abgetrennten Raum in einer eiskalten Messehalle. Alle in Mänteln, teils und zeitweise mit Handschuhen! Von wegen Herbst! Das war Winter (wurde aber in den Folgetagen besser).

Internetseite: Die Mängel sind korrekt beschrieben, auch was die digitale Nacharbeit angeht. Letztlich wurde die Ausstellung, soweit es den Literaturteil betrifft, wohl nur von zwei Personen gemacht, die selbst auch mit unerwarteten Geschehnissen zu kämpfen hatten. Unter anderem auch mit dem Ausfall des Webmasters.

Das nur zum Verständnis.

woma
 
22028 Am: 22.12.2018 10:12:45 Gelesen: 996# 9 @  
Gerade kam nun das seit einiger Zeit angekündigte Zertifikat...


 
HWS-NRW Am: 22.12.2018 11:54:26 Gelesen: 980# 10 @  
@ 22028 [#9]

Eine schöne Urkunde und von mir noch herzliche Gratulation zu diesem tollen Erfolg.

mit Sammlergruß
Werner
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.