Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Verkauf von Spitzenwerten Deutschland bis 1945
Mirco78 Am: 05.01.2009 10:57:22 Gelesen: 12156# 1 @  


Hallo liebe Sammler!

Ich hab mal ein bißchen in meiner Sammlung gegraben und ein paar sehr seltene Briefmarken zu tage gefördert. ;)

Für eine Einschätzung und Hilfe um diese Werte zu bestimmen, wäre ich euch sehr dankbar!

Hierzu hab ich ein paar Fragen an euch:

Wie verkauft man überhaupt Spitzenwerte? In der Sammlung lassen und dann komplett weg wo man dann die billigeren und mittleren Werte verschenkt? Oder als Einzelmarken anbieten?

Folgende Marken möchte ich euch hier vorstellen:

Bayern 1 Kreuzer Rosa Nr. 3 Type II Michel 1700 € wie ist die Qualität und der Marktgerechte Preis hier für zu beurteilen? Muß Diese Marke geprüft sein? Siehe Scan
Bayern Portomarke Nr. 2X Michel 1000 € Stempel echt? Siehe Scan
Hamburg: Nr. 12a I * Michel 320 € Ist meine Einschätzung hierzu richtig? Siehe Scan
Hamburg: Nr. 14 I in ** Michel 420 € Woran erkennt man den ersten Druckstein? Siehe Scan
Hannover : Nr. 2b (*) Michel 400 € Qualität? Siehe Scan
Hannover : Nr. 6b sehr seltene Marke Michel 1200 € Leider dritte Wahl schrott? Siehe Scan
Hannover : Nr. 13b Michel 200 € Stempel echt? Siehe Scan
Hannover : Nr. 17X Michel 400 € Roter Gummi? siehe Scan
Hannover : Nr. 20 (*) Michel 250 € verfälscht? Siehe Scan
Lübeck: Nr. 1 ohne Gummi Michel 600 € Woran erkennt man ob diese Marke echt ist? Siehe Scan
Lübeck: Nr. 2 ohne Gummi Michel 600 € Woran erkennt man ob diese Marke echt ist? Siehe Scan
Mecklenburg Schwerin: Nr. 3 Michel 340 € Wie ist die Qualität hier zu beurteilen und welchen Handelswert hat sie?
Mecklenburg Schwerin: Nr. 8Z Michel 380 € Stempel echt? Siehe Scan
Württemberg: Nr. 15 18 Kreuzer blau Michel 1800 € Wie ist die Qualität und der Handelswert zu beurteilen?
Deutsches Reich: Nr. 398X mit stehenden WZ Michel 900 € Wie ist die Qualität hier zu beurteilen und welchen Handelswert hat sie? Siehe Scan vor+Rückseite
Deutsches Reich: Nr. 425X sehr seltene Marke mit stehenden WZ Michel 3400 € Wie ist die Qualität hier zu beurteilen und welchen Handelswert hat sie? Siehe Scan vor+Rückseite
Deutsches Reich: Nr. 427X mit guten stehenden WZ Michel 600 € Wie ist die Qualität hier zu beurteilen und welchen Handelswert hat sie? Siehe Scan vor+Rückseite

Ich hoffe, dass ich euch hiermit nicht überfordere und ihr mir eine Einschätzung zu den von mir gezeigten Werten geben könnt. ;-)

Im Vorfeld, schon mal vielen Dank für eure Hilfe!

Schöne Sammler Grüße

Mirco
 
Lars Boettger Am: 05.01.2009 11:18:24 Gelesen: 12139# 2 @  
Hallo Mirco,

Bayern Nr. 2X - Stempel sehr wahrscheinlich falsch
Hannover Nr. 13b - Ganzfälschung
Hannover Nr. 20 - bitte Mindestgrösse überprüfen.

Beste Sammlergrüsse!

Lars
 
carolinus Am: 05.01.2009 11:33:01 Gelesen: 12125# 3 @  
Hallo Mirco,

Es ist keine Hannover 20, die Marke ist zu schmal.

http://www.stampsx.com/forum/topic.php?id=95&highlight=unpr%FCfbar&s=7249b9f06e06969172f20876e1c75125

Die beiden Lübeck müsste man deutlich größer sehen. Es gibt bei Lübeck extrem viele Fälschungen. Oft sind angebliche Nr. 1 und 2 häufig "nur" Nr. 6 und 7.

Viele Grüße,
carolinus
 
Mirco78 Am: 05.01.2009 11:39:21 Gelesen: 12118# 4 @  
@ Lars Boettger [#2]
@ carolinus [#3]

Vielen Dank für eure Hilfe und Meinung dazu. ;)

Um eine vergrößerte Auflösung und Ansicht zu bekommen, speichert bitte die Scans ab und öffnet sie im Explorer wieder dann sind sie sehr deutlich zu erkennen die Marken.

Beste Grüße
Mirco
 
Lars Boettger Am: 05.01.2009 12:01:32 Gelesen: 12105# 5 @  
@ mirco

Ohne Prüfung geht bei diesen Marken nichts. Das heisst, im ersten Schritt werden die Fälschungen und Falschidentifizierungen eliminiert, im zweiten Schritt überlegt, welche Prüfer die Sendungen bekommen. Bei den DR-Marken bezweifel ich als Käufer ohne Attest/Befund die Wasserzeicheneinschätzung. Da irren selbst Profis.

Beste Sammlergrüsse!

Lars
 
Jürgen Witkowski Am: 05.01.2009 12:21:39 Gelesen: 12099# 6 @  
@ Mirco78 [#4]

>>Um eine vergrößerte Auflösung und Ansicht zu bekommen, speichert bitte die Scans ab und öffnet sie im Explorer wieder dann sind sie sehr deutlich zu erkennen die Marken.<<

Um die Details der Marken und der Stempel erkennen etwas besser einschätzen zu können, wären Einzelscanns der fraglichen Altdeutschland-Marken mit mindestens 600 DPI hilfreich. Bei den Marken vom Deutschen Reich geht es um das Wasserzeichen. Da wird sich mit einem Scann nicht viel machen lassen.

Mit besten Sammlergrüßen
Jürgen
 
doktorstamp Am: 05.01.2009 16:04:27 Gelesen: 12060# 7 @  
@ Mirco78 [#1]

Um überhaupt eine Chance zu haben müssen die Lübeck Marken ein Wasserzeichen haben.

Bei den Bayern Portomarken 2x halte ich ihn für einen Falschstempel.

Bei den Hamburg Marken ist mir die Zähnung verdächtig.

Wie bereits gesagt ohne Prüfung läuft nichts vernünftiges.

Ich würde warten bis man so was zu einer Messe mitnehmen kann.

mfG

Nigel
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.