Thema: SPD Mitgliederentscheid aus postalischer Sicht
Altmerker Am: 03.03.2018 19:49:36 Gelesen: 2351# 1 @  
Hallo,

sorry, wenn ich die große Politik aus dem Sammlerwinkel sehe. Meine Frage: Wie läuft der Mitgliederentscheid zur GroKo bei der SPD postalisch? Gab es für alle vorfrankierte Umschläge mit Marken oder AFS vom Willy-Brandt-Haus oder Empfänger zahlt oder gar portofrei? Es soll ja nach Leipzig geschickt worden sein, dann nach Berlin zum Auszählen transportiert.

Freundliche Grüße
Uwe
 
Christoph 1 Am: 04.03.2018 10:27:55 Gelesen: 2222# 2 @  
@ Altmerker [#1]

Aus dem angefügten Foto ist erkennbar, dass die Umschläge als "Antwort" gestaltet wurden (Absender muss nicht frankieren, Gebühr wird vom Empfänger übernommen + Zuschlag) und nach Berlin adressiert sind.



Allerdings wurde auch mehrfach gesagt, dass die Wahlbriefe zentral in Leipzig gesammelt worden sind. Und man konnte ja gestern den Post-LKW im TV sehen, der die Briefe unter Polizeischutz von Leipzig nach Berlin verfrachtet hat.

Vielleicht gab es hier eine automatische Umleitung (über eine eigene Großkunden-PLZ?), so dass die Umschläge trotz Berlin-Aufdruck direkt nach Leipzig befördert wurden? Mich würde das auch interessieren - vielleicht outet sich ein kundiges SPD-Mitglied.

Viele Grüße
Christoph
 
HWS-NRW Am: 04.03.2018 13:14:50 Gelesen: 2149# 3 @  
Ich denke mal, daß man die gelaufenen Briefe anschließend "entsorgt", was eigentlich schade wäre. In einem Exponat könnte man aber auch mal einen nicht abgesandten Umschlag präsentieren.

mit Sammlergruß
Werner
 
Holzinger Am: 04.03.2018 13:38:27 Gelesen: 2134# 4 @  
@ HWS-NRW [#3]

Ich weiß nicht, wie die Zustellung zum Mitglied (Adressdaten) erfolgte (eigener Umschlag oder Verteilung vor Ort). Der eigentliche Wahlumschlag enthält wohl keine personalisierten Daten (s. Bild), wäre also "erwerbbar" wie bei den früheren Rätselpostkarten.

Da die Stimmzettel ja entnommen werden müssen, bliebe die Frage:

Was geschieht mit den "frankierten" Umschlägen ? Manch einer klebt evtl. doch eine Marke auf ? Das gäbe eine schöne Menge "Kiloware". :-) Hoffentlich springt jetzt kein Händler auf die Idee an. :-(