Neues Thema schreiben   Antworten     zurück Suche   Druckansicht  
Thema: (?) (22) Bund Neuheiten nur noch bei den Versandstellen erhältlich ?
Vernian Am: 01.03.2018 17:56:00 Gelesen: 5613# 1 @  
Nur über Versandstelle Postphilatelie ?

Hallo,

an anderer Stelle [1] heißt es, die Blockausgabe der heute erschienenen Peanuts-Marken sei ausschließlich über die Versandstellen und nicht an den Postschaltern erhältlich.

Stimmt dies so? Kann dies jemand bestätigen? Hat jemand weitere Informationen hierzu bzw. der "neuen" Praxis diesbezüglich und wie das in Zukunft aussehen soll?

Ich habe darüber nichts in den offiziellen Ankündigungen (Stempel und Information der Post oder nun auch in der postfrisch 2/2018) finden können - wobei im Vorwort der postfrisch der mir neue Begriff "Philatelie-Block" verwendet wird.

Darüber hinaus, wenn dies so stimmen sollte: Wie sind (hier) die Meinungen dazu? Protest (bspw. über campact!)? Sammeln oder "boykottieren"?

Das tolle ist ja immer bei solchen Dingen, boykottiert man es fördert man potentielle Wertssteigerungen in der Zukunft wegen geringen Auflagen, kauft man es, eben auch genau aus diesem Grund, gibt man dem Produzent Vorschub in der Zukunft weiter so zu verfahren.

Von dererlei Überlegungen einmal abgesehen: Da der Block ein frankaturfreundliches Format hat für Großbriefe und Büchersendungen, habe ich mir einige Exemplare bestellt, um diese mit entsprechender Ergänzungsfrankatur zu verwenden - denn ich lege Wert darauf auch ganz normale Postsendungen möglichst "schön" zu frankieren, auch wenn das bei vielen desinteressierten Empfängern möglicherweise in der Ablage "P" landen könnte (selber schuld).

Sollte sich tatsächlich wider Erwartens gegen derartige "Sammlertaschen-Abzock-Produkte" eine Protestbewegung entwickeln würde ich in Zukunft davon absehen, es gibt ja genug andere schöne Markenausgaben (bzw. die beiden Werte auch aus dem Bogen).

Beste Grüße

Vernian

[1] http://www.philaforum.com/forum/index.php?thread/35956-bund-neuausgaben-2018/&postID=435499#post435499
 
Henry Am: 01.03.2018 19:46:14 Gelesen: 5563# 2 @  
@ Vernian [#11]

Ja, es stimmt, der "Philatelie-Block" ist nur über die Versandstelle zu beziehen. Möglicherweise hängt dies damit zusammen, dass der Block keinen EAN-Code hat, was aber sicher irgendwie zu bewerkstelligen gewesen wäre, wenn man es gewollt hätte, und ab 01.03. nur noch Marken über den EAN-Code am Schalter vertrieben werden. Vielleicht spielen auch lizenzrechtliche Gründe mit. Wie auch immer, wenigstens eine rechtzeitige Information über die mögliche Erwerbsschiene wäre angebracht gewesen (z.B. in der Vorratsliste). Mit diesen Ankündigungen hapert es aber seit neuestem bei der DPAG nach meiner Auffassung.

Interessant ist der Block ja insofern schon, als er einen Standardbrief plus ZL PRIO portorichtig mit Block oder herausgelöstem Zusammendruck (ZD) ermöglicht oder einen Standardbrief + ZL Übergabe-Einschreiben als MeF mit 2x ZD.

Mit philatelistischem Gruß
Henry
 
JPC Am: 01.03.2018 22:12:44 Gelesen: 5523# 3 @  
An den Philatelie-Schaltern gibt es ihn auch zu kaufen.
 
Vernian Am: 02.03.2018 03:22:28 Gelesen: 5495# 4 @  
@ JPC [#13]

Ja gut, Philatelieschalter = Postphilatelie = Versandstelle - in gewisser Weise. Aber Staus Quo ist doch offenbar, der Normalkunde bekommt diesen Block an keinem normalen Postschalter. Von Postfilialen will ich gar nicht reden, das war ja nun vorher auch schon so.
 
jmh67 Am: 02.03.2018 07:40:32 Gelesen: 5467# 5 @  
Protest wird in diesem Falle wenig helfen, denn es gibt viele Abonnenten von Neuausgaben (deren einer zu sein ich mich inzwischen schäme, aber ich erwäge eine Änderung dieses Zustands), so dass ein gewisser Mindestumsatz gegeben sein wird, und das Briefmarkendrucken kostet ja nicht viel. Die Deutsche Post AG springt hier nur auf einen Karren auf, auf dem schon mehrere andere Postunternehmen in Europa und Übersee fahren. Wenn die Blockausgabe freilich Neukunden werben soll, dann ist der Versuch schlecht aufgestellt, denn mit der Einschränkung auf bestimmte Vertriebswege fehlt es einer vermeintlich attraktiven Neuausgabe an Sichtbarkeit.

Übrigens ist die Nichtverfügbarkeit von Neuausgaben am Schalter nichts Neues. Ich erinnere mich, wie ich Anfang der 1990er auf einige 60-Pfennig-Werte "Jagd gemacht" habe, weil sie dem örtlichen Postamt (und etlichen anderen, die ich aufsuchte) nicht geliefert worden waren.

Wir müssen uns darüber klar sein, dass Briefmarkenausgaben und postalischer Bedarf schon seit langem nur noch eingeschränkt korrelieren.

-jmh
 
Vernian Am: 02.03.2018 11:59:38 Gelesen: 5417# 6 @  
@ jmh67 [#5]

Die Deutsche Post AG springt hier nur auf einen Karren auf, auf dem schon mehrere andere Postunternehmen in Europa und Übersee fahren.

Durchaus richtig.

Wir müssen uns darüber klar sein, dass Briefmarkenausgaben und postalischer Bedarf schon seit langem nur noch eingeschränkt korrelieren.

Ebenfalls absolut richtig.

Neu ist aber halt eben doch, dass der Verkauf über übliche Postschalter, an denen ansonsten bislang alle Markenausgaben zu haben waren, hier gar nicht mehr vorgesehen ist.

Übrigens muß ich einschränken, was ich oben gesagt habe: Es gibt auch Postfilialen, die normalerweise alle Neuerscheinungen anbieten - sofern diese bspw. von Sammlern regelmässig nachgefragt werden. Ist zumindest in der Postfiliale in meinem Nachbarort so. Allerdings ist es heutzutage wohl so, dass die Poststellen selber bestellen müssen was sie anbieten wollen, d.h. die meisten Betreiber von Poststellen wollen nur nicht? Oder gibt es da Regularien der Post, nach denen derartige Bestellungen für bestimmte Poststellen ausgeführt werden und für andere nicht?

Vernian
 
Holzinger Am: 02.03.2018 13:17:34 Gelesen: 5388# 7 @  
Allerdings ist es heutzutage wohl so, dass die Poststellen selber bestellen müssen was sie anbieten wollen, d.h. die meisten Betreiber von Poststellen wollen nur nicht?

Genau, es ist mit Arbeit/Zeitaufwand verbunden - incl. des "Abrechnungsaufwandes" für kaum nachgefragte Produkte. "Blume von der Rolle" ist einfacher zu händeln, bestenfalls noch ausgewählte Zehnerbogen.
 
Christoph 1 Am: 02.03.2018 17:11:08 Gelesen: 5349# 8 @  
@ Vernian [#11]

Ich habe darüber nichts in den offiziellen Ankündigungen (Stempel und Information der Post oder nun auch in der postfrisch 2/2018) finden können

In der DBZ wurde das bereits am 19.2. über den Newsletter vermeldet [1].

@ Vernian [#6]

Neu ist aber halt eben doch, dass der Verkauf über übliche Postschalter, an denen ansonsten bislang alle Markenausgaben zu haben waren, hier gar nicht mehr vorgesehen ist.

Stimmt nicht ganz: Bereits 2001 gab es eine Blockausgabe (Block 56 Weihnachten), die nur über die Versandstellen und die Philatelieschalter verkauft wurde. Das ist sogar im Michel-Spezial extra vermerkt.

Insofern bleibt zu hoffen, dass es sich auch diesmal nur um eine Eintagsfliege handelt und dass alle künftigen Neuausgaben auch über normale Postschalter erworben werden können, sofern sie von den Agenturbetreibern bestellt werden. Es ist übrigens tatsächlich so, dass in den kleinen Postagenturen nur die Briefmarken vorrätig sind, die bestellt werden. Wenn sich dort vom Personal niemand dafür interessiert und auch aus der Kundschaft niemand explizit nachfragt, gibt es eben nur die Blumen von der Rolle.

Gruß
Christoph

[1] http://www.deutsche-briefmarken-zeitung.de/2018/02/19/postfilialen-ohne-peanuts-block/
 
lueckel2010 Am: 02.03.2018 18:01:45 Gelesen: 5330# 9 @  
@ Christoph 1 [#8]

Stimmt nun aber auch nicht so ganz.

Mi-Nr. Bl. 56, im "Vorfeld" als Ausgabe mit "Wertpotential" von einigen Händlern hochgejubelt, die man nur bei ihnen (oder aber -in einem sehr, sehr leisen Nebensatz- bei den damaligen Versandstellen) bekommen könne, wurde noch Wochen nach der Ausgabe bei einigen Postämtern wie "Sauerbier" angeboten, zumindest im Raum Hagen/ Westfalen.

Schönes Wochenende, "lueckel2010"
 
Vernian Am: 02.03.2018 19:35:09 Gelesen: 5298# 10 @  
@ lueckel2010 [#9]

Also ich will es nicht mit Gewissheit sagen, aber ich glaube den Block habe ich auch ganz regulär am Postamt erstanden.
 
Timbramp Am: 03.02.2019 17:39:14 Gelesen: 4517# 11 @  
Internationale Sondermarken ?

Wenn immer ich eine Marke für Briefe ins Ausland kaufen wollte, etwa 1,50 € für Kompaktbriefe oder 3,70 € für Großbriefe, bekam ich diese nur aus Einzelmarken zusammengesetzt, etwa 3 x 1 €-Blumenmotiv (tränendes Herz) und 1 x 70 Cent Standardmarke.

Ist es echt so dass es keine vernünftige Stückelungen für Internationale Briefmarken gibt? Bzw. muss man sich diese immer mit den selben langweiligen Blumenmotiven zusammensetzen lassen? Mit den unzähligen Portoklassen habe ich irgendwie total den Überblick verloren und komme gar nicht mehr klar. Weiß da jemand mehr?
 
Christoph 1 Am: 03.02.2019 19:22:01 Gelesen: 4477# 12 @  
Hallo,

für den Kompaktbrief zu 1,50 € gibt es die Sondermarke "150 Jahre Technische Universität München", erschienen 2018, bestellbar unter [1].



Für den Großbrief zu 3,70 € gibt es die Sondermarke "Elisabeth Mann Borgese", erschienen ebenfalls 2018, bestellbar unter [2].



Viele Grüße
Christoph

[1] https://shop.deutschepost.de/150-jahre-technische-universitaet-muenchen-briefmarke-zu-1-50-euro-10er-bogen
[2] https://shop.deutschepost.de/100-geburtstag-elisabeth-mann-borgese-briefmarke-zu-3-70-euro-10er-bogen
 
22028 Am: 03.02.2019 19:28:05 Gelesen: 4472# 13 @  
@ Timbramp [#11]

Leider ist es so dass die Postagenturen nicht immer alle Marken/Wertstufen vorrätig haben, dann muss gestückelt oder mit Labels frankiert werden.
 
Timbramp Am: 03.02.2019 19:51:25 Gelesen: 4452# 14 @  
Vielen Dank für die Antworten. Dann scheine ich meine Marken wohl einfach nur in der falschen Postfiliale zu kaufen. Ich achte schon darauf bevorzugt in große Postbankfilialen zu gehen und natürlich nicht in kleine Kioskfilialen. Dennoch wird immer gestückelt. Kann es vielleicht daran liegen dass die Sondermarken nur im Zehnerbogen verkauft werden, und nicht als Einzelmarken?
 
Vernian Am: 01.03.2019 11:27:22 Gelesen: 4250# 15 @  
Hallo,

hier und an anderer Stelle war in der Vergangenheit ja schon die Feststellung, dass nicht mehr alle Markenausgaben an den Schaltern der Post / Postdienststellen erhältlich sind. Entscheidend war hierbei vor allem der Peanuts-Block letztes Jahr (siehe Beitrag [#1] hier).

Heute nun wiederum habe ich den Loki-Helmut-Schmidt-Block, der heute Ersttag hat, nicht bei meiner Poststelle erhalten können - wohl aber alle anderen Neuausgaben. Wir haben hier nun schon festgestellt, dass die Verfügbarkeit auch abhängig davon ist, was die einzelnen Poststellen bzw. -Ämter bestellen. Somit wenig verwunderlich. Was mir dabei aber aufgefallen ist:

a) In den Ankündigungen "Stempel & Information" der Post wird bei den Ausgabeinformationen ein Hinweis zu den Bezugsmöglichkeiten immer nur bei Selbstklebern und Ganzsachen angegeben. D.h. da ist ggf. zu entnehmen ob das "Produkt" auch am normalen Schalter erhältlich ist oder nicht. Bei nassklebenden Ausgaben erfolgt kein Hinweis auf "Bezug", d.h. ob und an welchen Verkaufsstellen diese Marken zu erhalten sind wird mal eben so gar nicht mitgeteilt.

b) Die "Werbeposter" in den Poststellen für neue Sondermarken-Ausgaben zeigen - zumindest jetzt im aktuellen Fall - die Blockausgabe noch nicht einmal. D.h. genauso wie die (Sonder-/ Messe- etc) -Ganzsachen scheint ein Verkauf an den Poststellen an sich gar nicht mehr vorgesehen zu sein, da es gar nicht für nötig erachtet wird den "Schalterkunden" durch Bewerbung darüber in Kenntnis zu setzen, das es dieses "Produkt" überhaupt gibt.

Zu DDR-Zeiten hätte man derartige Ausgaben als "nicht zu Ausstellungen zugelassen" zumindest von philatelistischer Seite "gebrandmarkt". Aber heutzutage ist das ja wohl eh alles egal.

Nun, ich verzichte dankend. Mit dem Peanut-Block letztes Jahr war für mich klar, dass für mich das Thema "Neuheiten Deutschland" mit 2017 spätestens abgeschlossen ist, ich kaufe nur noch Frankaturware oder was mir gut gefällt und nehme noch in die Sammlung auf, was mich aus dem Posteingang her gestempelt (heute eher "getintenstrahlt") erreicht.

Beste Grüße

Vernian
 
ginonadgolm Am: 01.03.2019 12:57:01 Gelesen: 4182# 16 @  
@ Vernian [#15]

Heute nun wiederum habe ich den Loki-Helmut-Schmidt-Block, der heute Ersttag hat, nicht bei meiner Poststelle erhalten können

Eine solche Blockausgabe wurde nie angekündigt, kann also auch nicht beworben werden.

Da ist bei dir wohl irgendetwas durcheinander gekommen

vermutet
Ingo aus dem Norden
 
teenage_dirtbag Am: 01.03.2019 14:35:58 Gelesen: 4151# 17 @  
@ ginonadgolm [#16]

Den Block "Helmut und Loki Schmidt" gibt es im Shop der Deutschen Post, Ausgabetag 01.03.19

https://shop.deutschepost.de/helmut-und-loki-schmidt-briefmarken-zu-0-45--0-70-eur-blockausgabe
 
Henry Am: 01.03.2019 18:02:28 Gelesen: 4083# 18 @  
@ Vernian [#15]
@ ginonadgolm [#16]

Diese Aussagen sind leider nicht ganz richtig. Schon seit längerem wurde in Fachzeitschriften bekanntgemacht, dass es künftig "Philatelistische Blocks" gibt, die es nur bei der Versandstelle zu kaufen gibt. Und der Block für Helmut und Loki Schmidt wurde auch in der PHILATELIE aktuellauf der Seite 4 angeboten mit dem ausdrücklichen Hinweis "Nicht in Filialen - nur hier erhältlich". Diesen Hinweis habe ich ebenfalls aus den Fachzeitschriften entnommen.

In der Broschüre "Stempel & Informationen 3/2019" wurde der Block angekündigt. Es stand zwar nicht ausdrücklich der Hinweis zum alleinigen Bezug bei der Versandstelle dabei, aber er wurde ausdrücklich als "Philatelieblock" angekündigt.

Mit philatelistischem Gruß
Henry
 
ginonadgolm Am: 01.03.2019 18:30:38 Gelesen: 4070# 19 @  
@ Vernian [#15]
@ ginonadgolm [#16]

Entschuldigung, ich habe mich ganz auf die Neuheitenmeldungen von Brigitte verlassen.

ein reuiger
Ingo aus dem Norden
 
Vernian Am: 02.03.2019 11:21:26 Gelesen: 3983# 20 @  
@ Henry [#18]

Das ist ja schön wenn in "Fachzeitschriften" so etwas bekannt gemacht wird, nicht aber in den offiziellen Veröffentlichungen der Post selbst. Ich habe neben "Stempel & Information" digital nur das Heftchen "postfrisch" der Post und die Michel-Rundschau als Information - in letzterer Nr. 3/2019, wo der Block katalogisiert wird, findet sich auch ein entsprechender Hinweis. Die MiRu habe ich aber erst heute erhalten.

Die Bezeichnung "Philatelieblock" spricht ja schon für sich. Ja, Du hast Recht, seit dem Peanutsblock letztes Jahr muß man damit rechnen, und das diverse Fachzeitschriften dies schon vor einiger Zeit kundgetan haben will ich nicht bestreiten (nur wenn man die nicht hat bekommt man das halt auch nicht mit ;-) ) - ich verstehe nur nicht warum die Post / Postphilatelie dies nicht selber eindeutig kundtut. Nun denn, ich werde von nun an genau hinsehen wenn da etwas von "Philatelieblock" oder "Philatelie-Ausgabe" oder ähnlichem steht, dann weiß ich Bescheid.

Ich möchte hier jetzt nicht die jahrelange Diskussion neu anstoßen was "postalischer Bedarf" oder "sammelwürdig" ist - das ist immer eine persönliche Ansichtssache. Für mich persönlich ist diese Form der Vermarktung auf jeden Fall Anlaß genug auf Neuheiten Deutschland keinen Wert mehr zu legen.

Best

V.
 
Brigitte Am: 04.03.2019 10:43:18 Gelesen: 3767# 21 @  
@ ginonadgolm [#19]

Hallo Ingo,

ich hatte Block 83 noch gar nicht in den Neuheiten. Das habe ich heute ergänzt [1] - siehe Beitrag # 451.

Liebe Grüße,

Brigitte

[1] https://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ST=2132&CP=0&F=1
 
StefanM Am: 04.03.2019 10:47:34 Gelesen: 3760# 22 @  
@ Brigitte [#21]

In Beitrag 403 ist Block 80 (Peanuts gezeigt). Wenn das jetzt Block 83 ist, was sind dann die Blocks 81 und 82? Habe ich die in dem Neuheitenthema übersehen?
 
ginonadgolm Am: 04.03.2019 10:57:44 Gelesen: 3749# 23 @  
@ Brigitte [#21]

Hallo Brigitte,

danke für den Nachtrag!

Viel Grüße aus dem stürmischen Norden
Ingo
 
Brigitte Am: 04.03.2019 13:42:29 Gelesen: 3694# 24 @  
@ StefanM [#22]

Hallo Stefan,

danke, daß Du nachgefragt hast. So konnte ich die MiNr. ergänzen bzw. korrigieren.

Die Blocks sind im Neuheiten-Thema [1], nur die MiNr. waren es nicht. Manchmal sind die Nummern nicht gleich bekannt oder werden später geändert - dann trage ich das nach.

Im Thema Neuheiten habe ich das eben gemacht:

Block 80 = Asterix (Beitrag # 292)
Block 81 = Nutztierrassen (Beitrag # 338)
Block 82 = Peanuts (Beitrag # 403)

Liebe Grüße

Brigitte

[1] https://www.philaseiten.de/cgi-bin/index.pl?ST=2132&CP=0&F=1
 
  Antworten    zurück Suche    Druckansicht  
 
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.