Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (1) (2) Deutsches Reich: Plattenfehler und Druckabweichungen
chuck193 Am: 21.10.2017 18:14:46 Gelesen: 4458# 1 @  
Deutsches Reich, Mi 620, Druckabweichung oder ?

Hallo die Sammlerschaft,

bei dieser Mi 620 kam eine Druckabweichung vor, ob das bei anderen dieser Marken vorkommt kann ich nicht sagen, ob Plattenfehler oder Druckabweichung ist die Frage. Eure Meinung ist erwünscht.

Schöne Grüsse,
Chuck


 
Zacken-willi Am: 25.11.2017 12:51:36 Gelesen: 4329# 2 @  
Deutsches Reich Freimarken: Posthorn

Hallo liebe Sammlerin und Sammler,

ich habe diese Posthörner gefunden und möchte wissen, ob das Druckzufälligkeiten oder evt. Plattenfehler sind.



unten linke 30 die 0 als Q



oben linke 30 mit Punkt in 3



oben links 50 mit Farbfleck in 5



rechte Rahmenecke unten verdickt

Vielen Dank im Voraus und viel Spaß beim Suchen
Wilfried
 
BeckyLou Am: 07.03.2019 20:45:06 Gelesen: 3783# 3 @  
Plattenfehler ?

Hallo,

vielleicht kennt sich jemand aus. Könnte die blaue ein Plattenfehler sein?

Einmal bei der 25 und einmal beim Turm ist ein kleiner Riss sage ich mal so sieht's aus ü(ber deutschen).


 
opti53 Am: 08.03.2019 10:50:18 Gelesen: 3731# 4 @  
Hallo BeckyLou,

die Plattenfehler sind im Michel-Spezial und z.B. auch im Schantl-Katalog deutlich abgebildet. Die sehen allesamt anders aus. Die Abbildung Deiner Marken deutet eher auf einen schlechten Erhaltungszustand hin, also evtl. Abrieb oder Bug.

Viele Grüße

Thomas
 
Kreisel Am: 31.12.2021 15:27:53 Gelesen: 2630# 5 @  
Brustschilder -- Plattenfehler

Hallo Briefmarkenfreunde,

habe diese Brustschildmarken und hoffe auf ein paar Antworten von euch

Nr. 18 -- Die Marke ist sehr viel kleiner, handelt es sich um eine Abart?
Nr. 19 -- Links oben in der zweiten Strichreihe ein roter Punkt, konnte im Spezial nichts finden, handelt es sich um einen Plattenfehler?
Nr. 24 -- ungestempelt, wie ist die Qualität einzustufen

Wäre eine Prüfung der Marken sinnvoll?

Viele Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr
Markus


 
achim11-76 Am: 31.12.2021 16:02:37 Gelesen: 2618# 6 @  
Bei der ungestempelten würde man bei moderneren Marken sagen "ein Fall für die Tonne". Aber da es sich hier um sehr alte Marken handelt, die postfrisch kaum noch zu bekommen sind und im Katalog schon nur mit Falz oder auch sogar ohne Gummi als Normalerhaltung katalogisiert sind, denke ich das diese hier, da sie kein Falz hat immer noch besser als die Normalerhalung ist.

[Beiträge [#5] und [#6] redaktionell verschoben aus dem Thema "Brustschilder -- Plattenfehler"]
 
Lars Boettger Am: 01.01.2022 12:26:10 Gelesen: 2572# 7 @  
@ Kreisel [#5]

Bitte mache die Bilder mit einem Scanner und nicht mit einem Mobiltelefon oder etwas ähnlichem.

Die Marke ist sehr viel kleiner, handelt es sich um eine Abart?

Nein, beim Zähnungsprozess entstanden zum Teil kleinere bzw. kleine Marken. Das wird m.W. entsprechend geprüft und von der Wertigkeit höher eingestuft.

Links oben in der zweiten Strichreihe ein roter Punkt, konnte im Spezial nichts finden, handelt es sich um einen Plattenfehler?

Der Schwaneberger Verlag hat ein Handbuch zu den Brustschildbriefmarken rausgegeben: "Plattenfehler auf den Brustschild-Marken Deutsches Reich 1872-1874". Für die MiNr. 4/19 werden 85 PF notiert. Ein kurzes Blättern hat jetzt nichts ergeben. Ich würde die Marken zu einem meiner Kollegen senden.

@ achim11-76 [#6]

Aber da es sich hier um sehr alte Marken handelt, die postfrisch kaum noch zu bekommen sind und im Katalog schon nur mit Falz oder auch sogar ohne Gummi als Normalerhaltung katalogisiert sind, denke ich das diese hier, da sie kein Falz hat immer noch besser als die Normalerhalung ist.

Ich meine auf der ungebrauchten Markenrückseite rechts oben in der Schwinge einen Falzrest zu sehen. Die Gummierung selbst scheint verlaufen zu sein (wenn Sie denn Original ist). Ansonsten werden Brustschildmarken gerne mal "umgeprägt" (wo es sich lohnt). Aber für meinen Laienverstand sind dafür die Bilder nicht eindeutig genug.

Beste Grüße!

Lars
 
Kreisel Am: 01.01.2022 12:59:52 Gelesen: 2564# 8 @  
Hallo Lars,

danke für deine Einschätzung, hilft schon mal weiter. Scannen ging nicht, bin im Urlaub.

Habe im Spezial die Grössenunterschiede beim NPB gefunden, es ist die kleinste Grösse die angegeben ist.

So wie ich dich verstehe macht eine Prüfung oder Begutachtung der Nr. 19 Sinn? Die Markenrückseite ist schon recht schlecht, trotzdem würde mich auch da für eine Prüfung entscheiden.

Schönen Gruss
Markus
 
Lars Boettger Am: 01.01.2022 14:26:24 Gelesen: 2536# 9 @  
@ Kreisel [#8]

Hallo Markus,

ich persönlich würde alle drei Marken zum Prüfen geben:

- MiNr. 19: Abklärung, ob es sich hier um einen PF handelt oder um einen zufälligen Farbspritzer
- MiNr. 18: Kleine Marke oder Nachzähnung?
- MiNr. 24: Noch Originalgummierung oder Neugummi? Eventuell umgeprägt?

Bitte berücksichtige bei der Prüfung die Mindestprüfgebühren. Für eine Marke wie die MiNr. 19 lohnt sich das nicht. Für die drei Marken dagegen schon eher.

Beste Grüße!

Lars
 
Kreisel Am: 01.01.2022 14:39:49 Gelesen: 2530# 10 @  
Hallo Lars,

Danke, ich werde die Marken zum Prüfen geben. Ist da der Herr Jäschke zu empfehlen, er prüft bis zur Nr. 97, habe noch weitere Marken, da würden mich die Farben interessieren, die Prüfkosten sind da eher nebensächlich.

Viele Grüsse Markus
 
Zeitlos Am: 11.01.2023 08:27:55 Gelesen: 1548# 11 @  
Hallo zusammen,

Plattenfehler oder zufälliger Druckfehler? Könntet ihr bitte mal schauen, ob ihr auch diese Fehler findet.

Vielen Dank für eure Kommentare.

Beste Grüße
Helmut

Mi 248 mit PF/DF gest. Elberfeld 13.7.23 - breiter Bruch unten im Rahmen.



Mi 249 mit PF/DF c gest. ISERLOHN 5.7.23 8-9 N - breit gebrochenes c von Reich



Mi 249 gest. PF/DF M links oben gebrochen - eventuell bekannt von der Mi 247 III ?



Wer ein Bild von der 247 PF III hat - bitte zum vergleich einstellen - Danke
 
erron Am: 11.01.2023 13:06:33 Gelesen: 1526# 12 @  
@ Zeitlos [#11]

Wer ein Bild von der 247 PF III hat - bitte zum vergleich einstellen - Danke

Scan des Plattenfehler Nr 247 III. "M" von Mark oben gebrochen.



Diese Abweichungen vom Normalbild bei den beiden 300 Mark Marken ist in der Infla-Berlin Literatur, Band Nr. 23 bzw. Band Nr. 75, nicht aufgeführt. Tippe mal auf eine Druckzufälligkeit.

Auch der Bruch im unteren weißen Umrandungsrahmen unter dem "M" bei der 200 Mark Marke ist nicht aufgeführt.

Wogegen bei der 200 Mark Marke im Inflaband Nr. 75 einen ähnlichen Plattenfehler aufgeführt ist: Feld 50, Bruch in der Aussenumrandung.



Dieser aufgeführte Plattenfehler im Inflaband Nr. 75 ist aber nicht so ausgeprägt wie bei deiner Marke.

mfg

erron
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.