Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (18/21) Marken bestimmen: Paraguay
Harald Zierock Am: 05.01.2009 14:23:02 Gelesen: 12421# 1 @  
Hallo ihr lieben Briefmarkenfreunde,

ich hoffe Ihr habt alle einen guten Rutsch ins neue Jahr gehabt? Wenn es so ist, könnt Ihr Euch gleich ein wenig anstrengen.

Ich habe hier Marken mit der Inschrift RE DEL PARAGUAY, aber gängige Marken sind das nicht. Wer weiss etwas darüber?

Harald


 
HEFO58 Am: 05.01.2009 15:28:21 Gelesen: 12409# 2 @  
@ Harald Zierock [#1]

Hallo

Das Motiv ähnelt zwar den Markenausgaben der Anfangszeit von Paraguay, allerdings ist dort der Löwe nie sitzend abgebildet. Ich vermute, dass die Marken in Richtung Steuer- oder Gebührenmarken gehen.

Gruß
Helmut
 
Christian Am: 05.01.2009 18:18:00 Gelesen: 12383# 3 @  
@ Harald Zierock [#1]

Hallo Harald,

auf den Marken sind die Wertangaben nicht zu entziffern. Eine stärkere Vergrößerung wäre hilfreich.

Helmuts Vermutung geht wohl in die richtige Richtung. Es sind sicher keine amtlichen Briefmarken. Die marken ähneln zwar der Nr. 11, aber ich würde zeitlich zwischen 1900 - 1910 einordnen. Hast du schon mal darüber nachgedacht, ob es sich eventuell um einen Privatdruck handeln könnte?

Grüße

Christian
 
Harald Zierock Am: 05.01.2009 20:15:21 Gelesen: 12372# 4 @  
Hallo Helmut und Christian,

ich habe das Bild vergrössert und erhellt. Ich nehme an, so sieht man es besser.
Ich habe keine Ahnung, was es sein könnte. Vielleicht sind es Privat- oder Steuermarken, aber was mir Kopfzerbrechen macht, ist, das die "Marken" keine Wertangaben haben.

Schönen Abend,
Harald


 
Christian Am: 05.01.2009 20:53:39 Gelesen: 12366# 5 @  
@ Harald Zierock [#4]

Hallo Harald,

ich hatte vermutet, dass die Marken keine Wertangaben haben. Aus diesem Grund würde ich Steuer- oder Gebührenmarken ausschließen. Alle mir bekannten Steuermarken aus Paraguay haben eine Wertangabe.

Ich würde mich in Richtung private Drucke festlegen wollen. Sicher sagen kann ich es aber nicht.

Grüße

Christian
 
HEFO58 Am: 05.01.2009 20:59:13 Gelesen: 12366# 6 @  
@ Harald Zierock [#4]

Hallo
Harald

Im Endeffekt tendiere ich auch eher zu irgendeiner Privatausgabe, da die Landesbezeichnung auf den Marken von Paraguay entweder nur Paraguay oder Republica del Paraguay heißt. Eine Abkürzung von Republica ist mir noch nie untergekommen. Auch die Zeichnung des Löwen wirkt etwas seltsam, sieht mehr nach einem begossenen Pudel aus.

Vielleicht irgendeine Art von Kinderpost.

Gruß
Helmut
 
Stempelwolf Am: 05.01.2009 23:26:40 Gelesen: 12344# 7 @  
@ Harald Zierock [#4]

Hallo Harald,

ich vermute, daß dies Verschlußvignetten der Insurgenten, während des Bürgerkriegs in Paraguay 1904, sind. Angelehnt an die Mi 85 ist die Zeichnung: "Begossener Pudel". Die Inschrift lautet grob übersetzt: Wieder Post aus Paraguay. Vielleicht wurden sie auch als Propagandavignetten neben die Briefmarke geklebt und haben so auf diese Weise ihre Stempelabdrücke erhalten. Wegwerfen würde ich sie nicht, sondern als "Schmankerl" in die Sammlung stecken.

Beste Grüße
Wolfgang
 
Harald Zierock Am: 06.01.2009 08:16:13 Gelesen: 12322# 8 @  
Guten Morgen Wolfgang,

das ist eine plausible Antwort!

Wegwerfen werde ich diese "Marken" nicht.

Auf den ersten Briefmarken von Paraguay sehen die Löwen auch nicht so toll aus; das kommt davon, das man in Paraguay noch nie einen Löwen gesehen hat?!

Viele Grüsse,

Harald
 
AfriKiwi Am: 07.01.2009 01:42:51 Gelesen: 12294# 9 @  
@ Harald Zierock [#8]

Hallo Harald,

hier mehr vom 'Begossenen Pudel' aber wofür brauchte er ein Schirm ;) ?

Erich
 


Harald Zierock Am: 07.01.2009 17:51:47 Gelesen: 12266# 10 @  
Hallo Erich,

danke für Deine Antwort.

Ich nehme an es ist kein Schirm, sondern eine Revolutionärsmütze, wie in Frankreich 1789.

Harald
 
Harald Zierock Am: 07.01.2009 19:35:38 Gelesen: 12253# 11 @  
Guten Abend Erich (bei Euch ist es wahrscheinlich früh morgens),

aus welchem "Buch" hast Du diese Information?

Harald
 
AfriKiwi Am: 07.01.2009 20:47:59 Gelesen: 12237# 12 @  
@ Harald Zierock [#11]

Hallo Harald,

Diese Marke wird beschrieben in MELVILLE'S PHANTOM PHILATELY (Autor ?) und in CINDERELLA PHILATELIST Vol.2, Nr2 April 1962, wenn es hilft. Habe es via Google gefunden - Paraguay lion stamp.

Erich
 
Harald Zierock Am: 08.01.2009 18:55:06 Gelesen: 12213# 13 @  
Hallo Erich,

ich habe die Seite bei Google nicht gefunden.

Kannst Du mir den Link senden?

Harald
 
AfriKiwi Am: 09.01.2009 12:43:36 Gelesen: 12189# 14 @  
@ Harald Zierock [#13]

Hallo Harald,

http://www.cinderellas.info/wittcoll/collection.htm

Suche nun links im Menu unter PARAGUAY 1862.

Hätte es auch schon früher schicken sollen. ;)

Erich
 
Pete Am: 15.07.2012 18:11:31 Gelesen: 9760# 15 @  
Hallo zusammen,

ein Sammlerkollege fragte mich, wofür das "C" im Aufdruck steht. Ist dies bekannt? Es sollen noch weitere Aufdrucke existieren und ich habe leider keinen Katalog zur Hand.



Gruß
Pete
 
Lars Boettger Am: 15.07.2012 18:30:55 Gelesen: 9751# 16 @  
@ Pete [#15]

http://www.oocities.org/siliconvalley/platform/6547/info/inscriptionsoverprintsonstampsc.html - der Kollege Google hat die Seite ausgespuckt, m.E. müsste die Erklärung "Campana" richtig sein.

Beste Sammlergrüsse!

Lars
 
Pete Am: 15.07.2012 18:38:23 Gelesen: 9747# 17 @  
@ Lars Boettger [#16]

Danke. :-)

Gruß
Pete
 
Mondorff Am: 05.10.2014 17:54:40 Gelesen: 7792# 18 @  
Moien 2,

heute auf einer Art Flohmarkt gefunden.



Weiß jemand Näheres dazu? MUESTRA heißt ja wohl Muster. Nur: Für wen bestimmt – wenn überhaupt?

Freundlichen Gruß
DiDi
 
Mondorff Am: 06.10.2014 17:53:51 Gelesen: 7747# 19 @  
Als kleinen Nachtrag zu den, sicherlich für Philatelisten gedachte Originalmarken, also ohne Muestro-Aufdruck: Im Druckvermerk heißt es LITO. NACIONAL-PORTO-PORTUGAL.

DiDi
 
Heinrich3 Am: 06.10.2014 18:42:56 Gelesen: 7732# 20 @  
Von diesen "Muster"-Marken für Paraguay müssen Tausende existieren; bei jeder Gelegenheit werden sie angeboten.
 
Markus Pichl Am: 08.01.2019 22:37:45 Gelesen: 597# 21 @  
Hallo,

die nachstehende Ansichtskarte wurde im Jahre 1913 per Einschreiben von Asuncion nach Deutschland, an den Herrn Postdirektor des Barmer Hauptpostamts versendet.

Auf dieser Ansichtskarte sind auf Bild- und Mitteilungsseite aufgeklebt MiNr. 187, 191, 192 und 195 I (2). Die MiNr. 187 hat eine diagonal durch das Markenbild laufende Zähnung und wurde in zwei Teilen aufgeklebt.

Im Michel ist eine Halbierung der Marke als 187 H katalogisiert, wenn auch das dort gesetzte Zeichen für eine schräge, mittels Schere und nicht mittels Perforation getrennte Halbierung spricht. Zumindest verstehe ich das so. Aber vielleicht ist doch eine Halbierung gemeint, die durch eine zusätzliche Perforation möglich wurde?





Auf ebay habe ich ein Briefstück gefunden, mit einer ganzen, ebenso zusätzlich diagonal durchgezähnten Marke, nebst einer halben MiNr. 187. Angeboten wird dies als 187 H.



Mir stellen sich folgende Fragen:

1) gibt es die Marke auch ohne die diagonale Zähnung?
2) hatte jede der beiden Hälften eine Frankaturkraft von 37,5 Cent und wozu war dann, wenn dem so war, eine solche Marke zu 37,5 Cent gut? Habe leider keine Portotabelle für Paraguay zur Verfügung.

Beste Grüße
Markus
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 

Ähnliche Themen

4877 09.11.18 04:54limingerald
7806 16 05.01.18 09:18hofag
4955 25.08.14 07:47skribent
3377 06.06.10 15:34petzlaff
5938 11.12.07 08:02AfriKiwi


Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.