Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Belgien: Der Aufdruck, der ein Stempel war
Harald Zierock Am: 19.12.2008 14:31:25 Gelesen: 7962# 1 @  
Hallo,

hier habe ich wieder etwas seltsames. Vielleicht kann mir jemand von Euch weiterhelfen?

Es handelt sich um die Marke Michel Nr. 305 Michel, oder 317 vom belgischen COB. Diese Briefmarke gibt es nicht als Luftpost.

Ich habe diese Marke aber mit einem Aufdruck oder Stempel "Poste aérienne" und "Luchtpost". Ich habe einem fortgeschrittenem belgischen Sammler ein Bild von dieser Marke geschickt, und der weiss auch nicht weiter.

Er nimmt an das sich diese Marke als Zusatzfrankatur oder als Mehrfrankatur auf einem Brief befand, der als Luftpost nach Belgisch-Kongo befördert wurde. Sicher ist er sich aber nicht, und wird diese Marke bei der nächsten Versammlung seines Vereins zeigen und sich die Meinung seiner anderen Kollegen anhören. Gespannt bin ich schon auf das Ergebnis!

Ist nicht Afrikiwi Spezialist von Belgisch-Kongo?

Harald



[Überschrift am 21.12.08 dem Verlauf des Themas angepasst]
 
duphil Am: 19.12.2008 14:49:44 Gelesen: 7956# 2 @  
Hallo Harald!

So, wie ich das auf dem Scan erkenne, ist der "Aufdruck" ein Teil eines Maschinenstempels, in dem Werbung für den Gebrauch von Luftpost gemacht wird. Zufällig ist er so gut abgeschlagen worden, dass es jetzt wie ein Aufdruck aussieht.

Aber, wie gesagt, das ist nur eine Vermutung von mir, denn leider ist der Scan ein wenig zu klein.

Mit freundlichen Gruß
Peter
 
Lars Boettger Am: 19.12.2008 17:53:16 Gelesen: 7944# 3 @  
Hallo Harald,

wie duphil das schon gesagt hat, ist das der Werbeteil eines Stempels. Keine Besonderheit, kein "Belgisch-Kongo".

Beste Sammlergrüsse!

Lars
 
HEFO58 Am: 19.12.2008 20:11:38 Gelesen: 7927# 4 @  
@ Harald Zierock [#1]

Hallo

Ich habe mal einen Beleg rausgesucht, wo der Stempel schön zu erkennen ist. Die belgische Post machte damit Werbung, damit die Luftpost benutzt wurde.

Gruß
Helmut


 
Markdo Am: 20.12.2008 08:55:40 Gelesen: 7905# 5 @  
Der Aufdruck ist keiner, denn er ist Teil eines Maschinenwerbestempels der belgischen Post.
 
chrisskywalker Am: 20.12.2008 15:21:11 Gelesen: 7888# 6 @  
@ Harald Zierock [#1]
@ alle

Ich kann meinen Vorrednern nur zustimmen. Es handelt sich hier in der Tat um einen Werbestempel.

Habe eine gleichartig abgestempelte Marke vor ein paar Wochen bei einer Briefmarkenbörse gesehen.

Freundliche Grüsse

Holger (der aus Belgien)
 
Harald Zierock Am: 20.12.2008 20:05:35 Gelesen: 7868# 7 @  
Vielen Dank an Euch alle.

Es ist zwar etwas ganz einfaches, aber man kann ja nicht alles wissen, und deshalb ist ja solch ein Forum mehr als notwendig.

Das nennt man Philatelie!

Harald
 
chrisskywalker Am: 20.12.2008 21:56:55 Gelesen: 7856# 8 @  
@ Harald Zierock [#7]

Da kann ich Dir nur zustimmen, Harald!

Ich sammle Briefmarken seit beinahe 40 Jahren und lerne jeden Tag dazu, Dank an Websites wie diese!
Gruss

Holger
 
Heinz 1 Am: 23.12.2008 20:40:04 Gelesen: 7803# 9 @  
@ Harald Zierock [#1]

Hallo Harald,

ich habe gestern in meinem Fundus nach etwas gesucht und dabei fiel mir eine Karte in die Hand aus Belgien und ich musste direkt an diesen Beitrag denken. Leider ist die Karte etwas beschädigt aber der Stempel dürfte wohl alle Unklarheiten beseitigen.

Mit besten Grüßen

Heinz


 
chrisskywalker Am: 27.12.2008 16:40:18 Gelesen: 7758# 10 @  
@ Heinz 1 [#9]

Wenn auch beschädigt, ein sehr schöner Beleg!

Es handelt sich hierbei um eine Geldüberweisung aus dem Jahr 1931. Die Firma Depiere & Spitals aus Antwerpen hat 2002,80 BFR (damals viel Geld) an die Firma Peltzer & Söhne in Verviers überwiesen. Der rote Stempel "Vise" bedeutet "ausgezahlt".

Gruss

Holger
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

209582 246 28.08.21 19:23Detlev0405
125828 165 03.06.21 15:42epem7081
28583 24 02.01.18 07:13Cantus
12201 11 15.08.09 16:25ligneN
5859 13.03.08 11:00Holger


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.