Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Arge DDR Spezial Fachgruppe Plattenfehler aufgelöst ?
HPK-Shop Am: 10.01.2018 20:12:08 Gelesen: 1902# 1 @  
Hallo,

wir erhalten seit einiger Zeit Anfragen von Kunden bezüglich der ARGE DDR-Spezial Fachgruppe Plattenfehler bei DDR Sondermarken. Es wird angefragt, ob diese Fachgruppe sich aufgelöst hat oder jetzt eigenständig als sog. Forschungsgemeinschaft weiter arbeitet.

Auf der Internetseite der ARGE DDR-Spezial ist diese Fachgruppe auch nicht mehr vorhanden.

Wer kann dazu nähere Angaben machen?

Besten Dank schon vorab für die Antwort.

Gruß aus Leipzig
Holger Rahn
 
wolleauslauf Am: 10.01.2018 22:46:08 Gelesen: 1808# 2 @  
Hallo mein lieber Holger Rahn,

ich habe in diesem Forum außer meinen DDR PF im philaforum, über 1000 Stempel eingestellt und mich aus Zeitgründen niemals am Forum direkt beteiligt, aber Dein Beitrag veranlasst mich doch zu antworten !

Hier meine ausdrücklich PERSÖNLICHE Meinung !

Was soll Dein Posting ?

Du schürst hier in diesem Forum das gleiche Feuerchen wie im philaforum, wo alles klar ist und Du ALLES weisst ! Warum tust Du das, es ist doch alles klar !

Thomas Schrage wurde nicht rausgeschmissen, er ist weiterhin ARGE Mitglied und wird als Ansprechpartner für die DDR PF sowohl namentlich als auch mit Adresse benannt !

Es gibt auch andere Spezialgruppen (u.a. 5-Jahr Plan, Köpfe, sozialistischer Aufbau) in der ARGE, die nicht mehr auftauchen, teilweise sogar nicht besetzt sind, das hat aber bisher noch niemanden interessiert.

Dich als Händler von DDR-Plattenfehlern hat das anscheinend auch nicht interessiert ? Hast Du hier auch so überschwänglich interveniert, oder hast Du hier hierzu kein Material ?

Also was soll das wirklich, langsam zweifle ich an Deiner Kompetenz als Fachmann für Plattenfehler der DDR, denn außer Anfragen und Meinungen Deiner Kunden scheinst Du ja kein wirkliches Interesse am Thema Plattenfehler (außer dem Profit, im Gegensatz zu uns) zu haben.

Deinem Wunsch, nähere Angaben zu machen, habe ich ja damit hoffentlich entsprochen.

Nachdem 4 Fachgruppen in der ARGE DDR gelöscht/verlegt sind, bzw. nur noch über Kontaktadressen erreichbar sind (bei 5 Jahr Plan z.Zt. unbesetzt) sollte sich doch einmal die ARGE fragen,warum sie dies veranlasst hat ?

Was mir noch auffällt, ist, daß Du komischerweise immer auf Anfragen meiner im philaforum genannten "Trolls" meggy30, arnoc, manfred45, etc. nach deren Erstanmeldung ohne jegliches Profil, innerhalb kurzer Zeit Deine wohlhabende Hilfe angeboten hast und im Falle, wenn sie keine ausreichenden Antwort bekommen, sich in Deine Hände begeben sollen !

Ich habe bis heute noch keinen Hinweis auf deren Identität, noch auf Bilder deren 500 Bögen, oder sonstigen Schätzen. Also alles nur BlaBla, hast Du die Bögen bekommen, die Du sichten wolltest und kostenlos zurücksenden wolltest ? Wahrscheinlich gibt es sie gar nicht !

Lieber Holger Rahn, bitte kläre doch Angelgenheiten, die Dich persönlich betreffen mit den jeweiligen Partnern - ARGE oder Schrage - aber nicht öffentlich, ob Thomas Schrage nun Gruppenleiter der ARGE DDR Plattenfehler oder Chef der Fachgruppe (FaGr DDR) ist interessiert doch keine alte S.., es hat auch nichts mit dem Thema Plattenfehler zu tun, wo sich viele Sammler dran beteiligen. Das Schrage Team funktioniert seit über 10 Jahren, was vielen vielleicht weh tut, es wird aber trotzdem den neuen Plattenfehlerkaralog mit über 300 absolut nachvollziehbaren (keine DZF) Plattenfehlern bringen.

Soviel zu meiner Meinung, weitere Antworten werden wahrscheinlich nicht folgen.

Viele Grüße von
Wollw
 
HPK-Shop Am: 11.01.2018 00:24:17 Gelesen: 1771# 3 @  
@ wolleauslauf

Ich mag es kurz machen. Vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Was du hier alles schlichtweg falsch darlegst, mir anlasten möchtest und an verschiedenen Dingen verdrehst lässt mich mal wieder nur den Kopf schütteln. Wirklich Schade. Aber es macht mich froh zu wissen das es vielleicht deine letzte unpassende Antwort war. Hattest das ja so in der Art am Ende deiner Antwort ausgeführt.

Auch wenn ich mich wiederhole, für jeden der mag, stehe ich für Fragen zur Verfügung. Das machst du doch als leidenschaftlicher Sammler auch. Finde daran nichts schlimmes. Ansonsten kann ich alle anderen interessierten Mitleser nur auf das von wolleauslauf zitierte weitere Briefmarkenforum verweisen. Ein Nutzer mit den Nicknamen "arnok" aus Unna hatte dort eine ähnliche Frage gepostet. Mehr "Schleichwerbung" möchte hier aber nicht machen.

Schöne Grüße aus Leipzig Holger
 
Richard Am: 11.01.2018 08:32:03 Gelesen: 1712# 4 @  
@ wolleauslauf [#2]
@ HPK-Shop [#3]

Wir diskutieren auf Philaseiten über Philatelie und nicht über Philatelisten, daher wurde das Thema auf moderiert gestellt.

Unser Mitglied Thomas Schrage bekommt die Gelegenheit, die Sachlage abschliessend aus seiner Sicht darzustellen, danach ist das Thema geschlossen.

@ wolleauslauf [#2]

Hallo Wolle,

danke für Deine hervorragende fachliche Mitarbeit an der Stempel Datenbank.

Schöne Grüsse, Richard
 
tomato Am: 11.01.2018 11:48:11 Gelesen: 1618# 5 @  
Hallo Richard,

vielen Dank für die Gelegenheit.

Habe vor ca. einer Woche ebenso festgestellt, dass die Fachgruppe herausgenommen wurde. Fand es überraschend, weil ich weder persönlich noch schriftlich darüber informiert wurde. Habe dann noch festgestellt, dass auch die Fachgruppen Ulbricht, Fünfjahrplan und Aufbauten nicht mehr vorhanden sind. Dafür werde ich nun als Ansprechpartner für DDR-Plattenfehler bei den Sondermarken geführt.

Im Grunde hat sich für mich nichts geändert. Ich werde weiterhin ArGe-Mitglied bleiben und weiterhin mit den Sammlern zusammenarbeiten und zwar in einer von mir jetzt privat initierten "Forschungsgemeinschaft für DDR Plattenfehler".

Finde daran auch nichts besonderes.

Gruß Thomas
 
Richard Am: 12.01.2018 17:30:06 Gelesen: 1404# 6 @  
Stellungnahme zu den Fachgruppen im Philatelistenclub Berlin mit ArGe "DDR-Spezial":

Im letzten Jahr haben wir damit begonnen, die Fachgruppen in der Arge neu zu organisieren. Dies wurde aus mehreren Gründen erforderlich, beispielsweise waren einige Fachgruppen praktisch nicht mehr existent, wurden jedoch weiterhin auf der Homepage genannt.

Der Vorstand hat sich dazu eine Ordnung gegeben, in der klare Vorgaben genannt sind, die das Bestehen und die Zusammenarbeit der Fachgruppen mit dem Vorstand regeln.

Diese Ordnung, sowie die weitere Vorgehensweise bezüglich inaktiver oder nicht mehr existenter Fachgruppen wurden allen Mitgliedern schriftlich in der Mitglieder-Info (Club-Info) am 22.04.17 mitgeteilt. Zugleich wurden alle Fachgruppen eingeladen, diese Vorgehensweise auf der Fachgruppen-Tagung der ArGe im September in Halle zu diskutieren. Nach dieser erfolgten Diskussion hat der Vorstand im November einen Beschluss gefasst, welche Fachgruppen derzeit als aktive Fachgruppen der ArGe zu betrachten sind und welche nicht. Hier sind aber in Zukunft immer Veränderungen möglich. Sollten sich einige FG reaktivieren, oder neue entstehen, wird die ArGe entsprechend reagieren.

Eine gewisse Mindest-Mitgliederzahl, ein Minimum an gemeinsamer philatelistischer Aktivität sowie eine zumindest gelegentliche Teilnahme an den Aktivitäten im Verein seien hier nur beispielhaft als Grundvoraussetzung für das Bestehen einer aktiven Fachgruppe genannt.

Mit freundlichen Grüssen

Henry Biebass / Dr. Karsten Ruscher

für den Vorstand des Philatelistenclubs mit ArGe "DDR Spezial"

[Eingang per Mail vom 12.01.2018 von unserem Mitglied Karsten Ruscher BPP]
 
Carsten Burkhardt Am: 14.01.2018 15:42:58 Gelesen: 1281# 7 @  
Hallo,

schade, dass der Thread zur PF-Fachgruppe abgewürgt wurde. Weiss jemand, wann es weitergeht?

Viele Grüsse
Carsten

[Text verschoben und Thema wieder freigeschaltet für sachdienliche Informationen, nicht für Streit]
 
Carsten Burkhardt Am: 14.01.2018 17:51:47 Gelesen: 1212# 8 @  
Hallo Richard,

ganz sachlich wird es sicher nicht gehen, dafür sind einige Beteiligte seit ein paar Jahren zu sehr auf Barrikaden. Dass der ArGe-Vorstand einen etwas befremdlichen Politikstil fährt, ist hier schon mehrfach angesprochen worden. Voriges Jahr wurde sogar endlos auf der MV diskutiert, ob man mich per Beschluss rauswerfen soll, weil ich so schlechtes über die ArGe schreibe, vor allem hier im Forum.

Voriges Jahr kam eine sehr reizende Mail vom Vorstand an die Fachgruppen, in der auch die Köpfegruppe als nicht mehr existent bezeichnet wurde, wenn ich mich recht erinnere, oder ähnlich. Es wurden Bedingungen genannt, was geleistet werden muss, damit man sich eine "DDR-Spezial Fachgruppe" nennen darf von Biebass/Ruscher's Gnaden. Dazu gehört, regelmäßig schriftliche Berichte beim Vorstand abzuliefern, regelmäßig persönlich Vertreter zu den Tagungen zu schicken, regelmäßig im Clubjournal zu publizieren etc.

Wir haben das in der Köpfegruppe ausdiskutiert und beschlossen, nicht geschlossen aus der ArGe auszutreten, sondern drin zu bleiben und uns weiterhin Fachgruppe zu nennen. Die Regeln des Vorstands sind uns egal, wir existieren auch unabhängig von Biebass/Ruscher und haben Spaß an der Philatelie. Durch die ArGe sehen wir uns seit Jahren nicht mehr vertreten, die alten Herren in der Führung und ihre jungen Nachfolger im Vorstand betreiben eine Politik, die ich persönlich als stalinistisch bezeichnen würde, und ich denke, die würden das wahrscheinlich als Lob auffassen.

Die DDR-Philatelie hat viele Facetten, die ArGe ist nur eine davon und keine schlechte Politik hat sich ewig halten können. Vorstände sind demokratisch gewählt. Viele der Unterstützer des jetzigen Kurses sind im Hochsenium, also 80+.

Kommt Zeit kommt Rat.

Viele Grüße
Carsten
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.