Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Privatpost bis 1900: Bochum
Meinhard Am: 13.08.2017 10:45:35 Gelesen: 2542# 1 @  
Hallo Zusammen,

ich mache mal ein neues Thema für die Privatpost Bochum hier auf.

Die Nummern sind nach Michel Katalog Privatpostmarken Spezial 2005/2006. Einige Angaben wurden ergänzt aus "Die Deutschen Privatpost-Anstalten, Band II, von Hans Meier zu Eissen".

Ich stelle die von mir gestalteten Blätter hier ein. Berichtigungen zu eventuellen Beschreibungsfehler, etc., auch sonstige Hinweise, sind ausdrücklich erwünscht.

LG, Meinhard


Blatt 1
 
Meinhard Am: 13.08.2017 11:01:40 Gelesen: 2534# 2 @  


Blatt 2

Die Nr. 13 (oben und unten ungezähnt) ist im Michel nicht bekannt. Diese Marke wird als "23F", waagrecht ungezähnt, bei Hans Meier zu Eissen beschrieben.
Die Marken sind hier unter den Nummern "21 bis 24" angeführt.




Die Farben habe ich von Michel übernommen, da diese oft unterschiedlich zu Eissen sind.
In Anbetracht von über 100 Jahren alten Marken, sind die Farben doch etwas distanzierter zu betrachten. Auch jeder nimmt die Farben vermutlich etwas anders auf (z.B. 8 bis 10 - hier schreibt Eissen bei den Farben: hellkarminrosa, dunkelkarmin und karminrosa, der Michel nimmt noch die Farbe "rot" zusätzlich dazu!).


 
Meinhard Am: 13.08.2017 15:34:31 Gelesen: 2514# 3 @  


Blatt 3
 
Meinhard Am: 13.08.2017 15:56:23 Gelesen: 2509# 4 @  


Blatt 4

Bei der Mi. Nr. 35, 1 Pfennig, gibt es einen Plattenfehler. Dieser íst im Michel nicht gelistet. "Hans Meier zu Eissen" beschreibt diesen Plattenfehler wie folgt: "grüner Punkt über dem linken, oberen Wertzifferkreis. Dieser Plattenfehler wird nur beschrieben, eine Bewertung erfolgte nicht.

Nachstehend dieser PF "im roten Kreis".



Von der Ausgabe "Briefbote auf Hochrad", Nr. 39 bis 44 gibt es Probedrucke. Im Michel sind diese nur so beschrieben: "Andere Farben sind Probedrucke"!)
Hans Meier zu Eissen führt die Farben dieser Probedrucke an und zwar:

E1: 2 PFENNIG schwarz (Abbildung 1. Marke)
E2: 2 PFENNIG gelb (Abbildung 2. Marke)
E3: 2 PFENNIG braun und gelb (diese Marke habe ich nicht)
E4: 5 PFENNIG braunrot (Abbildung 3. Marke)
.....5 PFENNIG hellblau (Abbildung 4. Marke) dieser Probedruck ist NICHT angeführt, war zu diesem Zeitpunkt unbekannt?
E5: 10 PFENNIG violett (Abbildung 5. Marke)
E6: 20 PFENNIG rot (Abbildung 6. Marke)
E7: 20 PFENNIG gelbgrün (Abbildung 7. MARKE)


 
Meinhard Am: 13.08.2017 16:48:34 Gelesen: 2496# 5 @  


Blatt 5

Auch von der Ausgabe "Merkur auf der Erdkugel", Nr. 45 bis 48 gibt es Probedrucke. Im Michel sind diese nur so beschrieben: "Andere Farben sind Probedrucke"!)

Hans Meier zu Eissen führt die Farben dieser Probedrucke an und zwar: (siehe auch Beitrag vorher)

E1: 2 PFENNIG schwarz (diese Marke habe ich nicht)
E2: 2 PFENNIG gelb (Abbildung 2. Marke)
E3: 2 PFENNIG braun und gelb (diese Marke habe ich nicht)
E4: 5 PFENNIG braunrot (Abbildung 5. Marke)
.....5 PFENNIG hellblau (Abbildung 1. Marke) dieser Probedruck ist NICHT angeführt, war zu diesem Zeitpunkt unbekannt?
E5: 10 PFENNIG violett (diese Marke habe ich nicht)
E6: 20 PFENNIG rot (Abbildung 4. Marke)
E7: 20 PFENNIG gelbgrün (Abbildung 3. Marke)


 
Meinhard Am: 13.08.2017 17:31:29 Gelesen: 2491# 6 @  
Die nächste Ausgabe sind das "Springende Pferd", Steindruck, 10 x 5 mit 5 Typen. Michel beschreibt nicht, welche Typen es sind.

Meier von Eissen beschreibt die Typen bei den "Wertziffern". Zum Vergleichen der Wertziffer auch die entsprechenden Bilder dazu.

Die 5 Typen kommen "untereinander" vor und werden als a,b,c,d,e bezeichnet, also 10 x Type a nebeneinander, und dann b 10 x nebeneinander. usw.



Blatt 6

Nr. 50 und 51 = normales Papier
mit Zusatz "x" = dickes Papier und "y" = Kreidepapier.




Auch bei dieser Ausgabe gibt es Probedrucke. Im Michel wieder nur beschrieben mit "Andere Farben sind Probedrucke".

Hans Meier zu Eissen führt auch hier die Farben der Probedrucke an:

E 1: 1 (Pfg.) hellbraun (1. Marke)
E 2: 2 (Pfg.) grün (3. und 4. Marke in den Farben "grün" und "dunkelgrün")
Auch bei dieser Ausgabe ist die Farbe "HELLBLAU" zum Zeitpunkt des Druckes der Ausgabe vermutlich nicht bekannt. (2. Marke)



Bei der Nr. 51 (2 (Pfg.) blau, beschreibt Eissen zwei "unvollständige Drucke" und zwar wie folgt:

Bei der 2 (Pfg) blau ist auf der Plattentype d das Ornament neben "POST" unvollständig - nachstehend Bild rot markiert und
bei der Plattentype b ist die feine Rahmenlinie auf der linken oberen Seite unterbrochen - auch hier nachstehend das Bild rot markiert im Kreis.
Heute würden wir vermutlich zu diesen Druckabweichungen "Plattenfehler" sagen. Im Michel sind beide nicht erwähnt.

Diese sind bei Eissen nur angeführt, eine Bewertung erfolgte nicht.




Das sollte vorerst einmal eine kleine Übersicht dieser Ausgaben sein. Sobald ich die anderen Blätter ab Nr. 52 fertig haben, werde ich diese auch dann hier zeigen. Bis bald und allen schöne Grüße,

Meinhard
 
Meinhard Am: 13.08.2017 17:53:11 Gelesen: 2488# 7 @  
@ Meinhard [#5]

Leider kann ich die Fehler im obigen Beitrag nicht mehr berichtigen. Ich habe aus Beitrag 4 kopiert und vergessen, zu ändern.

Deshalb hier nochmals die Beschreibung der Probedrucke aus Beitrag 5.

Auch von der Ausgabe "Merkur auf der Erdkugel", Nr. 45 bis 48 gibt es Probedrucke. Im Michel sind diese nur so beschrieben: "Andere Farben sind Probedrucke"!)

Hans Meier zu Eissen führt die Farben dieser Probedrucke an und zwar:

E1: 2 PFENNIG schwarz
E2: 2 PFENNIG gelb
E3: 2 PFENNIG braun und gelb
E4: 5 PFENNIG braunrot
E5: 10 PFENNIG violett
E6: 20 PFENNIG rot
E7: 20 PFENNIG gelbgrün

Mein Vermutung ist, dass es sich bei der Aufzählung um einen Fehler handelt, wurde von der Ausgabe "Briefbote auf Hochrad" Nr. 39 bis 44 übernommen.

Meine Probedrucke sind in ganz anderen Farben. (eventuell Fälschungen??) - wer hat Info dazu. Nachstehend nochmals das Bild mit den Farben.

1. Marke, 2 (Pfg.) hellblau = UNBEKANNT
2. Marke, 5 (Pfg.) gelb = UNBEKANNT
3. Marke 10 (Pfg.) hellgrün = UNBEKANNT
4. Marke 10 (Pfg.) rot = UNBEKANNT
5. Marke 20 (Pfg.) dunkelbraun ev. braunrot = UNBEKANNT

LG, Meinhard


 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.