Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Jemen: Echt gelaufene Belege
zockerpeppi Am: 14.01.2018 11:34:13 Gelesen: 3567# 1 @  
Auf den ersten Blick ein Beleg aus der Arabischen Republik Jemen (Nordjemen)



Marke Yemen ARAB REPUBLIC, Titel Exporting of first Oil shipment. Der eigentliche Ausgabedatum war am 15 März 1990 ursprünglicher Wert 900 fils [1].
Beachten sollt man den schwarzen Streifen unten und den Überdruck in der Weltkugel. Neuer Wert 10 Rials.

Am 22. Mai 1990 war es zur Wiedervereinigung des Nord und Südjemen gekommen. Es entstand die Republik Jemen [2]. Der Brief wurde zu Zeiten der Republik verschickt. Stempeldatum 5.4.93 Ausgangsort mit allerwahrscheinlichkeit Saana.

sonnige Grüße
Lulu

[1] https://colnect.com/de/stamps/stamp/709476-First_shipment-Exporting_Oil-Jemen_arabische_Republik
[ 2] https://de.wikipedia.org/wiki/Jemen
 
Cantus Am: 15.04.2018 02:38:32 Gelesen: 3233# 2 @  
Ich zeige einen Brief, der am 12.3.1996 von Sanaa nach Bonn gelaufen ist. Zur Frankatur diente ein senkrechter Dreierstreifen der Mi. 157, die ein Bildnis von Naseem Hamed Kashmimdes trägt, einem ehemaligen britischen Profiboxer mit jemenitischer Abstammung [1].



Viele Grüße
Ingo

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Naseem_Hamed
 
Altmerker Am: 11.07.2019 19:47:11 Gelesen: 2456# 3 @  
Es ist ein Brief aus der Schweiz nach Sanaa, so dass das jemenitische Element eher beim Ankunftstempel des R-Briefes zu sehen ist. Der handschriftliche Vermerk ist für mich unlesbar.

Gruß
Uwe


 
10Parale Am: 31.08.2021 22:33:35 Gelesen: 889# 4 @  
@ zockerpeppi [#1]

Da habe ich bei philaseiten Auktion tatsächlich einen sehr schönen Beleg aus Jemen ersteigern können.

Freigemacht mit 6 Bogaches lief er am 26.1.32 von Hodeida (heute: al-Hudaida) nach Bombay in Indien. Ein wichtiger Hinweis liefert uns der Hinweis unten links VIA ADEN (auch in arabischer Schrift), was zunächst einen Landweg von ca. 435 km bedeutet, bevor wohl ein Schiff den weiteren Transport über das Arabische Meer bis nach Bombay übernahm.

Rückseitig Transit- und Ankunftsstempel von Bombay G.P.O.

Was mich dann noch mehr freute, dass der Verkäufer den Brief in eine Klappkarte legte, die die Herkunft (Provenienz) und einen einmal gezahlten Preis von 70 DM nachweist. Der Briefmarkenversand Josef Bernhard & Paul Würger in Freiburg St. Georgen scheint es wohl heute nicht mehr zu geben.

Liebe Grüße

10Parale




 
Briefuhu Am: 21.02.2022 12:42:28 Gelesen: 475# 5 @  
Hier ein Luftpostbrief aus den Jemen vom 10.05.1974. Abgestempelt in Maalla. Zielort und sonstiges kann ich natürlich nicht lesen. Ich gehe mal davon aus, dass er im arabischem Raum gelaufen ist.



Schönen Gruß
Sepp
 
hubtheissen Am: 16.05.2022 19:49:48 Gelesen: 126# 6 @  
Hallo,

ein Luftpost-Einschreiben der der 1962 gegründeten Yeme Bank for Reconstruction and Developement (Jemenitische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung) vom 23.11.1974 von Taizz nach Stuttgart. Frankiert ist der Brief mit 3 x Mi. 1528 und 2 x Mi. 1538.



Gruß

Hubert
 
hubtheissen Am: 20.05.2022 14:28:36 Gelesen: 60# 7 @  
Hallo,

ein Luftpost-Einschreiben von Taiz nach Stuttgart vom 21.11.1976, frankiert mit 7 x 1571.



Gruß

Hubert
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.