Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: Danzig in alten Ansichten und Dokumenten bis 1945
hajo22 Am: 09.02.2018 14:02:13 Gelesen: 701# 1 @  
Danzig ist ein eigenständiges, anspruchsvolles Sammelgebiet, das von vielen Philatelisten weltweit gepflegt wird.

Ich denke, der Thread wird daher von Interesse sein.

Ich beginne nicht mit einer Ansichtskarte, sondern mit einer Werbebroschüre der Danziger Verkehrszentrale, die leider kein Druckdatum aufweist. Ich nehme an, das Faltblatt datiert um 1930.



Bitte mitmachen. Vielen Dank.

hajo22
 
hajo22 Am: 10.02.2018 13:23:59 Gelesen: 656# 2 @  


Ansichtskarte "Blick auf Danzig von der Mottlau". Der Rand der Karte wurde dreiseitig auf "alt" getrimmt. Der Betrachter, ein junger Mann, schaut melancholisch auf das Bild, das sich ihm bietet.

1901 von Danzig an ein Fräulein nach Zoppot geschickt.

Bitte beim Thread mitmachen.

hajo22
 
Fips002 Am: 10.02.2018 15:20:30 Gelesen: 642# 3 @  
Von mir ein seltener Übernahmeschein vom 18.2.1922 für eine Ausreise aus Danzig und zur Einreise nach Deutschland. Leider ist das Lichtbild entfernt.



Gruß Dieter
 
hajo22 Am: 10.02.2018 15:23:41 Gelesen: 640# 4 @  
@ Fips002 [#3]

Toller Beleg, gratuliere!

hajo22
 
volkimal Am: 10.02.2018 18:04:44 Gelesen: 616# 5 @  
Hallo hajo22,

von Danzig kann ich auch einige Belege zeigen. Das meiste sind aber Postkarten bzw. Bildpostkarten. Sind einfache Postkarten bei diesem Thema erwünscht?

Zunächst aber eine Ansichtskarte von der Joppengasse und der Marienkirche:



Mit 30 Pfg. ist diese Ansichtskarte nach Köln portogerecht frankiert.

Viele Grüße
Volkmar
 
hajo22 Am: 12.02.2018 11:12:32 Gelesen: 568# 6 @  
@ volkimal [#5]

Sind einfache Postkarten bei diesem Thema erwünscht? Aber sicher doch.



Notgeld zu 5 und 10 Pfennige des Magistrates der Stadt Tiegenhof aus dem Jahr 1917.

Die kleinen Scheine sind nur einseitig bedruckt.
 
volkimal Am: 12.02.2018 11:43:22 Gelesen: 562# 7 @  
Hallo Hajo22,

dann fange ich einmal mit den Postkarten der Ausgabe Danziger Wappen im Achteck an. Einige der Karten aus dem Jahr 1920 habe ich nur postfrisch. Die finde ich nicht ganz so interessant.



Postkarte P15 zu 40 Pfennig, gestempelt in Sobbowitz (heute Sobowidz) am 14.10.1921.

Im Ritter - Geographisch statistisches Lexikon von 1905 findet man zu Sobbowitz:
Sobbowitz, Kirchdorf in Westpreußen, Kreis Dirschau, 831 Einwohner, Post- und Telegraphenamt, Eisenbahnstation der Linie Hohenstein—Berent, Oberförsterei, Mühle.

Viele Grüße
Volkmar
 
hajo22 Am: 12.02.2018 11:59:05 Gelesen: 560# 8 @  


Sehr erwünscht sind natürlich die Danziger Bildpostkarten (Ganzsachen) egal ob ungebraucht oder gestempelt.

Hier die P39I/05: Danzig-Neufahrwasser Hafeneinfahrt

Sonderbildpostkarte zum 19. Esperanto-Kongreß 1927. Vordruck in Deutsch und Esperanto.

hajo22
 
volkimal Am: 12.02.2018 19:36:06 Gelesen: 529# 9 @  
Hallo hajo22,

die Bildpostkarten kommen natürlich auch noch an die Reihe. Die letzte Postkarte gefiel mir vor allem durch den Stempel des kleinen Ortes. Hier die erste Bildpostkarte mit einem sehr bekannten Motiv, der Marienkirche:



Gestempelt ist die Karte in Grosslichtenau. Auch zu diesem Ort wieder die Informationen aus dem Ritter:

Grosslichtenau, Dorf in Westpreußen, Regierungsbezirk Danzig, Kreis und Amtsgericht Marienburg, 726 Einwohner, Post und Telegrafenamt, Eisenbahnstation den Linien Liessau—Schöneberg und Grosslichtenau —Neuteich—Lindenau (Klb.).

Viele Grüße
Volkmar
 
hajo22 Am: 13.02.2018 09:49:21 Gelesen: 499# 10 @  


Ganzsache P46 mit Sonderstempel zur Internationalen Briefmarken-Ausstellung 1929 in Danzig.

Abbildung: Karte des Gebiets der Freien Stadt Danzig.

hajo22
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.