Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Mittelkongo: Echt gelaufene Belege
Michael Mallien Am: 13.10.2017 11:27:09 Gelesen: 1256# 1 @  
Die Kolonie Französisch-Kongo wurde 1903 in Mittelkongo (Moyen Congo) umbenannt. Seit 1936 gehörte sie zum Postgebiet Französisch-Äquatorial-Afrika (AEF), war innerhalb von AEF aber eine selbständige Einheit. Gemeinesame Ausgaben für alle vier Einheiten von AEF gab es ab dem 16.3.1936. Echt gelaufene Belege aus AEF werden in [1] gezeigt.

Im Michel Afrikakatalog sind für Mittelkongo insgesamt 90 Hauptnummern verzeichnet sowie 33 Portomarken.

Die Landesbzeichnung bzw. die Bezeichnung des Postgebietes variierte in de Jahren 1903 bis 1936.

MiNrn. 1-24 (1907-1922): REPUBLIQUE FRANCAISE / MOYEN CONGO
MiNrn. 25-62 (1924-1927): REPUBLIQUE FRANCAISE / AFRIQUE EQUATOLRIALE FRANCAISE / MOYEN CONGO
MiNrn. 63-66 (1931): RF / MOYEN CONGO
MiNrn. 67-90 (1933): MOYEN-CONGO

Dieser Brief ging am 10.5.1936 von Brazzaville nach Paris, Frankreich und ist frei gemacht mit 2x MiNr. 83 zu insgesamt 2,50 Franc. Die Marken zeigen das Pasteur-Institut in Brazzaville.

Der Stempel BRAZZAVILLE R.P. / 10 MAI 36 / MOYEN-CONGO gleicht dem in [1] in Beitrag #4 von Baber gezeigtem.

Rückseitige Stempel aus Marseille vom 14. Mai und aus Paris vom 15. Mai dokumentieren sehr schön den Postweg.



Viele Grüße
Michael

[1] http://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ME=150131#M1
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.