Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Grossbritannien Lokalpost Lundy: Briefmarken, Freistempler und mehr
Richard Am: 24.01.2018 09:40:16 Gelesen: 4101# 1 @  
Sonderserie für besonderes Schiff auf Marken der Insel Lundy

von Antje Brüggerhoff

nwzonline.de (17.01.18) - Im Sommer erscheint mit dem Leuchtturm nicht das erste Mal ein Wangerooge-Motiv auf einer Briefmarke. Zum 50. Geburtstag der „MS Oldenburg“ war der Anleger zu sehen.

„Im Jahr 1929 hat die englische Post ihr letztes Postamt auf Lundy geschlossen“, weiß Hartmut Diers, der die NWZ-Serie zum 60. Geburtstag des Schiffs verfolgt hat. Grund der Schließung war der Bevölkerungsrückgang. „Der damalige Besitzer der Insel gab daraufhin eigene Marken heraus. Die Wertbezeichnung: Puffin, also: Papageientaucher. Die leben dort zu Hunderten.“

(Auszüge eines Beitrags mit Bildern, Quelle und ausführlich weiter lesen: https://www.nwzonline.de/friesland/wirtschaft/wangerooge-lundy-post-sonderserie-fuer-besonderes-schiff_a_50,0,2721470422.html )
 
Seku Am: 03.11.2018 20:44:56 Gelesen: 3711# 2 @  
Aus Lundy erreichte mich dieser Umschlag und weitere Informationen



Die Oldenburg ist immer noch das Lundy-Versorgungsschiff. Von April bis Oktober fährt sie dreimal pro Woche mit Passagieren und Zubehör zur Insel. Im Winter fliegen die Passagiere zweimal pro Woche mit dem Hubschrauber und die Oldenburg wird in dieser Zeit überholt.

Wegen des Bevölkerungsrückgangs auf der Insel verlor die englische Post im Jahre 1927 das Interesse, den Postvertrag mit Lundy zu verlängern, und schloss das letzte Postamt. Der damalige Besitzer der Insel, Martin Harman, der sich zuvor zum König der Insel ausgerufen hatte, beschloss, den Postverkehr selbst in die Hand zu nehmen, und gab schließlich am 1. November 1929 eigene Briefmarken heraus mit dem Währungsaufdruck Puffins (deutsch: Papageitaucher), einer einheimischen Vogelart. Die britische Post akzeptiert die Briefmarken nicht; Briefsendungen von der Insel oder der Oldenburg erreichen aber in der Regel ihr Ziel.

[Redaktionell kopiert aus dem Thema "Reif für die Insel - Die Insel Stempel aus ganz Deutschland"]
 
DERMZ Am: 16.04.2021 21:19:21 Gelesen: 1743# 3 @  
@ DERMZ

Guten Abend,

kurz angeschnitten, habe ich eine De Havilland D.H. 106 Comet 1 gezeigt. Heute will ich (k)eine weitere Marke mit diesem Motiv beisteuern:



1954 gab es einen kleinen Satz aus Lundy (2007 gab es dort noch 28 Einwohner), die sicherlich ein hohes Postaufkommen hatten und eigene "Briefmarken" herausgaben. Zu allem Überfluß wurden auch Flugzeuge darauf abgebildet, wo man einen wirtschaftlichen Flughafen für die abgebildeten Flugzeuge auf der Insel hätte errichte wollen, sei dahingestellt, vom Passagier- und Frachtaufkommen ganz zu schweigen.

Egal, jedenfalls wurde auf der 3 Puffin Marke die Comet der BOAC mit dem Kennzeichen G-ALZK abgebildet. Dabei handelt es sich um den zweiten Prototypen des Musters, der 1950 zum ersten Mal in der Luft war, nach mehr als 500 Stunden der Erprobung wurde er als Passagiermaschine eingesetzt. Nach diversen Unfällen des Flugzeugmusters wurde das Flugzeug schon 1955 ausgemustert und 1957 verschrottet.

Nebenbei gab es noch zwei weitere Marken aus dieser Serie, die ich nur kurz zeige



Mit besten Grüßen Olaf
 
Ron Alexander Am: 17.06.2022 18:48:27 Gelesen: 316# 4 @  
Schönen Freitagnachmittag,

Heute möchte ich einen Blick auf die Briefmarkenausgaben von Lundy werfen. Selbst beschreibt sich Lundy wie folgt, als ein Gebiet mit weiten Flächen, ohne Straßen, Autos oder Umweltverschmutzung. Lundy hat ein milderes Klima als das Festland, doch viel wichtiger, es hat mehr Sonnenstunden und weniger Regen.

Die Briefmarken Ausgaben von Lundy

https://youtu.be/2KXirfNVr7k

Grüße & Schönes Wochenende,
Ron

[Redaktionell kopiert aus dem Thema "Ron Pichlers Youtube Videos zur Philatelie"]
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.