Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (272) Altdeutschland Bayern: Marken bestimmen
Das Thema hat 273 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7   8   9 10 11 oder alle Beiträge zeigen
 
Captain Damuck Am: 20.07.2020 13:08:10 Gelesen: 88461# 174 @  
@ bayern klassisch [#171]

Hallo bayern klassisch,

ein "Jungsammler" aus der Schweiz hier. Nach 20 Jahren Briefmarken Abstinenz, habe ich wieder mit dem Sammeln angefangen. Nun habe ich die folgenden vier Bayern Marken in der Sammlung gefunden. Da ich momentan nur einen Katalog für Briefmarken aus der Schweiz besitze, wollte ich dich (und auch den Rest des Forums) um die Meinung bzw. Bestimmung dazu bitten.

Jetzt schon herzlichen Dank!

Schöne Grüsse aus der Schweiz,
Captain


 
bayern klassisch Am: 20.07.2020 17:07:56 Gelesen: 88430# 175 @  
@ Captain Damuck [#174]

Hallo Herr Kapitän!

Das ist schon mal sehr lobenswert, dass du dich mit der Philatelie (wieder) beschäftigst - ein äußerst lohnenswertes Hobby.

Von links nach rechts:

Bayern Nr. 4 Type II Platte 2, Entwertung mit geschlossenem Mühlradstempel (Nummer kann ich nicht 100%ig erkennen) - Qualität leider sehr schlecht, praktisch keinen Wert, außer einer hätte gerne den Mühlradstempel.

Bayern Nr. 2 Platte 2 nach Sem mit geschlossenem Mühlradstempel 14 von Aschaffenburg. Schöne Marke, häufiger Stempel.

Bayern Nr. 9 mit geschlossenem Mühlradstempel in sehr schlechter Erhaltung. Wert praktisch Null.

Bayern Nr. 2 Platte 3 nach Sem mit geschlossenem Mühlradstempel 18 von Augsburg. Druckbesonderheit "Doppelraute" unten links im Wertkästchen (wird heute nicht mehr bezahlt, früher plus 5 - 10 Euro).

Liebe Grüsse,
Ralph
 
Gernesammler Am: 20.07.2020 19:35:52 Gelesen: 88399# 176 @  
@ bayern klassisch [#175]

Hallo Captain, hallo Ralph,

bei der ersten Marke ist der Stempel Nr.104, aber so wie Ralph schon sagt nur für den Mühlradstempel Sammler wenn er diesen noch suchen würde. Denn auf loser Marke musst Du immer die billigste Variante nehmen, da es keine direkte Zuweisung zum Ort mehr gibt.

Gruß Rainer
 
Captain Damuck Am: 20.07.2020 21:17:39 Gelesen: 88378# 177 @  
Hallo Ralph, hallo Rainer,

herzlichen Dank für die schnelle Bestimmung und die Expertise. Es ist immer schön zu wissen, was man in der Sammlung hat. Die Philaseiten habe ich erst heute entdeckt, freue mich aber jetzt schon, die vielen Foren zu durchforsten.

Nochmals Danke und Gruss,
Manuel
 
Captain Damuck Am: 21.07.2020 13:52:58 Gelesen: 88320# 178 @  
@ bayern klassisch [#175]

Hallo Ralph,

habe noch eine weitere gefunden und möchte dich gerne nochmals um deine Meinung bitten. :)

Vielen Dank im Voraus!

Gruss,
Manuel


 
bayern klassisch Am: 21.07.2020 15:20:17 Gelesen: 88302# 179 @  
@ Captain Damuck [#178]

1. Marke 2II Platte 5 mit offenem Mühlradstempel 114 von Erlangen. Wert 1 - 2 Euro.

2. Marke 3 Pfennig vermutlich Wasserzeichen 3 - leider fast nichts wert.

3. Marke mit Überdruck sollte Nr. 177 sein - da gibt es mehrere Feinheiten, aber es wird wohl eine normale Marke sein, von daher ist der Wert eher übersichtlich.

Liebe Grüsse,
Ralph
 
Captain Damuck Am: 21.07.2020 20:01:09 Gelesen: 88264# 180 @  
@ bayern klassisch [#179]

Vielen Dank Ralph! Schätze das sehr.

Gruss aus der Schweiz,
Manuel
 
Nicole Rippel Am: 22.07.2020 10:42:56 Gelesen: 88158# 181 @  
Guten Morgen,

hab wieder viele alte Marken im Album gefunden und wollte mal fragen, ob jemand die oben in der Mitte kennt ? Sind alles Marken mit teilweise alten Poststempeln, macht es Sinn da welche schätzen zu lassen?

Danke für eure Meinungen.

Lg Nicole


 
bayern klassisch Am: 22.07.2020 11:01:08 Gelesen: 88153# 182 @  
@ Nicole Rippel [#181]

Hallo Manuel,

um es ein bischen hart zu formulieren: Teil einer Kindersammlung mit Massenware in 2. und 3. Wahl - am besten verschenken, oder in der Bucht für 1 Euro anbieten und hoffen, dass es einer abnimmt. Wer damals kein Geld ausgeben wollte oder konnte, bekam eben genau das, was er investiert hat - nichts Gescheites. Das ist heute nicht anders, nur dass es früher 10 mal so viele Altdeutschland Sammler gab, als heute.

Liebe Grüsse,
Ralph
 
Gerhard Am: 22.07.2020 12:53:56 Gelesen: 88135# 183 @  
@ Nicole Rippel [#181]

Hallo Nicole,

ich gebe Ralph völlig recht; zu Deiner Frage nach der "Marke" oben in der Mitte: Es ist ein Ganzsachen Ausschnitt und gehörte mal zu einer Postkarte. Achte bitte darauf die Bilder senkrecht einzustellen, dass macht die Beantwortung zu diesen leichter.

MphG
Gerhard
 
Nicole Rippel Am: 23.07.2020 09:58:31 Gelesen: 87945# 184 @  
Vielen lieben Dank und ich gelobe Besserung. Sorry bin ganz neu im Thema Briefmarken und muss sagen finde es richtig spannend, was man dazu alles beachten muss. Hab mir einen Michel Katalog besorgt, aber den zu verstehen und wie viele Marken es gibt ist ja der Wahnsinn.

Lg und einen schönen Tag
 
bayern klassisch Am: 23.07.2020 10:39:01 Gelesen: 87935# 185 @  
@ Nicole Rippel [#184]

Hallo Nicole,

das ist schon mal der 1. Schritt zur Sammlerin. Man kann vieles von, über und durch Briefmarken lernen, spiegeln sie doch eine Welt wieder auf kleinster Fläche (man könnte fast sagen als Piktogramm), die allmählich zu Ende zu gehen scheint und was schätzt man mehr als das, was nicht mehr vorhanden ist?

Bei Fragen kannst du dich gerne an die Gemeinschaft dieses Forums wenden - es gibt fast kein Gebiet, wo es hier nicht Fachleute gäbe.

Liebe Grüsse und bitte weiter beschäftigen,
Ralph
 
JQ Bayern Am: 16.08.2020 23:09:23 Gelesen: 86665# 186 @  
Schönen guten Abend.

Ich bitte mal wieder um etwas Unterstützung beim zuordnen beigefügter Marke.

Im Katalog finde ich zu dieser 4I einen Hinweis zu sogenannten 4I/III diese haben wohl dicke doppelte Trennungslinien.

Vergleichbare Marken mit Trennunglinie unten (so wie bei dieser auf dem Foto) habe ich nur als 4II, jedoch ist dort diese Linie um einiges dünner. Leider ist nur eine dieser Linien auf der Marke, aber meint Ihr es könnte Teil der doppelten Trennungslinien sein?

Und, kann mir jemand zu dem gMr 135 etwas sagen? Meine Lektüren reichen leider noch nicht zur Stempelbestimmung.

Vielen Dank schon mal und einen guten Wochenbeginn.


 
LK Am: 16.08.2020 23:27:07 Gelesen: 86659# 187 @  
@ JQ Bayern [#186]

Normale 4 I mit MR 135 " Hof " 1. Verteilung

Beste Grüße
 
bayern klassisch Am: 17.08.2020 09:33:18 Gelesen: 86625# 188 @  
@ JQ Bayern [#186]

Hallo,

deine Marke ist ein Unterrandstück der 4I - eine doppelte Trennungslinie aus der Mitte des Druckbogens kann ich nicht erkennen.

Zum Stempel wurde alles schon gesagt - Hof 135 ist sehr häufig. Die Marke ist frontseitig attraktiv.

Liebe Grüsse von bayern klassisch
 
JQ Bayern Am: 17.08.2020 10:32:46 Gelesen: 86606# 189 @  
@ bayern klassisch [#188]
@ LK [#187]

Danke euch beiden für die guten Beiträge.

Jetzt verstehe ich auch, dass die Randlinien an allen Seiten dicker sind. Dann ist wohl wirklich davon auszugehen, dass es ein Unterrandstück ist.

Liebe Grüße
 
siegfried spiegel Am: 01.11.2020 13:13:39 Gelesen: 83370# 190 @  
Hallo Bayernexperten,

im Michelkatalog und im Sem sind die Nr.9a, 9b und 9c katalogisiert.

Ich sehe nur hellere (vermutlich 9 a) und dunklere (vermutlich 9 b) Marken. Was ist was?

Die erste Marke zeigt den Ansatz eines 2.MR und könnte eine Vorausentwertung gewesen sein.

Die fünfte schaut für mich so aus, als wäre sie etwas sulfidgeschädigt oder ist das schon die tiefrote Variante?

Gruß Siegfried


 
bayern klassisch Am: 01.11.2020 14:00:22 Gelesen: 83360# 191 @  
@ siegfried spiegel [#190]

Hallo Siegfried,

alles richtig - die letzte Marke ist leider chemisch beschädigt.

Briefe aus 617 Scheinfeld sind meist mit Vorausentwertungen frankiert - alles andere war die Ausnahme.

Liebe Grüsse,
Ralph
 
siegfried spiegel Am: 01.11.2020 14:08:37 Gelesen: 83359# 192 @  
@ bayern klassisch [#191]

Ich habe nur den einen mit einer 9b (vermutlich linkes Seitenrandstück)


 
bayern klassisch Am: 01.11.2020 17:15:41 Gelesen: 83321# 193 @  
@ siegfried spiegel [#192]

Hallo Siegfried,

es ist doch nicht wichtig, ob 9a, oder 9b - das steht nur im Katalog. Allein die lachsfarbene Variante und die 9c sind seltener, alles andere ist egal.

Warum aber von "ungezähnt" im Attest geschrieben wird, verstehe ich nicht. Ungezähnt schreibt man doch nur dann, wenn es auch gezähnte Marken gibt und eine amtlich gezähnte Nr. 9 von Bayern habe ich noch nie gesehen.

Geschnitten wäre wohl der korrekte Terminus.

Liebe Grüsse,
Ralph
 
JQ Bayern Am: 30.12.2020 22:14:39 Gelesen: 79941# 194 @  
Guten Abend allerseits,

ich habe mal wieder etwas gefunden das mir keine Ruhe lässt. Eine 10 Pfennig (Mi 56) an deren u.a. rechter unterer Wertziffer ein Bogen fehlt. In den Fotos anbei mit ein Vergleichsstück.

Kann es sein das hier der Druck nicht fest genug stattgefunden hat? Auch die Dreiecke am Rand sind teilweise sehr gebrochen, wohingegen die Löwen & Wappen sehr klar erscheinen.

Freue mich natürlich wieder über jede Anregung die mir bei diesem kleinen 'Rätsel' hilft.

Viele Grüße



 
bayern klassisch Am: 30.12.2020 23:06:16 Gelesen: 79930# 195 @  
@ JQ Bayern [#194]

Hallo,

ich denke, es ist ein farbübersättigter Druck gewesen, der sich eingepresst hat in die Untiefe, die nicht bedruckt werden sollte.

Liebe Grüsse von bayern klassisch
 
JQ Bayern Am: 02.01.2021 18:10:14 Gelesen: 79758# 196 @  
@ bayern klassisch [#195]

Danke für die schnelle Antwort. :)
 
Michael 1969 Am: 16.02.2021 20:11:43 Gelesen: 77107# 197 @  
Vielleicht bin ich nur zu doof, aber ich finde keine Angabe, wie sich bei 76-91 (unsere kgl Hoheit, der Prinzregent) die Typen I und II unterscheiden.

Vielen Dank im Voraus
Michael
 
Marke07 Am: 25.02.2021 21:03:59 Gelesen: 76548# 198 @  
Guten Abend,

kennt jemand diese Marken? Ich habe folgende Infos

Kehrdruck K 5/6, Wz. 4 enge waagr Wellenlinien im K5, Abart grüne Linie untereinander

Ich kann mit diesen Angaben jedoch nicht wirklich etwas anfangen. Sind diese wirklich eine Rarität?

Gruss und Dank




 

Das Thema hat 273 Beiträge:
Gehe zu Seite: 1 2 3 4 5 6 7   8   9 10 11 oder alle Beiträge zeigen
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.